GK Software: Markt verkennt die Potenziale

Veröffentlicht am

Nach Ansicht der Analysten von EQUI.TS verkenne der Markt derzeit den vorübergehenden Charakter der aktuellen Margenschwäche von GK Software. Dank der innovativen Software und der Vertriebspartnerschaft mit SAP wachse das Unternehmen sehr stark und gewinne Marktanteile hinzu, wofür es auch vorübergehende Ergebniseinbußen hinnehme. Mit Blick auf die Zukunft werde sich diese Strategie nach Überzeugung von EQUI.TS klar auszahlen. Auf Basis dieser Überzeugung sehen die Analysten für die Aktie von GK Software hohes Kurspotenzial und vergeben das Rating „Buy“.   

GK Software habe im ersten Halbjahr ein deutliches Umsatzwachstum (+30 Prozent) erzielt und sich auch ergebnisseitig klar verbessert – trotz Kapazitätsausbaus. Dabei habe GK Software von dem sehr starken Lizenzgeschäft in Q2 2016 profitiert. Auch wenn es sich aufgrund der Volatilität des Neulizenzgeschäftes nach Ansicht von EQUI.TS verbiete, zu stark auf einzelne Quartale zu schauen, scheinen sowohl das Omnichannel-Thema als auch die Internationalisierung deutlich und nachhaltig an Fahrt aufzunehmen.

Eine wichtige Rolle hierbei spiele nach Einschätzung der Analysten die neue Lösung OmniPOS, mit der GK seit Anfang 2016 auf eine sehr positive Resonanz stoße.

GK Software
GK Software Chart
Kursanbieter: L&S RT

Zudem gewinne die seit 2009 bestehende Vertriebspartnerschaft zwischen GK und SAP zunehmend an Tiefe und Dynamik. Inzwischen seien hieraus nahezu 40 gemeinsame Kundenprojekte hervorgegangen, allein 14 in 2015 und vier im ersten Halbjahr 2016.

Dadurch sei GK eines der drei wachstumsstärksten Unternehmen innerhalb der Peer-Group. Die zur Bewältigung dieses Wachstums notwendigen Kapazitätsausweitungen kosteten gegenwärtig aber Margenpunkte, was EQUI.TS aber nur für ein vorübergehendes Phänomen hält.

Die Analysten gehen davon aus, dass es GK Software mittelfristig gelingen werde, das Ziel-EBIT-Margenniveau von 15 Prozent zu erreichen. Die Marktbewertung preise dies noch nicht voll ein - auch wenn sich der positive Trend im Lizenzgeschäft seit etwa 10/2015 im Kursverlauf abzubilden scheine. Die GK Software-Aktie sei vor dem Hintergrund des mittelfristigen Margenziels – sowohl gemäß DCF- als auch nach der Peer-Bewertung - günstig. Die Entwicklung in den kommenden Quartalen dürfte jedoch auf Grund des typsicherweise volatilen Neulizenzgeschäftes nicht linear verlaufen, schwächere Quartale könnten (bei entsprechenden Kursrückgängen) nach Auffassung von EQUI.TS ideale Einstiegszeitpunkte sein. 

Insgesamt vergibt EQUI.TS das unveränderte Rating „Buy“ mit einem Kursziel von 59,60 Euro.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.equits.com/research-reports

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu GK Software AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

ProSiebenSat.1: Spektakulärer Turnaround? 16.01.2018

Im letzten Jahr musste die Aktie der ProSiebenSat.1 Media SE mehrere kräftige Rückschläge hinnehmen. Grund dafür war unter anderem eine Absenkung der Prognose Anfang November. Inzwischen setzen die Anleger verstärkt auf den ... » weiterlesen

Daimler: Kurz vor dem Durchbruch 15.01.2018

Mit dem Rückenwind von den aktuellen Absatzzahlen ist die Aktie von Daimler gut in das neue Jahr gestartet. Der Titel steht kurz vor einem ganz großen Kaufsignal, das zeigt einen Paradigmenwechsel im Markt. Der Absatz von Mercedes Benz ... » weiterlesen

Medios: Analysten sehen über 20 Prozent Kurspotenzial 12.01.2018

In der Initialstudie von Kepler Cheuvreux zur Medios AG hat Analystin Bérénice Lacroix ein Kursziel von 24 Euro ermittelt, was in Relation zum aktuellen Kurs einem Aufwärtspotenzial von mehr als 20 Prozent entspricht, und ... » weiterlesen

Heidelberger Druck: Schub aus den USA? 12.01.2018

Die Aktie von Heidelberger Druckmaschinen hat das Jahr mit einem kleinen Aufschwung gestartet, die Anleger hoffen auf bessere Geschäfte in den USA. Die nächsten Statements des Managements zu dem Thema dürften mit Spannung erwartet ... » weiterlesen

Commerzbank: Zinsen als Gewinn-Turbo 11.01.2018

Gestern war ein Konsolidierungstag beim DAX. Davon konnte sich die Aktie der Commerzbank erfolgreich abkoppeln, mit 5,1 Prozent war der Wert Tagesgewinner. Die Anleger spekulieren auf kräftig steigende Gewinne in der Zukunft. Das ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool