Wirecard: Kommt jetzt der Dammbruch?

Veröffentlicht am

Mit neuen Vorwürfen aus dem Hinterhalt haben die Shortseller die Lage bei Wirecard noch einmal eskaliert. Normalerweise müsste die Aktie jetzt drehen - aber was ist schon normal bei dem umstrittenen Zahlungsdienstleister.

Anzeige:

Wie von uns erwartet wurden bei der Aktie von Wirecard die jüngsten Tiefstände noch einmal getestet. Die Shortseller haben noch einmal zugeschlagen, flankiert von einem weiteren dubiosen Zatarra-Bericht mit neuen, nicht stichhaltig belegten Vorwürfen.

Die Aktie ist gestern erneut auf das Zwischenhoch aus 2014 bei 34 Euro (1) zurückgefallen, hier besteht nun allerdings eine sehr starke Unterstützung. Würde diese fallen, wäre das ein Dammbruch für den Wert.

Wir sehen aber eine eher geringe Wahrscheinlichkeit, dass es kurzfristig dazu kommt. Denn der Wert ist bereits technisch überverkauft und ein kurzfristiges Doppeltief scheint möglich. Das könnte die Basis für eine Erholung darstellen, falls in naher Zukunft keine handfesten Beweise für mögliche Vergehen von Wirecard vorgelegt werden.

Mittelfristig droht zwar weiterhin Gefahr, das signalisiert auch der gebrochene langfristige Aufwärtstrend (2). Taktisch würden wir aber nun erst mal auf die Longseite wechseln, flankiert von einem Stop-Loss bei 31,50 Euro - unter dem jüngsten Zwischentief.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Wirecard nun erst einmal genug gelitten hat, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,5 nutzen. Die Barriere liegt bei 23,55 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Der zündende Funke 29.09.2016

Nach dem kräftigen Kursanstieg von Anfang Juli bis Mitte August hat der DAX eine längere Konsolidierungspause eingelegt, die noch anhält. Die Marke von 10.500 Punkten scheint die entscheidende Hürde auf dem Weg nach oben. Was ... » weiterlesen

7C Solarparken: Vorbereitungen für großen Deal sind angelaufen 28.09.2016

7C Solarparken hat nach Darstellung von SMC-Research trotz einer schwachen Sonneneinstrahlung im ersten Halbjahr deutliche Zuwächse erwirtschaften können. Das Management konzentriere sich aktuell auf den Ausbau und die Optimierung des ... » weiterlesen

K+S: Jetzt kommt es knüppeldick 28.09.2016

Bei K+S ist einfach kein Land in Sicht, Analysten und Investoren verlieren daher die Geduld und schicken die Aktie in den Sell-off. Eine Chance für Antizykliker? Jetzt hat K+S auch noch ein großes Problem mit Schwermetallen beim ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Jetzt brechen alle Dämme 27.09.2016

Die Aktie der Deutschen Bank ist mit viel Schwung auf ein neues Jahrestief gefallen. Jetzt muss sich das Management schleunigst etwas einfallen lassen, denn der Vertrauensverlust kann zum Selbstläufer werden. Das publik gewordene ... » weiterlesen

m-u-t: Weiter attraktiv 26.09.2016

Nachdem der norddeutsche Spezialist für berührungslose Messtechnik, m-u-t, im ersten Halbjahr die Anteile an den beiden Konzerntöchtern tec5 AG und Avantes Holding B.V. aufgestockt hat, folgte im August ein weiterer ... » weiterlesen

Aktien-Global-Express

Unser kostenloser Newsletter

  • Das Wichtigste zu den Top-Märkten,
  • zu den spannendsten DAX-Unternehmen
  • sowie zu den interessantesten Nebenwerten
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool