Uzin Utz: Vergessene Perle

Veröffentlicht am

Während viele Nebenwerte nach dem Corona-Crash schon wieder heiß gelaufen sind, lässt die Börse andere noch links liegen, darunter auch unseren Depotwert Uzin Utz. Dabei hat der Bauchemiehersteller die Pandemie bislang nicht nur schadlos überstanden, sondern sogar noch eine Schippe draufgelegt.

- Anzeige -

In den ersten neun Monaten 2020 konnte der Spezialist für Bodenverlegesysteme jedenfalls in nahezu allen wichtigen Kennzahlen wachsen. So legte der Umsatz um 1,5 % auf 286,5 Mio. Euro zu und das EBIT um 5,6 % auf 26,1 Mio. Euro. Letzteres ist auch insofern bemerkenswert, als die Ulmer von 2017 bis 2019 eine Ertragsdelle durchlaufen haben, bei der die EBIT-Marge von 9,0 auf zeitweise 6,1 % abgesackt war. Die vom Vorstand eingeleiteten Effizienzmaßnahmen scheinen aber nachhaltig gegriffen zu haben, denn in den ersten drei Quartalen des letzten Jahres hat die EBIT-Marge mit 9,1 % sogar einen neuen Rekordwert markiert. Einziger Wermutstropfen ist der Auftragseingang, der leicht um 3,3 % unter dem Vorjahresniveau blieb.

Dies hatte aber vor allem regionale Gründe, da einige Auslandsmärkte von Uzin Utz von noch härteren Wirtschaftsrestriktionen als Deutschland betroffen waren. Im Inland hingegen, dem mit 40 % Umsatzanteil immer noch größten Einzelmarkt, konnten die Schwaben von dem verstärkten Trend zur Renovierung und Modernisierung während des Shutdowns sogar profitieren. Da dieser weiter anhalten dürfte, ergeben sich zusammen mit der stabilen Neubautätigkeit in Deutschland sowie der Aussicht auf eine wieder anziehende Auslandsnachfrage für 2021 gute Wachstumsperspektiven. Dies umso mehr, als…

Uzin Utz

Uzin Utz Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Weitere News zu Uzin Utz AG

Aktien-Global Aktiensuche

Bauer: Positive Überraschung 02.03.2021

  Beim Tiefbauspezialisten Bauer gibt es wieder positive Nachrichten. Im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) sind die Ergebniskennzahlen auf Basis vorläufiger Werte besser als erwartet ausgefallen. Dennoch: Das Nachsteuerergebnis liegt ... » weiterlesen

Blue Cap: Analysten sehen Verdoppelungspotenzial 02.03.2021

Blue Cap ist gemäß SMC-Research gut durch das Coronajahr 2020 gekommen und dürfte den Nettogewinn sogar vervielfacht haben. SMC-Analyst Holger Steffen sieht gute Expansionschancen und ein hohes Kurspotenzial. Das Coronajahr 2020 habe ... » weiterlesen

Medios: Umsatzverdopplung erwartet 01.03.2021

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research liegt die aktuelle Guidance der Medios AG im Rahmen der Markterwartungen. Demnach plane das Unternehmen 2021 mit einem Umsatz von 1,15 bis 1,2 Mrd. Euro. Dies entspreche nahezu einer ... » weiterlesen

Hawesko: Starke Vorab-Zahlen 2020 01.03.2021

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) von der starken Entwicklung in den Bereichen Retail und E-Commerce profitiert, während es im B2B-Segment wegen ... » weiterlesen

Noratis: Gut und günstig 01.03.2021

Die Noratis AG hat sich als ein Bestandentwickler von deutschen Wohnimmobilien positioniert. Das Geschäftsmodell umfasst den Ankauf von älteren Wohnungsbeständen, bevorzugt mit klaren Instandhaltungs- und Bewirtschaftungsdefiziten, ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool