News und Analysen: Dialog Semiconductor Plc

Aktuelle Top-News
Dialog Semiconductor muss im laufenden Jahr eine kräftige Delle in der Geschäftsentwicklung hinnehmen. 2017 soll es wieder besser laufen, eine große Hoffnung ist das neue iPhone von Apple. Der Lauf der ...» weiterlesen

Dialog Semiconductor: Vor dem großen Comeback

Veröffentlicht am

Dialog Semiconductor steht im ersten Halbjahr vor einer Durststrecke, den Absatzproblemen von Apple sei Dank. Aber Dialog-Chef Jalal Bagherli richtet den Blick weiter nach vorne und will stark wachsen, auch über Zukäufe. Die Aktie hat nicht nur deswegen gute Comebackchancen.

Anzeige:

Der iPhone-Absatz von Apple entwickelt sich aktuell nicht wie geplant, die Amerikaner fahren daher temporär die Produktion runter. Das merken auch Zulieferer wie Dialog Semiconductor, die zumindest im ersten Halbjahr eine Delle hinnehmen müssen.

Genau wegen dieses Risikos durch den dominierenden Großkunden wollte Dialog-Chef Jalal Bagherli das Geschäft mit einem großen Zukauf diversifizieren. Die Übernahme des US-Konzerns Atmel ist aber zunächst von Aktionären wegen eines hohen Preises stark kritisiert worden, was der Aktie eine saftige Korrektur bescherte. Schließlich scheiterte der Deal an einem Konkurrenzangebot.

Dialog Semiconductor
Dialog Semiconductor Chart
Kursanbieter: L&S RT

Jetzt sucht Bagherli nach einem anderen Übernahmekandidaten und hat mehrere Targets im Visier. Das Charmante daran: die schwache Kapitalmarktentwicklung spielt ihm in die Karten, es dürfte mittlerweile viel leichter sein, eine Übernahme zu vernünftigen Konditionen zu realisieren. Und Dialog Semiconductor sitzt auf einem Berg von Liquidität (>600 Mio. US-Dollar) und kann damit aus einer Position der Stärke heraus agieren.

Die Aktie spiegelt das noch nicht wider. In den jüngsten Marktturbulenzen ist das Papier sogar unter die Unterstützung bei 25 Euro gefallen, um direkt danach fulminant zurückzukommen. Eventuell zeichnet sich hier ein Boden ab. Dafür spricht auch, dass die Aktie in den letzten sechs Monaten einen bullishen Keil ausgebildet hat - die Falllinie der Tiefpunkte ist flacher als die der Hochpunkte.

Alles in allem sehen wir weiter ein sehr gutes Chance-Risiko-Verhältnis bei der Aktie von Dialog Semiconductor.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Dialog Semiconductor bald aus dem bullishen Keil nach oben ausbricht, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 3,2 nutzen. Die Barriere liegt bei 21,10 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Dialog Semiconductor PLC.

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

S IMMO: Kursziel nach Halbjahreszahlen bestätigt 26.08.2016

S IMMO hat nach Darstellung von SRC Research den Nettogewinn im ersten Halbjahr dank eines sehr hohen Bewertungsergebnisses mehr als vervielfacht. Die Analysten bestätigen das kürzlich angehobene Kursziel. Der Nettogewinn nach Minderheiten ... » weiterlesen

Dialog Semiconductor: Darauf sollte man noch nicht setzen 26.08.2016

Dialog Semiconductor muss im laufenden Jahr eine kräftige Delle in der Geschäftsentwicklung hinnehmen. 2017 soll es wieder besser laufen, eine große Hoffnung ist das neue iPhone von Apple. Der Lauf der Dinge in den letzten Monaten ... » weiterlesen

CA Immo: Bewertung noch deutlich unter NAV 25.08.2016

CA Immo hat nach Darstellungen von SRC Research im ersten Halbjahr zweistellige Steigerungsraten bei den Mieteinnahmen und dem cash-getriebenen operativen Ergebnis erwirtschaften können. Die Analysten sind zuversichtlich, dass das Unternehmen ... » weiterlesen

Peach Property Group: Verkäufe treiben den Gewinn 25.08.2016

Die Peach Property Group hat nach Darstellung von SRC Research den Vorsteuergewinn in den ersten sechs Monaten deutlich gesteigert, auch dank des Verkaufs von zwei größeren Objekten. Die Reinvestition der frei gesetzten Mittel sehen die ... » weiterlesen

DAX: Ende der Fahnenstange? 25.08.2016

Vorwärts kann er nicht mehr, rückwärts will er nicht. Der DAX ist nach dem Ausbruch über die Marke von 10.500 Punkten stecken geblieben. Das liegt an der allgemeinen Verunsicherung der Anleger - und an den überkauften ... » weiterlesen

Aktien-Global-Express

Unser kostenloser Newsletter

  • Das Wichtigste zu den Top-Märkten,
  • zu den spannendsten DAX-Unternehmen
  • sowie zu den interessantesten Nebenwerten
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool