GK Software: Ergebniswende im dritten Quartal

Veröffentlicht am

Nach Darstellung von SMC-Research habe die GK Software SE im dritten Quartal eine deutliche Ergebniswende vollzogen. Dies sieht der SMC-Analyst Adam Jakubowski als eine Bestätigung des unterstellten Schätzszenarios und traut der GK-Aktie auf dieser Basis ein hohes Kurspotenzial zu.

- Anzeige -

GK Software habe sein Wachstum im dritten Quartal beschleunigt und den Umsatz im Kerngeschäft um mehr als 9 Prozent gesteigert. Dabei habe das Unternehmen aber auch von der Abrechnung von Leistungen aus Vorperioden profitiert, was sich entsprechend auch im Quartalsergebnis niedergeschlagen habe. Obwohl zwischen Juli und September kaum nennenswerte Lizenzerlöse erzielt worden seien, habe GK Software in diesen drei Monaten ein EBITDA von 3,2 Mio. Euro und damit den besten Quartalswert seit mehr als zwei Jahren erzielt. Dabei betone das Unternehmen, dass das EBITDA auch ohne die periodenfremden Erträge positiv gewesen wäre und sehe darin den Nachweis der deutlich verbesserten Profitabilität im Dienstleistungsgeschäft.

Auf dieser Basis und unter Verweis auf die noch für dieses Jahr erwarteten Lizenzabschlüsse habe GK Software seine Prognose für dieses Jahr bestätigt und gehe folglich davon aus, das EBIT, dass nach neun Monaten noch mit -4,0 Mio. Euro weit unter dem Vorjahreswert von +0,3 Mio. Euro gelegen habe, im Gesamtjahr gegenüber dem Geschäftsjahr 2018 (+1,6 Mio. Euro) deutlich steigern zu können. Auch die mittelfristige Prognose, die schon für das nächste Jahr eine EBIT-Marge von rund 15 Prozent im Kerngeschäft in Aussicht stelle, habe das Management bekräftigt.

GK Software
GK Software Chart
Kursanbieter: L&S RT

SMC-Research sei in den eigenen Schätzungen zwar nicht ganz so optimistisch und kalkuliere für 2020 „lediglich“ mit 8 Prozent, doch auch dies würde in Verbindung mit dem erwarteten fortgesetzten Umsatzwachstum nach Auffassung der Analysten einen kräftigen Ergebnissprung ermöglichen. Auch in den Folgejahren bleibe man hinsichtlich der Profitabilität unter den Zielen der Gesellschaft, sehe aber selbst auf dieser Basis für die GK-Aktie ein hohes Kurspotenzial. Gegenüber dem letzten Update habe sich dieses allerdings spürbar reduziert, weil SMC-Research nach dem Ausstieg von SAP fortan darauf verzichte, darin eine Übernahmeprämie zu berücksichtigen.

Doch mit 83,20 Euro biete auch das neue Kursziel gegenüber dem aktuellen Kurs ein hohes Aufwärtspotenzial, auf dessen Basis SMC-Research sein Urteil „Buy“ bestätigt hat.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 04.12.19, 11:40 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 03.12.19 um 11:00 Uhr fertiggestellt und am 04.12.19 um 11:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/12/2019-12-04-SMC-Update-GK-Software_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu GK Software AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

2G Energy: Positive Überraschung beim Auftragseingang 17.01.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat 2G Energy für das vierte Quartal 2019 eine deutliche Belebung beim Auftragseingang vermeldet. SMC-Analyst Holger Steffen hat sein Kursziel daraufhin deutlich angehoben, sieht die Aktie aber ... » weiterlesen

Wirecard: Der Befreiungsschlag? 17.01.2020

Der Zahlungsdienstleister Wirecard hatte bislang eine regelrechte Superwoche. Denn die Ankündigung, dass der bisherige Aufsichtsratschef mit sofortiger Wirkung von seinem Posten zurücktritt und der bisherige Vorsitzende des ... » weiterlesen

MTU: Der Gewinner der Boeing-Krise 16.01.2020

Für die Aktie des Triebwerkherstellers MTU Aero Engines könnte es derzeit nicht besser laufen. Gestern schloss die Aktie auf einen neuen Allzeithoch bei 277,20 Euro. Intraday wurden noch 0,30 Euro mehr draufgesattelt. Damit konnte das ... » weiterlesen

NAGA Group: Erste Erfolge der neuen Strategie 15.01.2020

Für das vierte Quartal hat die NAGA Group den Ausführungen von SMC-Research zufolge einen starken Anstieg der Handelseinnahmen vermelden können. Damit deutet sich nach Meinung von SMC-Analyst Holger Steffen das Potenzial der neuen ... » weiterlesen

dynaCERT inc.: Umweltfreundliche Lösung für alle Dieselmotoren - Vorstandsinterview 14.01.2020

Die GBC-Analysten Matthias Greiffenberger und Julien Desrosiers haben mit Jim Payne, CEO von dynaCERT inc., über die Partnerschaft mit Mosolf und die Auswirkung auf den Vertrieb in Europa sowie über die nächsten strategischen Schritte ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool