News und Analysen: Dialog Semiconductor Plc

Aktuelle Top-News
Nach dem Absturz im April und der anschließenden Kurserholung bis Mitte Mai bröckelte der Kurs von Dialog Semiconductor zuletzt wieder vor sich hin. Intraday drohte gestern der Test einer eminent wichtigen ...» weiterlesen

Dialog Semiconductor: Einladung zum Einstieg

Veröffentlicht am

Es ist eine große Erleichterung für die Aktionäre von Dialog Semiconductor, dass die ohnehin sehr teure Offerte für Amtel nach einem Gegenangebot von Microchip Technology nicht erhöht wird und damit vom Tisch ist. Zwar muss das Management nach Alternativen suchen, aber jetzt aus einer Position der Stärke heraus.

Die Gegenofferte von Microchip Technology ist zwar nicht höher dotiert, als das Angebot von Dialog Semiconductor, aber besteht größtenteils aus einer Barkomponente und wurde von Amtel daher favorisiert. Dialog zieht sich nun zurück und enthält von den Amerikanern 137 Mio. US-Dollar als Entschädigung.

Letztlich war die Transaktion für das Unternehmen damit doch noch ein halbwegs guter Deal, wenn auch anders als gedacht. Und das Management muss nun nach anderen Möglichkeiten zur Diversifikation des Geschäfts suchen. Denn in den letzten Monaten ist klar geworden, dass die Zeiten satter zweistelliger Zuwächse im mobilen Geschäft vorbei sind. Für das vierte Quartal hatte das Unternehmen eine Umsatzwarnung ausgesprochen und die Zielrange von 430 bis 460 Mio. US-Dollar auf 390 bis 400 Mio. US-Dollar abgesenkt. Am Ende wurden es 397 Mio. US-Dollar.

Dialog Semiconductor
Dialog Semiconductor Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die kolportierte Produktionskürzung von Apple wird auch im ersten Halbjahr 2016 noch belasten, bevor es wieder dynamischer aufwärts gehen soll. Das Management prognostiziert daher für 2016 ein einstelliges Umsatzwachstum.

Und muss nun nach Alternativen für eine Diversifikation des Geschäfts sorgen - allerdings aus einer Position der Stärke heraus. Schon zum Jahresende war das Finanzpolster auf 567 Mio. US-Dollar angewachsen, mit der Strafzahlung von Amtel wird es nun noch etwas komfortabler. Gleichzeitig fallen aktuell die Preise für Halbleiterunternehmen rasant und eröffnen neue Chancen.

Nach dem Absturz der Aktie ist Dialog Semiconductor nun nur noch mit einem Konsens-KGV von 10 für 2016 bewertet. Trotz der Wachstumsrisiken im Kerngeschäft scheint das nach der Amtel-Absage hochattraktiv. Als Reaktion auf die Marktturbulenzen sollte ein Einstieg in mehreren Tranchen erfolgen.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Dialog Semiconductor in einem freundlicheren Marktumfeld von der Absage der Amtel-Übernahme profitieren wird, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 3,2 nutzen. Die Barriere liegt bei 21,05 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Dialog Semiconductor PLC.

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

publity: Niedrige Bewertung als Malus für Intransparenz 26.06.2017

Nachdem publity, ein Spezialist für deutsche Büroimmobilien, im letzten Jahr seine ehrgeizigen Ziele erreicht und teilweise sogar übertroffen hat, soll die dynamische Expansion auch 2017 und in den Folgeperioden fortgesetzt werden. ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Ist das jetzt ein Schnäppchen? 26.06.2017

Die Aktie der Deutschen Bank hat die zwischenzeitlichen Kursgewinne abgegeben, das Papier notiert wieder in der Nähe der Jahrestiefstände. Damit hinkt der Wert in 2017 weit hinter dem DAX zurück. Ist der Wert damit ein ... » weiterlesen

Nordex: Bald ein Übernahmekandidat? 23.06.2017

Nach dem Absturz auf das tiefste Kursniveau seit 2014 scheint bei Nordex kein Lichtblick in Sicht. Doch die deutlich gesunkene Bewertung könnte durchaus auch Begehrlichkeiten wecken. Im Juni konnte Nordex endlich mal wieder in kurzer Zeit zwei ... » weiterlesen

EYEMAXX AG: Deutlicher und nachhaltiger Anstieg der Gesamtleistung erwartet 22.06.2017

Die EYEMAXX Real Estate AG habe laut GBC das zweitgrößte Immobilienprojekt der Unternehmensgeschichte erworben und damit die eigene Projektpipeline weiter ausgebaut. Auf dieser Basis sei laut GBC eine Fortsetzung des dynamischen ... » weiterlesen

artec technologies AG: Zusätzliches Potenzial durch Geschäftsmodellerweiterung 22.06.2017

GBC erwartet für die artec technologies AG infolge der im letzten Jahr eingeleiteten Geschäftsmodellerweiterung ein schwaches Übergangsjahr 2017, an das sich aber nach Einschätzung der Analysten ab dem Geschäftsjahr 2018 ein ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool