VIB: Vorsteuerergebnis steigt zweistellig

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die VIB Vermögen AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz um 5 Prozent auf 91 Mio. Euro und den FFO sogar um 8 Prozent auf knapp 49 Mio. Euro gesteigert. In der Folge bestätigen die Analysten ihr Kursziel und heben das Votum wegen der jüngsten Kursabschläge an.

Nach Analystenaussage sei das Vorsteuerergebnis auf 78,3 Mio. Euro (GJ 2018: 71,2 Mio. Euro) und das um das Bewertungsergebnis bereinigte EBT auf 56,0 Mio. Euro (GJ 2018: 51,7 Mio. Euro) gestiegen. Auf Nettobasis habe der Gewinn um über 9 Prozent auf 65,4 Mio. Euro und der cash getriebene FFO um starke 8 Prozent auf 48,9 Mio. Euro zugelegt. Zudem werde das Management auf der kommenden Hauptversammlung eine Dividende von 0,70 Euro je Aktie vorschlagen. Bezugnehmend auf die derzeitige Corona-Pandemie schätze das Analystenteam, dass das Unternehmen nun die Früchte seiner stets soliden und konservativen Arbeit auf der operativen Seite sowie auf der Finanzierungsseite ernten könne. VIB verfüge über eine sehr niedrige Leerstandrate von nur einem Prozent. Außerdem bestehe das Portfolio aus dem Kernsektor Logistik, welcher rund 70 Prozent des Portfolios ausmache.

Ein weiterer großer Teil von 15 Prozent komme aus dem Einzelhandel, bei dem es sich überwiegend um Supermärkte oder Versorger handele. Ebenso gebe es bei den Finanzierungen aufgrund der Annuitätendarlehen derzeit keine enormen Endfälligkeiten. Demnach bewerte SRC die möglichen Auswirkungen der Pandemie für das Unternehmen nach jetzigem Stand als niedrig. Für 2020 erwarte VIB Umsätze im Bereich von 91 bis 97 Mio. Euro, ein bereinigtes Vorsteuerergebnis zwischen 55 und 59 Mio. Euro und einen FFO von 48 bis 52 Mio. Euro. Die mittlerweile vorsichtigere Erwartung des Analystenteams befinde sich somit mehr oder weniger in der Mitte der Prognose, statt am oberen Ende. Alles in allem habe dies jedoch keine bedeutende Auswirkung auf die Bewertung durch SRC. In der Folge bestätigen die Analysten das Kursziel bei 29,00 Euro, heben das Rating aber auf „Buy“ (zuvor: „Hold“) an.

VIB Vermögen
VIB Vermögen Chart
Kursanbieter: L&S RT

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 25.03.2020, 18:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 25.03.2020 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/uploads/tx_studien/VIB_25March20.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu VIB Vermögen AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

MagForce AG: Nächste Stufe erreicht - Vorstandsinterview 27.05.2020

Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit Dr. Ben Lipps, CEO der MagForce AG, über den aktuellen Stand der klinischen Entwicklungen und die zukünftigen Aussichten für das Unternehmen gesprochen. Cosmin Filker: Nachdem die FDA-Genehmigung ... » weiterlesen

DAX: Im Schnäppchenrausch 27.05.2020

Der DAX hat das Zwischenhoch aus dem April geknackt und damit ein glasklares Kaufsignal gesendet. Die Gewinnerliste zeigt, was die Anleger aktuell antreibt. Von der zweiten Aprilwoche bis Mitte Mai hat der DAX seitwärts konsolidiert und damit ... » weiterlesen

UBM: EBIT mehr als verdreifacht 27.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 20 Prozent auf mehr als 86 Mio. Euro ... » weiterlesen

S IMMO: Erfreuliches Q1 26.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die S IMMO AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamterlöse um fast 6 Prozent auf knapp 51 Mio. Euro und die Mieteinnahmen um 10 Prozent auf ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Q1 zeigt sichtbaren Aufwärtstrend 26.05.2020

Das Zahlenwerk zum ersten Quartal 2020 des Frankier- und Kuvertierspezialist Francotyp-Postalia kann sich sehen lassen. Bei Umsatz und Ergebnis ging es kräftig aufwärts. Wegen den ab Mitte März spürbaren Auswirkungen der ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool