Schloss Wachenheim: Dividendenpolitik bleibt unverändert

Veröffentlicht am

Wenngleich sich die Trinkgewohnheiten der Deutschen auch in der Corona-Pandemie grundsätzlich wenig verändert haben, schlagen die fehlenden Erlöse durch den Lockdown im zweiten Quartal 2020 bei vielen Getränkeherstellern ins Kontor. Auch beim Sekt- und Schaumweinhersteller Schloss Wachenheim AG ist man nicht in Feierlaune.

- Anzeige -

Nach Unternehmensangaben wird auf Basis vorläufiger Zahlen für das Geschäftsjahr 2019/20 (per 30.6.) zwar mit stabilen Umsätzen gegenüber dem Vorjahr gerechnet, beim Ergebnis müssen sich die Anleger aber auf Rückgänge einstellen. Demnach soll das operative Konzernergebnis (EBIT) auf rund 19 Mio. Euro (GJ 2018/19: 23 Mio. Euro) und der Konzernjahresüberschuss auf rund 13 Mio. Euro (GJ 2018/19: 16 Mio. Euro) sinken. Der Geschäftsbericht 2019/20 wird am 23. September veröffentlicht.

In der Folge passt das Management den Dividendenvorschlag für 2019/20 an: Die Ausschüttung soll auf 0,40 Euro je Aktie (zuvor: 0,50 Euro je Aktie) reduziert werden. Das entspricht zwar einem Rückgang um 20 Prozent, bewegt sich aber unverändert im Rahmen der bisherigen Dividendenpolitik. So wurde in den vergangenen Jahren stets eine Ausschüttungsquote von 20 bis 25 Prozent vom Konzernjahresüberschuss vor Minderheiten zur Ausschüttung vorgeschlagen.

Die Aktie notiert traditionell deutlich unter Buchwert. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis zum Bilanzstichtag 30. Juni schätzen wir im Vorfeld der Bekanntgabe der endgültigen Jahreszahlen 2019/20 auf rund 0,5. Bei dem marktengen Papier warten wir zunächst die weitere Entwicklung ab.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

MagForce AG: Globaler Milliardenmarkt - Vorstandsinterview 21.10.2020

Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit Dr. Ben Lipps, CEO der MagForce AG, über die aktuellen Expansionspläne und das globale Marktvolumen, welches sich aus den weltweit jährlich etwa 160.000 Glioblastom-Inzidenzen ergibt, ... » weiterlesen

thyssenkrupp: Stahlsparte vor Verkauf 21.10.2020

Nachdem sich die Suche nach einem Käufer oder starken Partner für die Stahlsparte von thyssenkrupp lange als schwierig gestaltete, ist seit Ende der vergangenen Woche Bewegung in den Prozess gekommen. Die Hoffnung auf einen Verkauf hat ... » weiterlesen

artec: Deutlicher Umsatzanstieg 2020 erwartet 21.10.2020

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die artec technologies AG in der ersten Jahreshälfte des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) von der Vertriebsoffensive profitiert und den Umsatz um 41 Prozent ... » weiterlesen

Mutares: Hohe Gewinnsteigerung anvisiert 21.10.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Mutares auf einem Kapitalmarkttag nicht nur die Gewinn- und Dividendenaussichten für 2020 bekräftigt. Das Management erwartet auch für die Folgejahre hohe Ergebnissteigerungen, ... » weiterlesen

Hawesko: Zweistelliges Gewinnwachstum 2020 angekündigt 20.10.2020

Bei der Weinhandelsgruppe Hawesko brummt das Geschäft. Für das Gesamtjahr 2020 wird nun ein zweistelliges Wachstum beim EBIT erwartet – trotz der möglicherweise negativen Auswirkungen durch verschärfte ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool