Aurelius: Abgestürzter Börsenstar

Veröffentlicht am

Nach Wirecard und Ströer im letzten Jahr wurde nun mit Aurelius ein dritter Topperformer im deutschen Mid-Cap-Segment Opfer einer großen Shortattacke. Allen drei Fällen ist gemein, dass sie relativ offensiv bilanzieren. Aurelius sticht dennoch heraus, da das Geschäftsmodell der auf Sanierungen spezialisierten Beteiligungsgesellschaft besonders risikoreich ist. Dennoch sehen wir auf dem aktuellen Kursniveau ein Übergewicht der Chancen.

Aurelius ist in den letzten Jahren stark gewachsen, der Konzernumsatz konnte seit 2012 auf zuletzt rund 2,6 Mrd. Euro mehr als verdoppelt werden. Das Kerngeschäft der Beteiligungsgesellschaft besteht daraus, Sanierungsfälle zu erwerben, die in der Regel von großen Konzernen mit deutlichem Abschlag zum Buchwert abgegeben werden. Im Anschluss leitet Aurelius eine Restrukturierung ein, im Idealfall gehen daraus genesene Töchter mit Wachstumspotenzial hervor. Per Ende Dezember zählten 22 operative Einheiten zum Portfolio, den Net Asset Value bezifferte das Unternehmen auf 1,42 Mrd. Euro. Mit der Übernahme von Office Depot Europe (Umsatz 2 Mrd. Euro) im letzten September stößt Aurelius aktuell in eine neue Dimension vor.

Das so geschaffene Wertpotenzial wird bei guten Gelegenheiten immer wieder über Verkäufe realisiert. Aurelius beteiligt die Aktionäre daran mit großzügigen Dividenden, für 2016 sollen 2,00 Euro je Aktie ausgeschüttet werden. Neben den Exitgewinnen zählen die Erträge aus Käufen unter Buchwert zu den wichtigen Ergebnistreibern. Deren Verbuchung, die in IFRS so vorgesehen ist, ist aber umstritten und war ein Kernelement der Shortattacke. In 2016 war ihr Beitrag zum Konzernergebnis unterdurchschnittlich, das EBIT von -4,3 Mio. Euro verdeutlicht, das die operative Profitabilität im Portfolio ansonsten eher niedrig ist.

Aurelius

Aurelius Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das Geschäftsmodell von Aurelius zählt zweifelsohne zu den risikoreicheren, und auch die Bilanzierung ist relativ offensiv. Die Argumente der Shortseller konnten in einer Stellungnahme – diesbezüglich verweisen wir auf die Unternehmens-Website – dennoch glaubhaft widerlegt werden. Auf dem aktuellen Niveau…

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

SE Swiss Estates AG: Deutlicher Portfolioausbau sorgt für Gewinnfantasie 20.10.2017

Die Halbjahreszahlen der SE Swiss Estates AG sieht SRC Research als eine signifikante Verbesserung zum schwachen Gesamtjahresergebnis 2016. Da zudem auch das Portfolio deutlich ausgebaut worden sei, rechnen die Analysten auch für die Folgejahre ... » weiterlesen

DAX: Am Limit 20.10.2017

Am Mittwoch ist dem DAX noch der Anstieg auf ein neues Allzeithoch gelungen, dann setzten Gewinnmitnahmen ein, die den Index wieder unter die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Punkten getrieben haben. In naher Zukunft dürften die Blue ... » weiterlesen

Nanogate: Nächstes Ziel lautet Viertelmilliarde Euro 19.10.2017

Die Analysten von SMC-Research bezeichnen die neue Mittelfristprognose von Nanogate als realistisch. Mit Verweis auf die breite Technologiebasis des Unternehmens sowie auf die ungebrochen lebhafte Nachfrage sehen die Analysten Nanogate weiter auf ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Bleibt das Desaster aus? 19.10.2017

Immerhin, den jüngsten DAX-Aufschwung seit Ende August hat die Aktie der Deutschen Bank weitgehend mitgenommen, die Underperformance ist nur minimal. Das kann als erste Stabilisierung nach dem Einbruch im Spätsommer gewertet werden. Nach ... » weiterlesen

Nordex: Der Gegenwind hält an 18.10.2017

Die Rahmenbedingungen für die Windkraft-Industrie sind weiter schwierig. Kürzlich musste Siemens-Gamesa einen Rückschlag hinnehmen. Unter diesen Umständen wird die Trendwende für Nordex eine Herkulesaufgabe. Es knirscht in ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool