Lufthansa: Auf dem Drahtseil

Veröffentlicht am

Die Aktie der Deutschen Lufthansa gehörte in der vergangenen Woche mit zu den Spitzen-Gewinnern. Was sicherlich nachvollziehbar war, nachdem gleich mehrere Firmen, die am Wettrennen um einen Corona-Impfstoff beteiligt sind, positive Meldungen absetzen konnten. Doch inzwischen flacht die Euphorie wieder ab und das bekommt auch die Lufthansa zu spüren.

- Anzeige -

Denn Tatsache bleibt: Selbst beim Vorliegen eines Impfstoffes ist noch längst nicht raus, wie die Fluggesellschaften in Zukunft ihr Geschäft betreiben können. Analysten und die Unternehmen selbst gehen davon aus, dass die mögliche Erholung des Luftverkehrs länger brauchen könnte als bislang erwartet. Das bedeutet natürlich auch, dass die Lufthansa weiterhin vor der großen Herausforderung steht, finanziell über Wasser zu bleiben.

Zuletzt hatte man ja erfolgreich eine Wandelanleihe platzieren können und war damit erstmals seit Ausbruch der Krise wieder an den Kapitalmarkt zurückgekehrt. Dennoch gibt es weiterhin kritische Stimmen. So hat gerade die Ratingagentur Standard & Poor's die Bonitätseinstufung für die Lufthansa um einen Schritt auf BB- gesenkt, mit weiterhin negativem Ausblick. In der Praxis bedeutet das, dass die Lufthansa bei zukünftigen Aufnahmen von Fremdkapital wohl mehr Zinsen zahlen muss, was natürlich Bilanz und Ergebnis weiter belasten würde.

Lufthansa
Lufthansa Chart
Kursanbieter: L&S RT

Kein Wunder also, dass die Aktie gestern wieder deutlich schwächelte. Immerhin: Nach unten hin kann sie jetzt sehr wahrscheinlich auf die Unterstützung durch die 200-Tage-Linie bauen. Ganz abgesehen davon, dass hier auch noch im Bereich von rund 9,20 Euro eine weitere Unterstützungslinie zu finden ist.

Fazit: Ein Engagement in der Lufthansa bleibt nach wie vor äußerst spekulativ. Allerdings sollte das schwache Branchenumfeld inklusive des eher zurückhaltenden Ausblicks inzwischen ausreichend eingepreist sein. Es bleibt nach wie vor ein Drahtseilakt, ausreichende Finanzmittel zu haben oder zu beschaffen, um die Flaute weiter überstehen zu können. Doch die Chancen, dass die Lufthansa hier am Ende zu den „Überlebenden“ gehört, sind inzwischen deutlich gestiegen. Wer also investiert ist, kann es sicherlich bleiben.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Lufthansa AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Software AG: Mit beiden Beinen in der Cloud 30.11.2020

Die Cloud gehört zu den absoluten Trendthemen aktuell und auch für die kommenden Jahre. Hierbei sind sowohl Plattformanbieter als auch Softwarefirmen mit entsprechenden Applikationen tätig. Ein Unternehmen, das den Spagat zwischen ... » weiterlesen

EQS: Hohe Kostendisziplin 27.11.2020

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die EQS Group AG bereits in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) beim EBITDA den Zielkorridor für die Gesamtjahresprognose erreicht. Der Analyst ... » weiterlesen

Medios: Milliardenumsatz für 2021 angekündigt 27.11.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG durch die Übernahme der Cranach Pharma GmbH ihre Marktposition als Komplettanbieter im Bereich der Speciality Pharma signifikant gestärkt. Der unter dem ... » weiterlesen

UBM: Erfolgreiche Transformation 27.11.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) trotz eines Pandemie-bedingten Umsatzrückgangs einen deutlichen ... » weiterlesen

CA Immo: Konservative Guidance 27.11.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) trotz der Corona-Pandemie die wichtigsten Kennzahlen gesteigert und den Ausblick ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool