LS Telcom: Nachfrage vorprogrammiert

Veröffentlicht am

In unserer letzten Besprechung des Spezialisten für Funknetze und Spektrummanagement hatten wir bereits angekündigt, mit einem Engagement mit längerfristigem Fokus zu liebäugeln. Diese Überlegung haben wir nun in die Tat umgesetzt. Ausschlaggebend dafür ist unsere Erwartung, dass die Badener in dem laufenden Geschäftsjahr (per Ende September) die letztjährige Umsatz- und Ergebnisdelle zwar nicht vollständig, aber richtungsmäßig überwunden haben werden und die anscheinend immer noch zurückhaltenden Markterwartungen übertreffen könnten.

Anzeige:

Das Unternehmen selbst hat im Rahmen der Halbjahresberichterstattung angekündigt, trotz der noch im ersten Halbjahr spürbaren Schwäche des Auftragseingangs Umsatz und Ergebnis steigern zu wollen. Da das Geschäftsjahr inzwischen weit fortgeschritten ist und von LS Telcom nichts Gegensätzliches zu vernehmen war, halten wir die Erreichung dieser Prognose für wahrscheinlich.

Auf Basis unserer Erwartung einer 5-prozentigen Umsatzsteigerung, einer Verbesserung der EBIT-Marge von 6,0 % auf 8,0 % (im ersten Halbjahr betrug sie bereits 9,1 %) und einer Normalisierung der Steuerquote dürfte sich der Gewinn dieses Jahr um rund 50 % auf 0,30 Euro je Aktie verbessern. Damit wäre LS Telcom zwar immer noch mit einem KGV von 23 bewertet, doch inzwischen halten wir den Rückgriff auf das nächstjährige KGV für angemessen.

LS telcom
LS telcom Chart
Kursanbieter: L&S RT

Und da das Unternehmen nach eigener Aussage bei aktuell bestehenden Strukturen und Kapazitäten zusätzliches Umsatzvolumen im beträchtlichen Umfang stemmen kann, gehen wir auch für das nächste Jahr von einer weiteren deutlichen Ergebnisverbesserung aus. Bei einer EBIT-Marge von 10 % dürfte das KGV auf nur noch 15,9 sinken, was wir im aktuellen Umfeld für ein Unternehmen dieser Qualität für günstig erachten.

Die entscheidende Frage ist natürlich, ob die unterstellte Erholung der EBIT-Marge erreicht werden kann. Wir sind diesbezüglich aus mehreren Gründen zuversichtlich. Zum einen verfügt LS Telcom, wie erwähnt, aufgrund des letztjährigen Personalaufbaus aktuell noch über Kapazitätsreserven, so dass im gewissen Umfang zusätzlicher Umsatz ohne nennenswerte Mehrkosten generiert werden kann. Zum anderen hat das Unternehmen ….

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

MAX21: Für Risikofreudige attraktiv 23.09.2016

Die Entwicklung von MAX21 im ersten Halbjahr habe nach Einschätzung der Analysten von SMC-Research einige typische Probleme eines Unternehmens in dieser frühen Phase aufgezeigt, gleichzeitig aber habe das Unternehmen auch wichtige ... » weiterlesen

E.ON: Endlich der Befreiungsschlag? 23.09.2016

Nach einem massiven Kursverlust, der nur zum Teil durch den rechnerischen Effekt aus der Abspaltung von Uniper erklärt werden kann, setzt die Aktie von E.ON zur Erholung an. Zwei Fragen drängen sich auf: Wie groß ist das kurzfristige ... » weiterlesen

Twintec: Lieferbeginn für den US-Markt 22.09.2016

Die Analysten von SMC-Research sehen ihre Erwartungen an die künftige Entwicklung der Twintec AG durch den jüngst gemeldeten Lieferbeginn von Ersatzteilen in die USA gestützt. Zusammen mit der Erwartung, dass auch der ... » weiterlesen

Commerzbank: Vorstand legt die Axt an 22.09.2016

Die Aktie der Commerzbank zeigt Anzeichen einer Wiederbelebung. Der Vorstand scheint das Profitabilitätsdilemma kompromisslos anzupacken. Die Fundamentaldaten lassen daher Luft nach oben. Die schwierigen Rahmenbedingungen setzen die Commerzbank ... » weiterlesen

mutares: Optimistisch für das zweite Halbjahr 21.09.2016

mutares musste im ersten Halbjahr gemäß SMC-Research einen Rückgang beim operativen Gewinn und beim Net Asset Value hinnehmen. Das Management habe sich allerdings für das zweite Halbjahr optimistisch gezeigt und schaffe aktuell ... » weiterlesen

Aktien-Global-Express

Unser kostenloser Newsletter

  • Das Wichtigste zu den Top-Märkten,
  • zu den spannendsten DAX-Unternehmen
  • sowie zu den interessantesten Nebenwerten
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool