News und Analysen: Deutsche Bank AG

Aktuelle Top-News
Die Aktie der Deutschen Bank hat die zwischenzeitlichen Kursgewinne abgegeben, das Papier notiert wieder in der Nähe der Jahrestiefstände. Damit hinkt der Wert in 2017 weit hinter dem DAX zurück. Ist der ...» weiterlesen

Deutsche Bank: Die Frustmaschine

Veröffentlicht am

Am Freitag war die Aktie der Deutschen Bank mal wieder der Tagesverlierer im DAX - als hätte der Wert mit einem Verlust von fast 40 Prozent seit dem Jahreshoch 2015 nicht schon genug gelitten. Die Anleger sehen kein Land und wenden sich frustriert ab.

Aus Sicht der Börsianer dürfte John Cryan seinen Jobstart verpatzt haben. Der neue starke Mann bei der Deutschen Bank hat den operativen Zustand seines Arbeitgebers in sehr kritischen Worten beschrieben und eine längere Durststrecke angekündigt, die auch im Ausfall der Dividende zum Ausdruck kommt.

Aufbruchstimmung hört sich anders an, die Wirkung an der Börse war jedenfalls verheerend. Die ohnehin von den teuren Skandalen und Rechtsstreitigkeiten frustrierten Investoren drückten auf die Verkaufstaste und schickten die Aktie der Deutschen Bank auf ein Mehrjahrestief.

Deutsche Bank
Deutsche Bank Chart
Kursanbieter: L&S RT

Auf dem stark reduzierten Kursniveau regt sich langsam aber Unterstützung für den Titel. JP Morgan hat das Papier auf die „Analyst Focus List“ gesetzt und das Kursziel von 35 Euro bekräftigt, begründet wurde dies mit den konservativen Sparzielen und der gestärkten Kapitalposition. Etwas verhaltender ist Barclays (Ziel 28 Euro), aber auch die britische Bank hält den Kursabsturz für übertrieben.

Es gab zuletzt aber auch eine Verkaufsempfehlung, und zwar von Societe Generale, die vor allem die möglichen negativen Nebeneffekte der laufenden Restrukturierung und Kostenoptimierung fürchtet. Ironischerweise haben die Franzosen das Kursziel trotzdem auf 25 Euro gesetzt - rund 20 Prozent über dem aktuellen Kurs!

Das verdeutlicht schon, dass Kurse unter 20 Euro für die Deutsche Bank fundamental kaum zu rechtfertigen sind, wenn die Restrukturierung nicht völlig misslingt. Mutige Anleger setzen darauf, dass dieser Worst-Case ausbleibt, und sammeln die Aktie der Deutschen Bank an schwachen Tagen ein.

Hinweis: Das Team von Aktien-Global.de setzt Empfehlungen im Top-Zertifikate Musterdepot um. Die Performance seit dem Depotstart am 1. Mai 2015 liegt aktuell bei 20,1 Prozent (DAX seit 1. Mai: -14,0 Prozent). Depotänderungen werden realtime via Email verschickt, hier können Sie sich kostenlos registrieren: http://www.aktien-global.de/musterdepot/top-zertifikate-musterdepot/

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Bank AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

publity: Niedrige Bewertung als Malus für Intransparenz 26.06.2017

Nachdem publity, ein Spezialist für deutsche Büroimmobilien, im letzten Jahr seine ehrgeizigen Ziele erreicht und teilweise sogar übertroffen hat, soll die dynamische Expansion auch 2017 und in den Folgeperioden fortgesetzt werden. ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Ist das jetzt ein Schnäppchen? 26.06.2017

Die Aktie der Deutschen Bank hat die zwischenzeitlichen Kursgewinne abgegeben, das Papier notiert wieder in der Nähe der Jahrestiefstände. Damit hinkt der Wert in 2017 weit hinter dem DAX zurück. Ist der Wert damit ein ... » weiterlesen

Nordex: Bald ein Übernahmekandidat? 23.06.2017

Nach dem Absturz auf das tiefste Kursniveau seit 2014 scheint bei Nordex kein Lichtblick in Sicht. Doch die deutlich gesunkene Bewertung könnte durchaus auch Begehrlichkeiten wecken. Im Juni konnte Nordex endlich mal wieder in kurzer Zeit zwei ... » weiterlesen

EYEMAXX AG: Deutlicher und nachhaltiger Anstieg der Gesamtleistung erwartet 22.06.2017

Die EYEMAXX Real Estate AG habe laut GBC das zweitgrößte Immobilienprojekt der Unternehmensgeschichte erworben und damit die eigene Projektpipeline weiter ausgebaut. Auf dieser Basis sei laut GBC eine Fortsetzung des dynamischen ... » weiterlesen

artec technologies AG: Zusätzliches Potenzial durch Geschäftsmodellerweiterung 22.06.2017

GBC erwartet für die artec technologies AG infolge der im letzten Jahr eingeleiteten Geschäftsmodellerweiterung ein schwaches Übergangsjahr 2017, an das sich aber nach Einschätzung der Analysten ab dem Geschäftsjahr 2018 ein ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool