FCR Immobilien: Weitere lukrative Verkäufe erwartet

Veröffentlicht am

Nach Darstellung von SMC-Research hat die FCR Immobilien AG für das erste Halbjahr sehr gute Zahlen vorgelegt, die vor allem auf lukrative Immobilienverkäufe zurückzuführen sind. Da das Unternehmen auch für die zweite Jahreshälfte umfangreiche und ähnlich lukrative Verkaufsaktivitäten angekündigt habe, erwartet der SMC-Analyst Adam Jakubowski eine Fortsetzung der positiven Ergebnisentwicklung und somit auch der Aktie.

FCR Immobilien habe für das erste Halbjahr sehr gute Zahlen vorgelegt. Bei einem verdoppelten Umsatz sei der Halbjahresgewinn auf 4,3 Mio. Euro vervierfacht worden und habe, wie alle anderen Ergebniszahlen, bereits deutlich über dem Wert aus dem Gesamtjahr 2018 gelegen. Ermöglicht worden sei dieser Gewinnsprung vor allem durch die drei sehr lukrativen Immobilienverkäufe im Frühjahr, mit denen FCR im Durchschnitt eine Marge auf den Buchwert in Höhe von 85 Prozent erzielt habe.

Damit habe FCR einmal mehr demonstrieren können, dass das Geschäftsmodell gut funktioniere. Auch auf der Einkaufsseite setze FCR die dynamische Expansion fort und habe im bisherigen Jahresverlauf bereits 17 Objekte im Wert von schätzungsweise 40 Mio. Euro erworben.

Diese Dynamik solle sich sowohl auf der Ankaufs- als auch auf der Verkaufsseite auch im zweiten Halbjahr fortsetzen. Bezüglich der für eigenen Schätzungen besonders wichtigen Verkaufsplanungen verweist SMC-Research auf die Aussage von FCR, der zufolge das Unternehmen von fünf weiteren Verkäufen berichte, die sich bereits im weit fortgeschrittenen Status befinden und ähnlich lukrativ wie die Transaktionen aus dem Frühjahr ausfallen dürften.

Da die Analysten bisher aus Vorsicht von deutlich niedrigeren Verkaufsmargen ausgegangen seien, habe man die entsprechende Erwartung für 2019 nun angehoben. Zusammen mit dem etwas reduzierten Verkaufsvolumen und den in Reaktion auf die Halbjahreszahlen erhöhten Kostenschätzungen resultiere aus dem SMC-Modell ein neues Kursziel in Höhe von 14,10 Euro, das für die FCR-Aktie ein weiteres Kurspotenzial von knapp 40 Prozent signalisiere. Und das, obwohl dieses Kursziel auf einer Aktienzahl basiere, in der bereits sowohl die sich aktuell in der Platzierung befindliche Kapitalerhöhung als auch eine weitere, größere Kapitalerhöhung berücksichtigt  seien. In Erwartung, dass FCR Immobilien den steilen Wachstumskurs auch in Zukunft fortsetzen werde, bestätigen die Analysten das Urteil „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 16.09.19, 10:40 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 16.09.2019 um 10:00 Uhr fertiggestellt und am 16.09.19 um 10:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/09/2019-09-16-SMC-Update-FCR-Immobilien_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu FCR Immobilien AG

    Aktien-Global Aktiensuche

    CONSUS: Upfront-Sales weit über Plan 29.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die CONSUS Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 70 Prozent auf 228 Mio. Euro gesteigert, ... » weiterlesen

    PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

    CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

    Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

    MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

    UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

    Aktien-Global Select

    Unser kostenloser Newsletter

    • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
    • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
    • komprimiert, aktuell und informativ.
    Hier kostenlos registrieren!

    Best of Aktien-Global-Researchguide

    Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

    • Kursziele und Kurspotenzial
    • Die wichtigsten Meinungsänderungen
    • Übersichtliche Rankings
    zum Tool