Aurelius: Das Vertrauen ist weg

Veröffentlicht am

Aurelius hat die Vorwürfe von Gotham ausreichend kommentiert und im Wesentlichen schlüssig widerlegt. Dennoch befindet sich die Aktie auf dem Weg zurück zum Tief. Das hat mit dem Geschäftsmodell von Aurelius zu tun - und dem erfolgreich beschädigten Vertrauen.

Aurelius war definitiv ein gut gewähltes Ziel für eine Shortattacke. Denn das Unternehmen notierte im Vorfeld fast 50 Prozent über dem Net Asset Value, den die Gesellschaft per Ende Dezember berechnet hat. Trotz aller Wertschöpfung, die man dem Konzern zutraut, ist das definitiv sehr teuer.

Doch wie kam es zu dieser Ausgangslage? Das Management hat in der Vergangenheit ein gutes Händchen bei der Expansion bewiesen und den Umsatz deutlich ausgeweitet. Einzelne sehr ertragsstarke Jahre weckten dabei die Hoffnung auf eine goldene Zukunft.

Aurelius

Aurelius Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das Jahr 2016 hat allerdings gezeigt, dass gute Ergebnisse nicht extrapoliert werden können - was aber auch für schwache Jahre gilt. Das liegt an der Natur des Geschäftsmodells einer Beteiligungsgesellschaft mit Sanierungsfokus, deren Entwicklung stark von einzelnen Übernahmen und Exits geprägt wird. Auch hier haben sich die Shortseller mit dem ertragsseitig eher schwachen Jahr einen guten Zeitpunkt ausgesucht.

Und die Anleger scheinen die Schattenseiten des Geschäftsmodells - dazu zählen die erfolgswirksame Vereinnahmung von negativen Unterschiedsbeträgen zur Übernahme, die eher geringe operative Profitabilität des Portfolios und die immer wieder auftretenden Insolvenzen, teilweise während der Haltedauer, teilweise danach (was im Sanierungsgeschäft allerdings Standard ist) - nun wesentlich kritischer wahrzunehmen, weshalb der Kurs sich von den markierten Zwischentiefs kaum lösen konnte.

Aurelius wird Zeit und Erfolge brauchen, um diesen Vertrauensverlust wettzumachen. Sofern das Kerngeschäft von den Kursturbulenzen nicht negativ beeinträchtigt wird, können erfolgreiche Transaktionen nun aber wieder einen substanziellen Hebel auf den Marktwert des Unternehmens ausüben. Denn aktuell liegt die Kapitalisierung nur noch bei 1,2 Mrd. Euro und damit deutlich unter dem Net Asset Value von 1,42 Mrd. Euro. Trotz des kurzfristig negativen Trends und der hohen Volatilität hat sich das Chance-Risiko-Verhältnis in Relation zu Anfang März damit eigentlich deutlich verbessert.

Neues Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen neuen Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

ProSiebenSat.1: Spektakulärer Turnaround? 16.01.2018

Im letzten Jahr musste die Aktie der ProSiebenSat.1 Media SE mehrere kräftige Rückschläge hinnehmen. Grund dafür war unter anderem eine Absenkung der Prognose Anfang November. Inzwischen setzen die Anleger verstärkt auf den ... » weiterlesen

Daimler: Kurz vor dem Durchbruch 15.01.2018

Mit dem Rückenwind von den aktuellen Absatzzahlen ist die Aktie von Daimler gut in das neue Jahr gestartet. Der Titel steht kurz vor einem ganz großen Kaufsignal, das zeigt einen Paradigmenwechsel im Markt. Der Absatz von Mercedes Benz ... » weiterlesen

Medios: Analysten sehen über 20 Prozent Kurspotenzial 12.01.2018

In der Initialstudie von Kepler Cheuvreux zur Medios AG hat Analystin Bérénice Lacroix ein Kursziel von 24 Euro ermittelt, was in Relation zum aktuellen Kurs einem Aufwärtspotenzial von mehr als 20 Prozent entspricht, und ... » weiterlesen

Heidelberger Druck: Schub aus den USA? 12.01.2018

Die Aktie von Heidelberger Druckmaschinen hat das Jahr mit einem kleinen Aufschwung gestartet, die Anleger hoffen auf bessere Geschäfte in den USA. Die nächsten Statements des Managements zu dem Thema dürften mit Spannung erwartet ... » weiterlesen

Commerzbank: Zinsen als Gewinn-Turbo 11.01.2018

Gestern war ein Konsolidierungstag beim DAX. Davon konnte sich die Aktie der Commerzbank erfolgreich abkoppeln, mit 5,1 Prozent war der Wert Tagesgewinner. Die Anleger spekulieren auf kräftig steigende Gewinne in der Zukunft. Das ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool