JDC Group AG: Deutlicher Umsatzanstieg erwartet

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die JDC Group AG auf Basis vorläufiger Zahlen für 2017 (31.12.) die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortgesetzt. Aufgrund des schwächer als erwartet ausgefallenen vierten Quartals habe der Umsatz jedoch unterhalb der Prognose der Analysten gelegen. Dennoch belässt GBC Rating und Kursziel unverändert.

Gemäß vorläufiger Zahlen für 2017 habe das Unternehmen den Umsatz um 8,3 Prozent auf 84,5 Mio. Euro (GJ 2016: 78,1 Mio. Euro) gesteigert, die Schätzung des Analystenteams von 92,6 Mio. Euro aber verfehlt. Das Unternehmen begründe dies mit der Entwicklung im vierten Quartal, in dem das übliche Jahresendgeschäft ausgeblieben sei und die Umsetzung regulatorischer Neuerungen ein verhaltenes Neugeschäft zur Folge gehabt habe. Durch die Kooperation mit dem zum Lufthansa-Konzern gehörenden Belegschaftsmakler Albatros Versicherungsdienste GmbH und durch den Erwerb des Privatkundengeschäfts der Assekuranz Herrmann seien laut JDC zudem Sonderaufwendungen angefallen. So habe das Unternehmen aus den Transaktionen im Jahr 2017 zwar Aufwendungen verbucht, aber noch keinen Umsatzeffekt erzielt.

Das EBITDA habe laut Analysten um rund 19 Prozent auf 3,2 Mio. Euro (GJ 2016: 2,7 Mio. Euro) zugelegt. Bereinigt um Sonderaufwendungen sei das EBITDA sogar um 63 Prozent auf 3,9 Mio. Euro gestiegen, habe die GBC-Prognose von 5,66 Mio. Euro aber nicht erreicht.

JDC Group AG Aktie

JDC Group AG Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die Analysten gehen aber davon aus, dass der Umsatz mit dem Übertrag der Großkunden auf die JDC-Plattform 2018 deutlich ansteigen werde. In den ersten Monaten 2018 habe das Unternehmen ein Wachstum des Neugeschäfts von über 50 Prozent erzielt. Dies sei laut GBC eine gute Basis für die neu formulierte Unternehmens-Guidance. Demnach werde beim Umsatz das Überschreiten der Marke von 100 Mio. Euro und beim EBITDA ein Anstieg auf über 6,0 Mio. Euro erwartet. Nach Ansicht der Analysten seien die Potenziale der neu gegründeten Blockchain-Lab in dieser Guidance noch nicht enthalten und könnten als mögliches Upside-Potenzial betrachtet werden, so GBC.

Im Rahmen des angepassten DCF-Bewertungsmodells der GBC AG haben die Analysten ein unverändertes Kursziel von 11,50 Euro ermittelt und das Rating „Kaufen“ bestätigt. Kurszielmindernd wirke sich einerseits die Prognosereduktion aus, auf der anderen Seite ergebe sich in gleicher Größenordnung aus dem Roll-Over-Effekt der Kurszielbasis auf das Geschäftsjahresende 2018 (bisher: 2017) ein kurszielerhöhender Effekt.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 21.03.2018, 20:20 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 16.03.2018 fertiggestellt und am 16.03.2018 erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/16217.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu JDC Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

EQS Group: Ergebnissteigerungen erst ab 2020 26.04.2018

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC ist die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2017 (per 31.12.) deutlich gewachsen. Aufgrund der verstärkten Expansion in neue Geschäftsbereiche sei das EBITDA ... » weiterlesen

DAX: Am Scheideweg 26.04.2018

Nach einer bislang sehr positiven Entwicklung im April musste der DAX gestern einen kräftigen Dämpfer hinnehmen. Angesichts der vorherigen Zuwächse eigentlich kein Problem, dennoch wird die Lage damit etwas gefährlicher. Denn der ... » weiterlesen

Wallstreet:online: EBT-Ausblick fast verdoppelt 25.04.2018

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die wallstreet:online AG ihre Prognosen für Umsatz und EBT signifikant erhöht. Auf Basis der neuen Guidance passen die Analysten ihre Schätzungen an, ... » weiterlesen

ORBIS: Finanziell auf Rosen gebettet 25.04.2018

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research ist die ORBIS AG im Geschäftsjahr 2017 (per 31.12.) profitabel gewachsen und gut aufgestellt, um 2018 einen neuen Umsatzrekord zu erzielen. In der Folge erhöht der Analyst das ... » weiterlesen

VIB Vermögen: FFO legen zweistellig zu 25.04.2018

Nach Darstellung von SRC Research hat die VIB Vermögen AG mit Vorlage des Geschäftsberichts die vorläufigen Eckwerte für 2017 (per 31.12.) bestätigt. In der Folge belassen die Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool