Eyemaxx Real Estate: Unerwartet hohe Corona-Belastungen

Veröffentlicht am

Den Ausführungen von SRC Research zufolge muss Eyemaxx Real Estate im laufenden Jahr unerwartet hohe Einbußen durch die Covid-19-Pandemie hinnehmen. Die SRC-Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl haben daher die Schätzungen und das Kursziel gesenkt, die Aktie bleibe aber ein Kauf.
Eyemaxx Real Estate AG habe gemäß SRC Research den Bericht für das erste Halbjahr 2019/20 veröffentlicht, welcher maßgeblich von der Covid-19 Pandemie geprägt worden sei, wie teilweise schon durch die Adhoc-Nachricht vom 2. April zu erwarten gewesen sei. Mit einem Nettoergebnis von nahezu -20 Mio. Euro seien diese Auswirkungen jedoch deutlich gravierender ausgefallen als erwartet, weshalb die Analysten nunmehr ihren Ausblick für das Gesamtjahr deutlich reduziert haben. Die Gesamtbelastung des Ergebnisses durch Corona habe sich auf mindestens 21 Mio. Euro belaufen, was zu einem negativen EBIT von mehr als -18 Mio. Euro (1H 2018/19: 8 Mio. Euro) geführt habe.

- Anzeige -

Positiv hingegen sei das am 13. Juli gemeldete neue Büroprojekt in Berlin Schönefeld mit einem Volumen von rund 135 Mio. Euro. Zusammen mit einem Joint-Venture Partner solle das 28 Tsd. qm Projekt innerhalb von zwei Jahren ab Baubeginn im 2. Quartal 2021 errichtet werden. Somit sei die Pipeline des Unternehmens bis 2023 wieder auf über 1 Mrd. Euro angestiegen.

Nach den Verlusten des ersten Halbjahres gehe das Unternehmen von einer profitablen zweiten Jahreshälfte aus. Das Researchhaus sehe dies auch als wahrscheinlich an, gehe jedoch davon aus, dass dieser Profit relativ geringfügig ausfalle. Für das Gesamtjahr habe SRC Research die Erwartung deutlich reduziert und gehe nunmehr von einem negativen Nettoergebnis von -17,3 Mio. Euro statt eines bisherigen Gewinns von 4,5 Mio. Euro aus. Die Analysten haben ebenfalls ihre Dividendenerwartung für das laufende Geschäftsjahr gestrichen und die Ausschüttungsprognose der Folgejahre von 50 Cent je Aktie auf 30 Cent reduziert.

Eyemaxx Real Estate
Eyemaxx Real Estate Chart
Kursanbieter: L&S RT

Diese Einschnitte in der GuV haben ebenfalls zu einer Reduzierung des Kursziels von SRC Research von bisher 12,00 Euro auf nunmehr 8,00 Euro geführt. Mit einem Kurspotenzial von über 25% bestätige das Researchhaus das Buy Rating.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 05.08.2020, 16:38 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 05.08.2020 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/uploads/tx_studien/EYEMAXX_5Aug2020.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu EYEMAXX Real Estate AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

NorCom: Neuaufstellung mit Potenzial 21.09.2020

Die starke Fokussierung auf die Autoindustrie hat dem Big-Data-Spezialisten NorCom in der ersten Jahreshälfte kräftig zu schaffen gemacht. Doch man scheint die richtigen Schlüsse gezogen zu haben. Denn die zweite Hälfte und auch ... » weiterlesen

Coreo: Investitionsplan bleibt bestehen 21.09.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die Coreo AG die seit dem 24. August laufende Anleiheemission abgesagt, plant nun aber, das Emissionsvolumen von 30 Mio. Euro im Rahmen einer privaten Zuteilung an zwei ... » weiterlesen

VIB: Gut gefüllte Entwicklungspipeline 21.09.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die VIB Vermögen AG ihr Portfolio durch mehrere Eigenentwicklungen, die im ersten Halbjahr 2021 fertiggestellt werden sollen, erweitert. In der Folge ... » weiterlesen

Mensch und Maschine: Digitalisierung sorgt für Rückenwind 18.09.2020

Die Analysten von SMC-Research gehen davon aus, dass die Erfolgsgeschichte der Mensch und Maschine SE sowohl im laufenden Jahr als auch in Zukunft fortgesetzt werden kann. Die Zuversicht begründet der SMC-Analyst Adam Jakubowski mit der starken ... » weiterlesen

InTiCa Systems: Wachstumskurs nur kurz unterbrochen 18.09.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat InTiCa Systems wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal einen starken Umsatzrückgang hinnehmen müssen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht aber aussichtsreiche Perspektiven für die ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool