DAX: Es ist noch nicht vorbei…

Veröffentlicht am

Wer nach dem Ausverkauf davon ausgegangen ist, dass der DAX schnell wieder in einen ruhigen Steigflug übergehen kann, wurde in den letzten Tagen eines Besseren belehrt. Die Nervosität am Markt bleibt hoch.

- Anzeige -

Am Mittwoch ist der DAX kurzzeitig abgestürzt, als US-Inflationsdaten überraschend hoch ausgefallen sind und damit erneut die Zinsängste schürten. Die niedrigen Kurse wurden aber als Kaufgelegenheit wahrgenommen – und der Index schnellte im Anschluss katapultartig nach oben.

Gestern war das Bild genau anders herum. Der DAX kletterte über die wichtige Marke von 12.400 Punkten und löste damit eine Verkaufswelle aus. Bei diesem Niveau stoppte vor anderthalb Wochen der erste Sell-off, und wenige Tage danach, nach einer weiteren Druckwelle, endete dort die erste Erholung. Man kann also durchaus im Hinblick auf die kurzfristigen Marktperspektiven von einem wegweisenden Widerstand sprechen.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Der Abpraller zeigt, dass der DAX offenbar noch etwas Zeit braucht für die Bodenbildung, die Chancen auf einen Erfolg stehen aber trotzdem nicht schlecht. Anleihen mit längerer Laufzeit müssen im Moment schleichend Kursverluste hinnehmen, da sind Aktien auf dem reduzierten Kursniveau trotz der hohen Volatilität vielleicht doch die bessere Alternative. Schnäppchenjäger nutzen Rückschläge für Zukäufe.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

2G Energy: Umsatzprognose für 2020 schon gut untermauert 28.02.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat 2G Energy mit den Zahlen für 2019 die Schätzungen der Analysten übertroffen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht die Prognose für 2020 durch den Auftragsbestand und das ... » weiterlesen

CEWE: Positive Zukunftsaussichten 27.02.2020

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) die vom Unternehmen prognostizierten Ziele für das EBIT am oberen Rand der ... » weiterlesen

Disney: Falsche Entscheidung? 27.02.2020

Die Börse schüttelte zur Wochenmitte verwundert den Kopf über Walt Disney. Denn der Unterhaltungskonzern machte mit personellen Schlagzeilen auf sich aufmerksam, die nicht so richtig nachzuvollziehen sind. Die erste: Der seit 2012 an ... » weiterlesen

Mutares: Schwungvoller Start 26.02.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge habe Mutares in 2020 bereits wieder erste Akquisitionen durchgeführt. SMC-Analyst Holger Steffen sieht infolgedessen zusätzliches Potenzial und hat das Kursziel von 16,50 auf 17,00 Euro ... » weiterlesen

DAX: Der Pandemie-Crash 26.02.2020

Mit der beschleunigten Ausbreitung des Coronavirus außerhalb von China haben die Börsen in dieser Woche abrupt und drastisch die Richtung gewechselt. Mit einem kleinen Crash wird beim DAX jetzt eine Pandemie eingepreist. Mit der rasanten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool