Wirecard: Kommt jetzt der Dammbruch?

Veröffentlicht am

Mit neuen Vorwürfen aus dem Hinterhalt haben die Shortseller die Lage bei Wirecard noch einmal eskaliert. Normalerweise müsste die Aktie jetzt drehen - aber was ist schon normal bei dem umstrittenen Zahlungsdienstleister.

Anzeige:

Wie von uns erwartet wurden bei der Aktie von Wirecard die jüngsten Tiefstände noch einmal getestet. Die Shortseller haben noch einmal zugeschlagen, flankiert von einem weiteren dubiosen Zatarra-Bericht mit neuen, nicht stichhaltig belegten Vorwürfen.

Die Aktie ist gestern erneut auf das Zwischenhoch aus 2014 bei 34 Euro (1) zurückgefallen, hier besteht nun allerdings eine sehr starke Unterstützung. Würde diese fallen, wäre das ein Dammbruch für den Wert.

Wir sehen aber eine eher geringe Wahrscheinlichkeit, dass es kurzfristig dazu kommt. Denn der Wert ist bereits technisch überverkauft und ein kurzfristiges Doppeltief scheint möglich. Das könnte die Basis für eine Erholung darstellen, falls in naher Zukunft keine handfesten Beweise für mögliche Vergehen von Wirecard vorgelegt werden.

Mittelfristig droht zwar weiterhin Gefahr, das signalisiert auch der gebrochene langfristige Aufwärtstrend (2). Taktisch würden wir aber nun erst mal auf die Longseite wechseln, flankiert von einem Stop-Loss bei 31,50 Euro - unter dem jüngsten Zwischentief.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Wirecard nun erst einmal genug gelitten hat, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,5 nutzen. Die Barriere liegt bei 23,55 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

DEFAMA: Klare Strategie in einer spannenden Nische 22.07.2016

SRC Research hat die Coverage der DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG aufgenommen und die Aktie des Börsenneulings mit dem Rating „Buy“ versehen. Als besonders positiv heben die Analysten dabei die klare strategische Ausrichtung des ... » weiterlesen

DAX: Überraschend stark, aber wie lange noch? 22.07.2016

Dass der DAX den Einbruch nach der BREXIT-Votum so rasch würde aufholen können, haben wahrscheinlich nur Wenige erwartet. Gerade dies dürfte für die Dynamik der letzten Wochen gesorgt haben, weil möglicherweise viele Anleger ... » weiterlesen

HELMA Eigenheimbau: Weiter kaufenswert 20.07.2016

Die HELMA Eigenheimbau AG profitiere nach Darstellung von GBC unverändert stark von der starken Nachfrage nach Wohnraum in den deutschen Metropolregionen und dürfte deswegen weiter zweistellig wachsen. Auf dieser Basis sehen die ... » weiterlesen

Fintech Group: Auf einem sehr guten Weg 20.07.2016

Die Fintech Group AG habe ihre Positionierung im letzten Jahr nach Auffassung von GBC entscheidend verbessert und sei auf einem guten Weg, ihre Stellung als ein führendes deutsches und europäisches Fintech-Unternehmen auszubauen. Die ... » weiterlesen

MPH Mittelständische Pharma Holding: Als Holding positioniert 20.07.2016

Nachdem die MPH Mittelständische Pharma Holding AG (MPH AG) zum Jahreswechsel ihre Bilanzierung umgestellt und im Rahmen dessen ihre operativen Töchter entkonsolidiert habe, habe GBC sein Bewertungsmodell entsprechend angepasst und ein ... » weiterlesen

Aktien-Global-Express

Unser kostenloser Newsletter

  • Das Wichtigste zu den Top-Märkten,
  • zu den spannendsten DAX-Unternehmen
  • sowie zu den interessantesten Nebenwerten
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool