STS Group: Radikaler Kurswechsel

Veröffentlicht am

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat die STS Group auf schwierige Rahmenbedingungen und hohe Verluste mit dem Verkauf eines Geschäftsbereichs reagiert. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen in der Maßnahme Potenzial für eine Stabilisierung und Erholung, kurzfristig gebe es aber auch noch erhebliche Risiken.

- Anzeige -

Auf die weitere Verschlechterung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und die anhaltenden Verluste im Geschäftsbereich Acoustics habe der Aufsichtsrat von STS gemäß SMC-Research mit einem radikalen Kurswechsel reagiert. Unter der Führung des neuen Alleinvorstands Mathieu Purrey solle nach dem vereinbarten Verkauf der Acoustics-Sparte ein nun schlanker aufgestelltes Unternehmen mit erhöhter Geschwindigkeit zurück in die schwarzen Zahlen geführt werden.

Obwohl der Verkauf des Verlustbringers aus Sicht der Analysten das Potenzial für eine deutliche Stabilisierung und erheblich bessere Geschäftszahlen berge, bestehen nach Meinung des Researchhauses kurzfristig auch noch erhebliche Risiken. Durch die hohen Verluste und den vereinbarten negativen Kaufpreis im niedrigen einstelligen Millionenbereich seien die Eigenmittel der Dachgesellschaft, der STS Group AG, so stark geschmolzen, dass nun nur noch ein Eigenkapital in Höhe von weniger als der Hälfte des Grundkapitals (6 Mio. Euro) vorhanden sei. Daher müsse eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen werden. Die Durchführung einer Kapitalerhöhung könnte nach Einschätzung von SMC-Research notwendig sein.

STS Group

STS Group Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Schlussendlich müsse das neue Management zeigen, dass es in der Lage sei, die organisatorische Neuaufstellung unter schwierigen Rahmenbedingungen erfolgreich zu bewältigen. Diese Übergangsphase sei mit erheblichen Unsicherheiten verbunden. Obwohl das Unternehmen sehr günstig bewertet sei und das an die Abspaltung des Acoustics-Bereichs angepasste Bewertungsmodell von SMC-Research mit einem Kursziel von 4,30 Euro deutliches Erholungspotenzial signalisiere, senke das Researchhaus die Anlageempfehlung vorerst auf „Hold“, bis dem Unternehmen eine operative und bilanzielle Stabilisierung gelungen sei.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 14.08.20, 8:10 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 14.08.20 um 7:30 Uhr fertiggestellt und am 14.08.20 um 7:40 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/08/2020-08-14-SMC-Update-STS-Group_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

NorCom: Neuaufstellung mit Potenzial 21.09.2020

Die starke Fokussierung auf die Autoindustrie hat dem Big-Data-Spezialisten NorCom in der ersten Jahreshälfte kräftig zu schaffen gemacht. Doch man scheint die richtigen Schlüsse gezogen zu haben. Denn die zweite Hälfte und auch ... » weiterlesen

Coreo: Investitionsplan bleibt bestehen 21.09.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die Coreo AG die seit dem 24. August laufende Anleiheemission abgesagt, plant nun aber, das Emissionsvolumen von 30 Mio. Euro im Rahmen einer privaten Zuteilung an zwei ... » weiterlesen

VIB: Gut gefüllte Entwicklungspipeline 21.09.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die VIB Vermögen AG ihr Portfolio durch mehrere Eigenentwicklungen, die im ersten Halbjahr 2021 fertiggestellt werden sollen, erweitert. In der Folge ... » weiterlesen

Mensch und Maschine: Digitalisierung sorgt für Rückenwind 18.09.2020

Die Analysten von SMC-Research gehen davon aus, dass die Erfolgsgeschichte der Mensch und Maschine SE sowohl im laufenden Jahr als auch in Zukunft fortgesetzt werden kann. Die Zuversicht begründet der SMC-Analyst Adam Jakubowski mit der starken ... » weiterlesen

InTiCa Systems: Wachstumskurs nur kurz unterbrochen 18.09.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat InTiCa Systems wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal einen starken Umsatzrückgang hinnehmen müssen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht aber aussichtsreiche Perspektiven für die ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool