Deutsche Telekom: Schnell noch aufspringen

Veröffentlicht am

Die Ausverkaufswelle im DAX hatte alle Werte mitgerissen, auch die Aktie der Deutschen Telekom. Doch im Gegensatz zu vielen anderen Werten drohen dem deutschen Branchenprimus geschäftlich keine Abwärtsrisiken - das Gegenteil ist der Fall. Die Aktie ist daher hochinteressant.

Größte Triebfeder des Kursabsturzes in diesem Jahr sind die Konjunktursorgen, ausgelöst durch den fallenden Ölpreis und die Konjunkturabschwächung in China. In diesem Sog hat die Aktie der deutschen Telekom seit Ende November letzten Jahres in der Spitze rund 16 Prozent verloren.

Dabei dürfte das Kerngeschäft des Konzerns von den konjunkturellen Abwärtsrisiken kaum tangiert werden. Das US-Geschäft, der große Erfolgsfaktor im letzten Jahr, ist auch im vierten Quartal 2015 hervorragend gelaufen, ein Ende der starken Performance ist nicht absehbar.

Deutsche Telekom
Deutsche Telekom Chart
Kursanbieter: L&S RT

Zusätzlich wächst der Optimismus, dass auch das Geschäft auf dem europäischen Kontinent in der aktuellen Periode in die Wachstumsspur zurückfindet. Diesbezüglich haben sich die Analysten von HSBC, Goldman Sachs und Barclays zuletzt einträchtig optimistisch geäußert - und deswegen jeweils Kursziele von mindestens 20 Euro ausgerufen.

Auch technisch sieht die Lage bei der Aktie der Deutschen Telekom deutlich besser aus, als bei anderen Werten. Trotz der kräftigen Korrektur bewegt sich der Wert immer noch im Seitwärtskorridor zwischen 14,50 und 17,50 Euro. In einem stabileren Marktumfeld könnte nun wieder das obere Ende angesteuert werden.

Es lohnt sich daher jetzt noch, auf den fahrenden Zug aufzuspringen, zumal der kurzfristige Abwärtstrend bald noch oben verlassen werden könnte. Etwas Pulver sollte man dabei allerdings noch trocken halten, um nachkaufen zu können, wenn der Markt noch mal Schwäche zeigt.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie der Deutschen Telekom nach der Korrektur nun wieder das obere Ende des Seitwärtskorridors ansteuert, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem aktuellen Hebel von 2,5 nutzen. Die Barriere liegt bei 9,85 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Telekom AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

EQS Group: Starkes Wachstum belastet Marge 21.08.2017

EQS Group wächst nach Darstellung von GSC Research weiter dynamisch, doch das Wachstum belaste zunächst die Margen, im ersten Halbjahr 2017 sogar stärker, als von den Analysten erwartet. Bei der Aktie sei aber im aktuellen Stadium ... » weiterlesen

Daldrup und Söhne: Neuer Schwung 21.08.2017

Unser ehemaliger Empfehlungslisten-Titel Daldrup & Söhne hat seinen Aktionären eine längere Leidenszeit beschert. Der Bohrdienstleister arbeitet seit Jahren daran, den Betrieb von Geothermiekraftwerken als zweites Standbein ... » weiterlesen

SMT Scharf: Starkes Wachstum bei hohem Margendruck 21.08.2017

Die Aktie von SMT Scharf hat im laufenden Jahr nicht an den im Schlussquartal 2016 gestarteten dynamischen Aufwärtstrend anknüpfen können. Die Begründung dafür lieferten nun die Halbjahreszahlen der Gesellschaft, die zwar ... » weiterlesen

Nordex: War es das schon wieder? 21.08.2017

Die Halbjahreszahlen haben der Aktie von Nordex keinen Schwung gegeben, der Wert ist wieder nach unten abgedreht. Die endgültige Trendentscheidung steht aber noch aus. Mit den Zahlen für das zweite Quartal hat Nordex nicht erneut ... » weiterlesen

SYZYGY: Schwäche laut GBC nur vorübergehend 18.08.2017

GBC zeigt sich von den Halbjahreszahlen der SYZYGY AG enttäuscht, erwartet aber ab dem zweiten Halbjahr wieder eine anziehende Dynamik. Spätestens ab 2018 dürfte das Unternehmen nach Einschätzung der Analysten wieder zum alten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool