Peach Property Group AG: Nettogewinn vervierfacht, weitere Zukäufe wahrscheinlich

Veröffentlicht am

Die Peach Property Group AG habe nach Aussage von SRC Research mit ihrem Halbjahresergebnis die Analystenerwartungen geschlagen. Das Researchhaus hat darauf mit einer Anhebung seiner Gewinnschätzungen für das Gesamtjahr reagiert und sieht auf dieser Basis nun ein höheres Kursziel und weiteres Kurspotenzial.

Das Unternehmen habe mit den am 10.08.2017 veröffentlicht vorläufigen Eckdaten für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 laut SRC Research einen überraschend signifikanten Anstieg des Nettogewinns ausweisen können. Im Vergleich zur Vorjahresperiode sei dieser von 3,8 Mio. Schweizer Franken auf bereits 16 Mio. Schweizer Franken mehr als vervierfacht worden. Die Mieteinnahmen seien hierbei um über 60 Prozent gestiegen und liegen nach Aussage der Analysten bei knapp 7 Mio. Schweizer Franken. Darüber hinaus sei das Ergebnis durch intensive Arbeit im Asset Management sowie durch Verkäufe aus noch vorhandenen Entwicklungsprojekten positiv beeinflusst worden. Eine Stärkung des Euro gegenüber des Schweizer Frankens habe die Zahlen ebenfalls weiter beflügelt. 

Der Marktwert des Bestandsportfolios sei im Berichtszeitraum ebenfalls deutlich erhöht worden und liege nun bei 332 Mio. Schweizer Franken, ein Plus von fast 50 Prozent. Der Marktwert des Gesamtportfolios belaufe sich derzeit auf 414 Mio. Schweizer Franken. Für den restlichen Verlauf des Jahres geht das Researchhaus nochmals von weiteren Zukäufen und positiven Wertveränderungen aus. Mit dem kürzlich gesicherten Konsortialkredit von 60 Mio. Euro verfüge das Unternehmen über die benötigten Mittel für eine solche Erweiterung des Portfolios.

Infolge des als sehr gut beurteilten Ergebnisses, welches die Erwartungen der Analysten übertroffen habe, hat SRC Research seine Schätzungen für das Gesamtjahr 2017 angehoben und geht nun von einem Nettogewinn in Höhe von 20,5 Mio. Schweizer Franken aus (bisherige Schätzung: 17,5 Mio. Schweizer Franken aus). Aus diesem Grund habe sich auch das Kursziel für die Aktie der Peach Property Group von 28,00 Schweizer Franken auf 30,00 Schweizer Franken erhöht. Auf dieser Basis hat das Researchhaus seine Kaufempfehlung mit dem Rating „Buy“ bestätigt.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.src-research.de/pdf/Peach_10August17.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Peach Property Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

SE Swiss Estates AG: Deutlicher Portfolioausbau sorgt für Gewinnfantasie 20.10.2017

Die Halbjahreszahlen der SE Swiss Estates AG sieht SRC Research als eine signifikante Verbesserung zum schwachen Gesamtjahresergebnis 2016. Da zudem auch das Portfolio deutlich ausgebaut worden sei, rechnen die Analysten auch für die Folgejahre ... » weiterlesen

DAX: Am Limit 20.10.2017

Am Mittwoch ist dem DAX noch der Anstieg auf ein neues Allzeithoch gelungen, dann setzten Gewinnmitnahmen ein, die den Index wieder unter die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Punkten getrieben haben. In naher Zukunft dürften die Blue ... » weiterlesen

Nanogate: Nächstes Ziel lautet Viertelmilliarde Euro 19.10.2017

Die Analysten von SMC-Research bezeichnen die neue Mittelfristprognose von Nanogate als realistisch. Mit Verweis auf die breite Technologiebasis des Unternehmens sowie auf die ungebrochen lebhafte Nachfrage sehen die Analysten Nanogate weiter auf ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Bleibt das Desaster aus? 19.10.2017

Immerhin, den jüngsten DAX-Aufschwung seit Ende August hat die Aktie der Deutschen Bank weitgehend mitgenommen, die Underperformance ist nur minimal. Das kann als erste Stabilisierung nach dem Einbruch im Spätsommer gewertet werden. Nach ... » weiterlesen

Nordex: Der Gegenwind hält an 18.10.2017

Die Rahmenbedingungen für die Windkraft-Industrie sind weiter schwierig. Kürzlich musste Siemens-Gamesa einen Rückschlag hinnehmen. Unter diesen Umständen wird die Trendwende für Nordex eine Herkulesaufgabe. Es knirscht in ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool