Aktienindex S&P/ASX 200 aktuell: Australien wieder auf Notstandsniveau

Veröffentlicht am

Die Schwäche der Weltwirtschaft und die schmerzhafte Aufwertung des australischen Dollar setzen insbesondere die Industrie in Australien massiv unter Druck. Die Zentralbank steuert mit wiederholten Zinssenkungen dagegen, inzwischen wurde das Niveau von Anfang 2009 wieder erreicht.

Immer aktuell informiert: News und Kommentare zu den wichtigsten
Märkten, Blue-Chips und Nebenwerten

Heute im Fokus: Gold, Commerzbank und Nordex

Hier anmelden!

Damals hatte die Reserve Bank of Australia in Reaktion auf die globale Rezession den Leitzins auf 3 Prozent und damit auf den tiefsten Stand seit 1960 herabgesetzt und dies als eine Notstandmaßnahme bezeichnet. Dass dieses Level nach sechs Zinssenkungen in den letzten 14 Monaten nun wieder erreicht wurde, zeigt, wie schwierig die Situation außerhalb des Rohstoffsektors inzwischen geworden ist. Insbesondere die dramatische Aufwertung der Währung, die in den letzten vier Jahren um 62 Prozent zugelegt hat, setzt der Industrie zu. Da zudem das Zinsniveau angesichts des Booms des Bergbaus im weltweiten Vergleich immer noch relativ hoch ist, leiden sowohl die Investitionen als auch der Bau. Dementsprechend ist die Arbeitslosigkeit mit zuletzt 5,4 Prozent auf ein 2,5-Jahreshoch geklettert, allein im Bausektor sind in den letzten 12 Monaten fast sieben Prozent der Stellen weggefallen. Damit aber nimmt der Lohndruck nun ab, was zusammen mit den insgesamt rückläufigen Inflationsdaten den Spielraum für weitere Zinsschritte erweitern könnte. Sollte die Wirtschaft nicht wieder spürbar an Dynamik gewinnen, ist es gut möglich, dass die Zentralbank bei ihrer nächsten Sitzung im Februar selbst das „Notstandszinsniveau“ noch unterbieten wird.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
alle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

MAX21: Potenzialträchtige Tochter, Aktie ein Kauf 26.11.2014

MAX21 befindet sich nach Darstellung von BankM in einer fundamentalen Transformation von einer Beteiligungsgesellschaft zu einer Konzern-Holding. Eine wichtige Rolle spiele dabei die Tochter pawisda, von der zuletzt die noch ausstehenden Anteile ... » weiterlesen

Nordex: Der richtige Kick kommt noch 26.11.2014

Nach sehr starken Quartalszahlen hat sich die Aktie von Nordex kräftig erholt. Kurzfristig scheint sie damit konsolidierungsreif, das Ende der Rally muss dies aber noch nicht sein. Die hohe Dynamik im dritten Quartal resultierte sicherlich zum ... » weiterlesen

Drillisch: Ein heißer Reifen 26.11.2014

Bei Drillisch heißt es weiter: Nicht kleckern, sondern klotzen. Das Unternehmen hat Aktien aus dem Bestand im großen Maßstab platziert und plant weitere Akquisitionen. Die Strategie ist nicht ohne Risiko. Etwas mehr als 140 Mio. ... » weiterlesen

Commerzbank: Stimmung spricht für steigende Kurse 26.11.2014

Die Commerzbank hatte überraschend gute Zahlen für das dritte Quartal präsentiert, trotzdem konnte die Aktie davon nicht richtig profitieren. Dank der Fortsetzung der Markterholung weicht nun aber langsam die Skepsis der Anleger. ... » weiterlesen

USU Software AG: Deutschlandgeschäft trübt das Bild 25.11.2014

Das Researchhaus GBC hat die Neunmonatszahlen der USU Software AG analysiert und sieht für die Aktie derzeit nur ein begrenztes Potenzial. Das von 14,00 auf 13,45 Euro reduzierte Kursziel begründet ein Rating „Halten“. Die USU ... » weiterlesen

Aktien-Global Top-Selector

Exklusiv: Unser Analysewerkzeug, mit dem Sie Ihre persönlichen Top-Performer identifizieren können.

  • Einfache Handhabung
  • Fokussierung auf zentrale Erfolgsgrößen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool