Unicredit Kolumne

« zurück zur Übersicht

Tagesausblick für 22.3.: DAX nach Zinserhöhung leichter. Dt. Bank im Fokus!

21.03.2018

Die US-Notenbank hat die Zinsen um 25 Basispunkte erhöht. Während sich die US-Indizes danach zunächst leicht im Plus halten können reagierten die hiesigen Anleger deutlicher. So sackte der DAX® unter 12.250 Punkte. Der Euro/US-Dollar legte derweil auf 1,234 US-Dollar zu.

Der überraschende Rückgang der Rohölreserven in den USA trieb derweil den Ölpreis auf den höchsten Stand seit Anfang Februar. Der Goldpreis schob sich über ein Prozent ins Plus. Der Anstieg der Rohstoffpreise sorgte dafür, dass Branchenindizes wie der EuroStoxx® Basic Ressources Index und der EuroStoxx® Oil & Gas Index überdurchschnittlich zulegten.

Morgen wird der Zinsschritt zunächst aufgearbeit. Zudem stehen der Ifo-Index und zahlreiche Unternehmen im Fokus, die morgen Zahlen vorlegen werden.

Trader und Anleger aufgepasst.

Das neue onemarkets magazin ist da! Mit dabei ein Interview mit Thomas Kruse, CIO der Fondsgesellschaft Amundi, Tipps und Tricks wie Sie von den Turbulenzen an den Börsen profitieren und ein Check des Deutschen Maschinenbausektors. Diese und weitere Beiträge finden Sie unter blog.onemarkets.de/magazin/

Unternehmen im Fokus

Die EU erlaubt Bayer die Übernahme von Monsanto unter Auflagen. Damit liegen nun deutlich mehr als die Hälfe der erforderlichen Freigaben vor. Bayer zeigt sich optimistisch, dass die Fusion im zweiten Quartal abgeschlossen werden kann. BMW meldete heute erwartungsgemäß starke Zahlen für 2017. 2018 wird zwar die Investitionsquote auf fünf Prozent erhöht aber dennoch eine EBIT-Marge von acht bis zehn Prozent angesteuert. Die Aktie der Deutschen Bank kam heute unter Druck nachdem das Bankhaus erklärte, dass der starke Euro und höhere Fundingkosten zu einer Belastung von 450 Mio. Euro im ersten Quartal führen könnten. E.On bekam heute durch positive Analystenkommentare Aufwind. Die Rocket Internet-Beteiligung HelloFresh meldete für 2017 ein Umsatzplus von mehr als 50 Prozent und erwartet Break-Even im ersten Quartal 2018. Die Aktie von Rocket Internet deutet nach einem zweijährigen Seitwärtstrend zwischen 16 und 24 Euro eine Trendwende an. Ein schwacher Ausblick bei Fuchs Petrolub und Norma drückte die beiden Nebenwerte deutlich nach unten.

Gestern wiesen wir hier im Blog auf die Schwäche von Öltiteln wie Exxon Mobil hin. Heute zählen Chevron und Exxon Mobil dank des Ölpreisanstiegs überproportional zu. Tesla bildet auf Tagesbasis ein bullish engulfing und Twitter kann einen großen Teil der gestrigen Verluste wieder ausgleichen.

Morgen werden unter anderem 1&1 Drilisch, Freenet, HeidelbergCement, Hella, Medigene, Nike, United Internet und Vossloh Zahlen zum zurückliegenden Geschäftsjahr melden und einen Ausblick auf das laufende Jahr geben. Morgen endet die Zeichnungsfrist für DWS Group. Die Preisspanne wurde auf 32 bis 33 Euro eingeengt.

Wichtige Termine

  • Großbritannien – Zinsentscheid der Bank von England und Protokoll der geldpolitischen Sitzung (13:00)
  • Deutschland – Markit Einkaufsmanagerindex Deutschland (Industrie, Service, Composite) für März
  • Deutschland – Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland, März
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Euro-Zone (Industrie, Service, Composite) für März,
  • USA -Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 17. März

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 12.300/12.360/12.400/12.470/12.580 Punkte

Unterstützungsmarken:  12.060/12.140/12.200 Punkte

Der DAX® sackte nach der US-Zinserhöhung unter 12.300 Punkte und konsolidierte bis 12.250 Punkte. Die Unterstützung bei 12.200 Punkte kann jedoch zunächst verteidigt werden. Damit besteht eine Chance auf eine technische Gegenbewegung bis 12.300/12.400 Punkte. Die Bären sind derzeit etwas in der Defensive. Unterhalb von 12.200 Punkten könnten sie jedoch wieder Druck machen. Maßgebliche Impulse könnten von der US-Zinsentscheidung heute Abend kommen.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 05.03.2018 – 21.03.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 22.03.2012 – 21.03.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine auf den DAX® Index für Spekulationen, dass der Index in der vorgegebenen Range bleibt.

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro untere Knock-Out-Barriere in Punkten
obere Knock-Out-Barriere in Punkten finaler Bewertungstag
DAX® HX0EBF 7,89 11.700 13.300 19.04.2018
DAX® HX07ZV 7,99 11.600 13.100 19.04.2018
DAX® HX07ZG 9,17 11.300 13.300 19.04.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 21.03.2017; 17:40 Uhr

Der maximale Rückzahlungsbetrag liegt bei jeweils EUR 10. Wird eine der Barrieren tangiert verfällt das Papier jedoch wertlos.

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 22.3.: DAX nach Zinserhöhung leichter. Dt. Bank im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Aktien-Global Aktiensuche

DAX: Intraday

DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

Gold: Intraday

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

EUR/USD (Euro / US-Dollar): Intraday

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung

EUR/USD (Euro / US-Dollar) Währung Chart
Kursanbieter: FXCM