News und Analysen: mVISE AG

Aktuelle Top-Analyse
Die Analysten von SMC-Research erwarten, dass das Software-Geschäft der mVISE AG durch den jüngst abgeschlossenen Reseller-Vertrag einen neuen Schub bekommen könnte und haben deswegen ihre Schätzungen angehoben. Das damit erhöhte Kursziel signalisiere somit weiteres Kurspotenzial ...» weiterlesen
Aktueller Top-Artikel
mVise hat auch im ersten Halbjahr seinen dynamischen Wachstumskurs fortgesetzt und den Umsatz um fast zwei Drittel auf 5,3 Mio. Euro gesteigert. Dabei haben die Düsseldorfer sowohl von Konsolidierungseffekten als auch von der hohen Nachfragedynamik im Beratungsgeschäft profitiert. Diese hat sich ...» weiterlesen

mVise: Neue Partnerschaft schürt Phantasie

Veröffentlicht am

mVise hat auch im ersten Halbjahr seinen dynamischen Wachstumskurs fortgesetzt und den Umsatz um fast zwei Drittel auf 5,3 Mio. Euro gesteigert. Dabei haben die Düsseldorfer sowohl von Konsolidierungseffekten als auch von der hohen Nachfragedynamik im Beratungsgeschäft profitiert. Diese hat sich auch nach dem Halbjahresstichtag fortgesetzt, im August konnte der IT-Dienstleister die Gewinnung des größten Auftrags der Firmengeschichte vermelden. Für die weitere Entwicklung noch viel potenzialträchtiger ist aber die Meldung über den Abschluss eines Reselling-Vertrages für die erst im Mai erworbene Tochter elastic.io, mit der die Software-Umsätze in eine neue Dimension steigen könnten.

Denn der neue Reselling-Partner, der israelische Global Player Magic Software, will die cloud-basierte Integrationsplattform von elastic.io als dritte Produktlinie vertreiben, was der mVISE-Tochter den Zugang zu Kunden in über 50 Ländern eröffnet. Die Ernsthaftigkeit dieser Bestrebungen haben die Israelis durch die Zeichnung eines Teils der jüngst emittierten Wandelanleihe unterstrichen. Die neuen Mittel will mVISE für die notwendigen Anpassungen an der Software im Vorfeld des Vertriebsstarts sowie für die weitere Expansion im Beratungsgeschäft einsetzen. Dort stößt das Unternehmen auf eine rege Nachfrage, sieht sich aber durch die Verfügbarkeit geeigneter Arbeitskräfte limitiert und will deswegen verstärkt in Personalakquise investieren. Auch anorganisches Wachstum wird erwogen.

Ein Sorgenkind bleibt hingegen die Vertriebssoftware SaleSphere, die mVISE entwickelt und 2016 am Markt eingeführt hat. Die Produkterlöse lagen auch im ersten Halbjahr unter den Erwartungen, weshalb das Vertriebskonzept überarbeitet wurde. Die fehlenden Lizenzumsätze dürften zudem neben den Akquisitions- und Integrationskosten ein Grund dafür gewesen sein, dass mVISE…

mVISE

mVISE Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

SE Swiss Estates AG: Deutlicher Portfolioausbau sorgt für Gewinnfantasie 20.10.2017

Die Halbjahreszahlen der SE Swiss Estates AG sieht SRC Research als eine signifikante Verbesserung zum schwachen Gesamtjahresergebnis 2016. Da zudem auch das Portfolio deutlich ausgebaut worden sei, rechnen die Analysten auch für die Folgejahre ... » weiterlesen

DAX: Am Limit 20.10.2017

Am Mittwoch ist dem DAX noch der Anstieg auf ein neues Allzeithoch gelungen, dann setzten Gewinnmitnahmen ein, die den Index wieder unter die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Punkten getrieben haben. In naher Zukunft dürften die Blue ... » weiterlesen

Nanogate: Nächstes Ziel lautet Viertelmilliarde Euro 19.10.2017

Die Analysten von SMC-Research bezeichnen die neue Mittelfristprognose von Nanogate als realistisch. Mit Verweis auf die breite Technologiebasis des Unternehmens sowie auf die ungebrochen lebhafte Nachfrage sehen die Analysten Nanogate weiter auf ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Bleibt das Desaster aus? 19.10.2017

Immerhin, den jüngsten DAX-Aufschwung seit Ende August hat die Aktie der Deutschen Bank weitgehend mitgenommen, die Underperformance ist nur minimal. Das kann als erste Stabilisierung nach dem Einbruch im Spätsommer gewertet werden. Nach ... » weiterlesen

Nordex: Der Gegenwind hält an 18.10.2017

Die Rahmenbedingungen für die Windkraft-Industrie sind weiter schwierig. Kürzlich musste Siemens-Gamesa einen Rückschlag hinnehmen. Unter diesen Umständen wird die Trendwende für Nordex eine Herkulesaufgabe. Es knirscht in ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool