Patrizia Immobilien: Der Ton macht die Musik

Veröffentlicht am

Die Aktie von Patrizia Immobilien erholt sich sukzessive von dem Absturz im letzten Jahr. Wir hatten das Tief der Bewegung mit unserem Einstieg im Musterdepot Anfang Dezember fast exakt abgepasst und freuen uns mittlerweile über eine Rendite von 22 %. Die Zahlen für das erste Quartal konnten dem jungen Aufwärtstrend nun zwar keinen neuen Schub geben, aber die Hoffnung bleibt, dass das Unternehmen im Jahresverlauf ein höheres Tempo einlegt.

Patrizia Immobilien hat in den ersten drei Monaten den Wachstumskurs fortgesetzt, die Assets under Management konnten in Relation zum Jahresende 2016 um 0,5 Mrd. Euro auf 19,1 Mrd. Euro gesteigert werden. Das spiegelt sich auch in den Verwaltungsgebühren wider, die mit 22,9 Mio. Euro um 9,7 % über dem Vorjahreswert lagen. Demgegenüber reduzierten sich die Einnahmen aus dem Investmentmanagement, die u.a. durch das Volumen der abgeschlossenen Transaktionen determiniert werden, von 37,7 auf 31,0 Mio. Euro. Im Vorjahr hatte Patrizia Immobilien noch Transaktionen im Wert von 2,2 Mrd. Euro abgewickelt, nun belief sich die Summe auf 0,9 Mrd. Euro. Die Kennzahl unterliegt im Quartalsverlauf aber größeren Schwankungen.

Das Management sieht sich aber auf einem guten Weg und hat die Jahresprognose, die einen Anstieg der Asset under Management auf 20,6 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis zwischen 60 und 75 Mio. Euro vorsieht, bestätigt. Sollte Patrizia diese Ziele aber „nur“ erreichen, wäre die Aktie teuer. Die Hoffnung bleibt, dass dem Unternehmen größere Transaktionen gelingen, die perspektivisch wieder zu hohen Sondererträgen führen, wie das in den vergangenen Jahren der Fall war. Optimistisch stimmt der Tonfall des Managements, das von zahlreichen attraktiven Wachstumsmöglichkeiten spricht. Das Volumen einer Schuldscheinemission lag mit 300 Mio. Euro zuletzt auch über den Erwartungen und schürt die Hoffnung auf attraktive Opportunitäten.

Patrizia Immobilien
Patrizia Immobilien Chart
Kursanbieter: L&S RT

Trotz unspektakulärer Zahlen für das erste Quartal bewegt sich die Aktie von Patrizia Immobilien auf Erholungskurs. Die Tonlage des Managements verspricht für die nächsten Monate…

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Commerzbank: Die beste Chance seit Jahren 20.02.2018

Die im Januar gestartete kräftige Börsenkorrektur hat die Aktie der Commerzbank ebenfalls mit nach unten gerissen, doch der Titel befindet sich schon wieder auf Erholungskurs. Die Anleger lockt vor allem der Blick in die Zukunft. Die ... » weiterlesen

FinLab AG: Einstieg in den Bereich der Krypto-Währungen - Vorstandsinterview 19.02.2018

Der GBC-Analyst Cosmin Filker sprach mit Juan Rodriguez, dem Vorstand der Finlab AG, über die neusten Beteiligungen und die weiteren Perspektiven des FinTech-Spezialisten. GBC AG: Herr Rodriguez in 2017 sind Sie über zwei neue ... » weiterlesen

Mensch und Maschine: Kursziel und Rating angehoben 19.02.2018

SMC-Research hat auf die Veröffentlichung der vorläufigen Abschlusszahlen durch die Mensch und Maschine SE mit einer Anhebung des Kursziels reagiert. Das Unternehmen überzeuge durch eine anhaltend dynamische Gewinnentwicklung und ... » weiterlesen

Drägerwerk: Zahlt sich die Geduld aus? 19.02.2018

Der Lübecker Spezialist für Medizin- und Sicherheitstechnik, Drägerwerk, der mit seinen Produkten für die Krankenhausausrüstung in den Bereichen OP, Intensivstation, Notfallmedizin und Gasmanagementsysteme zu den ... » weiterlesen

Klassik Radio AG: Neuer Streaming-Dienst sorgt für Fantasie 19.02.2018

SMC-Research hat die Coverage der Klassik Radio AG aufgenommen und traut der Aktie ein hohes Kurspotenzial zu. Die Analysten begründen ihre Einschätzung mit den hohen Wachstums- und Margenerwartungen, die sie mit dem neuen Streaming-Dienst ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool