Der Euro schlägt sich tapfer

Veröffentlicht am

Aus Sicht zahlreicher Volkswirte dürfte es überraschend sein, dass es den Euro aktuell überhaupt noch gibt – so miserabel war das Sentiment zur europäischen Gemeinschaftswährung im zweiten Halbjahr 2011.

- Anzeige -

Und auch, wenn sich die Sorgen vor einer schnellen Eskalation der Krise zwischenzeitlich etwas entschärft haben, einen überzeugten Bullen für die Gemeinschaftswährung muss man immer noch mit der Lupe suchen.

Aus Sicht der „Contrary Opinion“-Strategie, derzufolge die Mehrheit an der Börse falsch liegt, scheint es da durchaus interessant, auf eine positive Entwicklung des Euro (zumindest gegenüber dem US-Dollar) zu setzen.

Zweifelsohne leidet der Euro aktuell immer noch unter den Schuldenkrise und der daraus resultierenden Belastung für die Konjunktur, insbesondere im Süden Europas. Doch wenn die Regierungen von den Märkten zu keinen weiteren Sparpaketen gezwungen werden, könnten die negativen Effekte der Budgetkonsolidierung langsam abnehmen und den Weg für eine Erholung ebnen, die sich beispielsweise zaghaft in den Frühindikatoren der OECD andeutet. Dann könnte der Euro mit einem Mal gesünder aussehen als der US-Dollar, da die Schuldenmaschine jenseits des Atlantiks noch auf vollen Touren läuft.

Zweifelsohne setzt das voraus, dass keine neue Panik unter den Anlegern ausbricht, und das macht dieses Szenario sehr spekulativ.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

    Aktien-Global Aktiensuche

    Medios: Starkes Wachstum wird fortgesetzt 13.12.2019

    Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG einen herausragenden Track-record erreicht und die Erwartungen der Analysten seit dem Börsengang deutlich übertroffen. Zudem lasse das etablierte ... » weiterlesen

    DBAG: Dividende steigt 13.12.2019

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) im Geschäftsjahr 2018/19 (per 30.09.) durch die Veräußerung einer Beteiligung letztlich ein Ergebnis ... » weiterlesen

    Euromicron: Katastrophe mit Ansage 12.12.2019

    Der IT-Spezialist Euromicron ist überschuldet. Bereits zur Vorlage der 9-Monatszahlen hatte das Unternehmen Zahlen präsentiert, die problematisch waren. So betrug die EBITDA-Marge nur magere 0,9%. Das war zwar etwas mehr als im Vorjahr, ... » weiterlesen

    Deutsche Telekom: Entscheidungsschlacht 11.12.2019

    In den USA ist vor Gericht die Entscheidungsschlacht um die Fusion von T-Mobile US und Sprint gestartet. Die Aktie der Deutschen Telekom könnte Rückenwind aus Übersee gut gebrauchen. Gegen die Fusion, die von der US-Regierung und der ... » weiterlesen

    UmweltBank: Attraktive Dividendenrendite erwartet 09.12.2019

    Die Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC haben die Coverage für die UmweltBank AG aufgenommen und sehen noch großes Kurspotenzial bis 14,30 Euro. So habe das auf die Förderung und Finanzierung von ... » weiterlesen

    Aktien-Global Select

    Unser kostenloser Newsletter

    • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
    • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
    • komprimiert, aktuell und informativ.
    Hier kostenlos registrieren!

    Best of Aktien-Global-Researchguide

    Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

    • Kursziele und Kurspotenzial
    • Die wichtigsten Meinungsänderungen
    • Übersichtliche Rankings
    zum Tool