Gold: Kampf gegen den Baissetrend

Veröffentlicht am

Ein Doppeltief in den letzten Monaten hat Hoffnung auf das Ende der Goldbaisse geweckt. Allerdings tut sich das Edelmetall schon mit der Überwindung der ersten größeren Hürde schwer. Enttäuschte Hoffnungen lasten auf dem Kurs.

Die fundamentalen Faktoren, die den Goldpreis beeinflussen, sprechen im Moment keine einheitliche Sprache. Die massiv expansive Geldpolitik in den wichtigsten Wirtschaftsräumen spricht eigentlich für deutlich steigende Notierungen. Allerdings kämpfen die Notenbanken gegen deflationäre Tendenzen, was diesen Befund relativiert.

Angesichts des anhaltend niedrigen Inflationsniveaus, etwa in Europa und den USA, verwundert deswegen der Verfall des Goldpreises in den letzten Jahren nicht. Viele Investoren haben Absicherungspositionen gegen die Preissteigerung aufgelöst.

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

Trotzdem startete Gold Mitte 2013 eine Stabilisierung, ein Ausbruch nach oben ist aber immer wieder gescheitert. Fast zwangsläufig folgte daraufhin Ende 2014 der Ausbruch nach unten, der allerdings schnell mit einem Doppeltief gestoppt wurde.

Trotzdem stellt sich aktuell die Frage, ob das schon als Bereinigung ausreicht oder ob der Verkaufsdruck durch enttäuschte Bullen, denen der Absacker von Ende letzten Jahres noch in den Knochen steckt, noch zu hoch ist.

Für bestehende Longengagements würden wir jetzt einen engen Stop-Loss setzen, ein prozyklisches Kaufsignal gibt es erst bei Kursen über 1.250 US-Dollar - dann wäre eine erfolgreiche Bodenbildung sehr wahrscheinlich.

Anzeige: Wer frühzeitig auf eine erfolgreiche Bodenbildung von Gold setzen will, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 3,0 nutzen. Die Barriere liegt bei 825,80 US-Dollar.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Syzygy: Solide Bilanzrelationen 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die Syzygy AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) wegen der schwächeren Entwicklung bei internationalen Tochtergesellschaften einen Umsatz- und ... » weiterlesen

DEMIRE: Kaufvotum bestätigt 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG aufgrund der Unsicherheiten bezüglich der Covid-19-Pandemie die Guidance für das Geschäftsjahr 2020 ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Prognose erreicht 09.04.2020

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research ist die Francotyp-Postalia Holding AG aufgrund der vorhandenen Liquidität und der nur geringfügig ausgenutzten Kreditlinien gut für den Umbau vom klassischen ... » weiterlesen

Medios: Investment-Story intakt 09.04.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research will die Medios AG nach den starken Zugewinnen im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) auch im aktuellen Geschäftsjahr weiter wachsen und hat eine entsprechende Prognose ... » weiterlesen

GESCO: Solide Eigenkapitalausstattung 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die Gesco AG im Rumpf-Geschäftsjahr 2019 (1.4. bis 31.12.) die im November 2019 angepasste Guidance beim Umsatz übertroffen, während beim ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool