Deutsche Bank: Vorbereitung auf die Hiobsbotschaft

Veröffentlicht am

Von der Deutschen Bank werden sehr schlechte Zahlen für das erste Quartal kommen, darauf bereitet das Management die Märkte gerade in mehreren Schritten vor. Eine klare Sprachregelung zeugt von einer abgesprochenen Initiative. Die Anleger haben verstanden und schicken die Aktie auf Talfahrt.

Anzeige:

Die Märkte sind schuld - das ist der Tenor, den zunächst Vorstandschef John Cryan der Öffentlichkeit präsentiert hat, nun hat Finanzvorstand Marcus Schenck ins selbe Horn gestoßen. Die Rahmenbedingungen in den ersten Wochen des Jahres seien ungewöhnlich schlecht gewesen, deswegen würden auch die Resultate der Deutschen Bank für das erste Quartal mau ausfallen.

Und nicht nur das, auch die Restrukturierung kommt wohl nicht in dem gewünschten Ausmaß voran. Die Deutsche Bank findet laut Schenck im Moment keine Partner, um die Deals zum Abschluss zu bringen. Man kann das natürlich auch anders interpretieren: Die Deutsche Bank bekommt in der aktuellen Marktlage nicht die Preise, die sie gerne hätte oder bräuchte.

Deutsche Bank
Deutsche Bank Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das alles sind weitere schlechte Nachrichten für die leidgeplagten Anleger, denn die Durststrecke wird immer länger - und die Marktteilnehmer werden wieder nervös. Moody’s prüft offenbar eine weitere Abstufung der Bonität der Deutschen Bank.

Wir waren daher schon in der letzten Woche auf die Shortseite gewechselt und sehen hier kurzfristig weiterhin das größere Potenzial, vor allem, wenn der Gesamtmarkt in den Konsolidierungsmodus wechselt.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aussicht auf schwache Zahlen die Aktie der Deutschen Bank weiter belastet, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem aktuellen Hebel von 2,7 nutzen. Die Barriere liegt bei 22,34 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Bank AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

PNE Wind: Drei wichtige Abschlüsse in kurzer Zeit 20.01.2017

PNE Wind hat nach Darstellung von SMC-Research drei wichtige Abschlüsse binnen kurzer Zeit erzielt, die die Gewinnprognose für 2016 absichern und eine gute Ausgangslage für 2017 schaffen würden. An der Börse sei dies wegen ... » weiterlesen

Commerzbank vs. Deutsche Bank: Wer hat die Nase vorn? 20.01.2017

Die Aktien der Commerzbank und der Deutschen Bank bewegen sich seit längerem in einem bemerkenswerten Gleichlauf. Doch aktuell klafft die Schere etwas auseinander - zugunsten der Commerzbank. Wird daraus ein Trend? Auf Sicht der letzten sechs ... » weiterlesen

Twintec: Kursziel und Rating ausgesetzt 19.01.2017

Nach der Beantragung des insolvenzrechtlichen Schutzes für einen Teilkonzern der Twintec-Gruppe haben die Analysten von SMC-Research ihr Rating wie auch das Kursziel für die Twintec-Aktie ausgesetzt. Das Unternehmen strebe mit diesem ... » weiterlesen

DAX: Keiner will verkaufen 19.01.2017

Von Anfang Dezember bis zum Beginn dieses Monats hat der DAX um mehr als 1.000 Punkte zugelegt. Gewinnmitnahmen im größeren Maßstab sind ausgeblieben, den Anlegern fehlen die Alternativen. Durch die kleine ... » weiterlesen

Barrick Gold: Jetzt Gewinne mitnehmen? 18.01.2017

Die Aktie von Barrick Gold zählt zu den großen Gewinnern der jüngsten Goldpreiserholung. Doch das Edelmetall hat das Potenzial, das aus einer überverkauften Marktlage resultierte, weitgehend ausgeschöpft. Daher stellt sich ... » weiterlesen

Aktien-Global-Express

Unser kostenloser Newsletter

  • Das Wichtigste zu den Top-Märkten,
  • zu den spannendsten DAX-Unternehmen
  • sowie zu den interessantesten Nebenwerten
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool