UniDevice: Erfolg im internationalen Großhandel - Vorstandsinterview

Veröffentlicht am

Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit Herrn Dr. Pahl, Vorstand der UniDevice AG, über aktuelle Markttrends und die Bedeutung des Weihnachtsgeschäfts für UniDevice als internationaler Großhändler von Apple-Geräten gesprochen.

GBC: Herr Dr. Pahl, stellen Sie uns bitte nochmals kurz Ihr Unternehmen vor.

Dr. Pahl: Die Unternehmensgruppe ist erfolgreich im internationalen Großhandel mit elektronischen Geräten aus den Bereichen Unterhaltung und Kommunikation. Kern des Geschäfts ist der internationale Großhandel von Mobiltelefonen aller namhaften Hersteller, insbesondere hochpreisiger Apple-Geräte. Für unsere Kunden sind wir ein starker Partner – aus Deutschland heraus kaufen wir weltweit ein und verkaufen in der EU und Drittländern an unabhängige Händler und Reseller. Im letzten Jahr erzielten wir 229 Mio. Euro Umsatz. In diesem Jahr wird der Umsatz voraussichtlich die 300 Mio. Euro-Grenze überschreiten.

GBC: Das Weihnachtsgeschäft ist für Sie von großer Bedeutung. Wie sind Sie hier unterwegs?

Dr. Pahl: Smartphones gehören international zu den beliebtesten Produkten im Leben vieler Menschen. Bereits im Monat November wurde dies deutlich mit den Verkaufsaktionen „Black Friday“ und „Cyber Monday“. Wir erreichten im Monat November unseren bislang höchsten Monatsumsatz mit 39 Mio. Euro. Im Monat Dezember erwarten wir ebenfalls ein starkes Weihnachtsgeschäft. Es werden viele Smartphones unter den Weihnachtsbäumen liegen.

GBC: Das Umsatzwachstum von mehr als 30%, welches UniDevice nicht nur in diesem Jahr sondern auch im nächsten Jahr zum Ziel hat, ist beachtlich. Welcher Trend liegt hier zu Grunde?

Dr. Pahl: Die meisten denken „Cyborg Menschen“ kommen nur in Science-Fiction Filmen vor, doch weit verfehlt. „Tragbare Technologie“, wie beispielsweise Smartphones, hat bereits einen festen Platz im Leben vieler Menschen. In Zukunft werden Wearable Devices ihren Platz in unserem Leben weiter ausbauen. Die nächste Generation des Übertragungsstandards „5G“, wird dazu führen, dass wir mit tragbarer Technologie noch besser Privates und Berufliches „immer und überall“ erledigen können. Der wachsende Trend zur Nutzung von Wearable Devices führt zu Wachstum von UniDevice.

GBC: Herr Dr. Pahl, verschiedene Analysten sehen hinsichtlich des iPhones ein verlangsamtes Wachstum. Welche Auswirkungen hat dies auf ihr Geschäft?

Dr. Pahl: Im Jahr 2018 wird ein weltweiter Absatz von mehr als 200 Mio. Stück iPhones prognostiziert. Für das Jahr 2019 gehen verschiedene Analysten davon aus, dass der weltweite Absatz 200 Mio. Stück unterschreitet. Dies mindert aber nicht unser Wachstumspotential. Von diesem Volumen erzielen wir derzeit rund 0,2% in der Art, dass wir diese Produkte international im Großhandel handeln. Hinweisen möchte ich in diesem Zusammenhang auch auf einen sehr interessanten Artikel in der schweizer Handelszeitung www.handelszeitung.ch/iphone-galaxy-co-eine-goldgrube-fur-anleger. Wie Sie wissen, war ich, vor meinem Eintritt bei UniDevice im August 2017, für sieben Jahre verantwortlich im internationalen Großhandel von Arzneimitteln tätig, welcher in dieser Branche als „Parallel-Import“ bezeichnet wird. In dieser Branche beträgt der Wert des internationalen Großhandels in verschiedenen Ländern 5-10% des Marktvolumens. Wir können unseren Umsatz daher erheblich ausbauen, in dem wir unsere Marktdurchdringung erhöhen.

GBC: Herr Dr. Pahl, welchen Einfluss haben andere Produktkategorien und wachsende Marktanteile von Produkten chinesischer Marken an ihrem Geschäft?

Dr. Pahl: Wir ergänzen und ändern unser Angebot mit den Marktveränderungen. Apple ist mittlerweile der weltweit größte Uhrenhersteller. „Smarte Uhren“ sind für uns ein relativ junges und stark wachsendes Produkt. Da wir international tätig sind, berücksichtigen wir auch die landesindividuellen Marktanteile von südkoreanischen und chinesischen Marken und bieten diese ebenfalls ergänzend an. Mit dem Wachstum dieser Marken kann UniDevice ebenfalls wachsen.

GBC: Herr Dr. Pahl, ich danke Ihnen für das Gespräch.

 

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Wallstreet:online: Auch nach Rally noch hohes Kurspotenzial 26.06.2019

SMC-Research stuft die Übernahme von ARIVA.DE durch die wallstreet:online AG als Coup ein. SMC-Analyst Holger Steffen hat die Akquisition in sein Bewertungsmodell integriert und das Kursziel angehoben. wallstreet:online sei aus Sicht von ... » weiterlesen

Infineon: Eine Einstiegsgelegenheit? 26.06.2019

Die Börse hatte dem deutschen Halbleiter-Hersteller Infineon die Übernahme des US-Unternehmens Cypress Semiconductor ziemlich übel genommen. Wobei die strategische Sinnhaftigkeit der Transaktion an sich nicht in Frage gestellt wurde. ... » weiterlesen

DEWB: Hoher Ergebnisbeitrag aus Decimo-Engagement 25.06.2019

Bei DEWB gibt es aus Sicht von SMC-Research Fortschritte bei zwei Beteiligungen, während auf eine Portfolioposition eine Abschreibung von 1,4 Mio. Euro vorgenommen werden musste. SMC-Analyst Holger Steffen hat das Kursziel etwas reduziert, ... » weiterlesen

artec: Weichenstellungen zahlen sich aus 25.06.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen in dem hohen Umsatzwachstum und der kräftigen Ergebnisverbesserung der artec technologies AG im letzten Geschäftsjahr eine Bestätigung der in den Vorjahren vom Unternehmen getroffenen ... » weiterlesen

CR Capital Real Estate: Neuer Umsatz-Rekord 2018 24.06.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die CR Capital Real Estate AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) auch durch den planmäßigen Abschluss des ersten Bauabschnitts eines Projekts in ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool