- Anzeige -

Defence Therapeutic: Können uns an jede Pandemie anpassen - Vorstandsinterview

Veröffentlicht am

Der GBC-Analyst Julian Desrosiers hat mit Sébastien Plouffe, CEO bei der Defence Therapeutic Inc., über den erfolgreichen Abschluss von Toxikologiestudien im Rahmen der Impfstoffentwicklung und die weitere Unternehmensentwicklung gesprochen.
GBC AG: Können Sie Investoren, die noch nie von Defence Therapeutics gehört haben, erklären, was das Herzstück Ihres Unternehmens ist?
Sébastien Plouffe: Der Clou von Defence Therapeutic ist, dass es über eine proprietäre Technologieplattform mit einer sehr großen Anwendungsvielfalt verfügt. So kann unser AccumTM-Molekül mit jedem Protein, jeder RNA oder DNA verknüpft werden und somit zur Bekämpfung jeder Art von Krebs oder Infektionskrankheiten eingesetzt werden. Obwohl wir uns in erster Linie auf ADCs (Anti-Körper-Wirkstoff-Konjugate) konzentriert haben, haben wir die AccumTM-Technologie schnell zur Bekämpfung einer weit verbreiteten und aktuellen Pandemie eingesetzt. Mit anderen Worten, wir können bei jeder Krankheit arbeiten und uns an jede aufkommende Pandemie anpassen, wie z. B. an die von SARS-CoV2.
GBC AG: Wie wurde Ihr Unternehmen in die ACCUMTM-Geschichte einbezogen und wie wurden die Rechte gesichert?
Sébastien Plouffe: Ich war auf der Suche nach einer starken Technologie im Biotech-Sektor und wurde 2016 mit der AccumTM-Technologie bekannt gemacht. Wir waren sofort von der enormen Vielseitigkeit und dem Potenzial beeindruckt und haben beschlossen, sie zu erwerben. Defence Therapeutic hat die Akquisition im Mai 2020 abgeschlossen. Seitdem arbeiten wir aktiv daran, alle Arten von Anwendungen und Studien gegen Krebs und Infektionskrankheiten zu testen und zu entwickeln.
GBC AG: Mit der ACCUMTM Technologie konzentrieren Sie sich derzeit auf zwei Hauptentwicklungsmodelle: ACCUMTM-Technologie und ACCUMTM-Impfstoff. Können Sie beschreiben, in welchem Entwicklungsstadium sich die beiden Wege befinden und inwiefern sie sich voneinander unterscheiden?
Sébastien Plouffe: Die AccumTM-Technologie basiert auf der Tatsache, dass ein bestimmtes Molekül mit einer kleinen Einheit (AccumTM genannt) modifiziert werden kann, um seine Anreicherung in den Zielzellen zu verbessern. Wir können das AccumTM beispielsweise an einen ADC anhängen, um seine Anreicherung in der Zielzelle zu verbessern, oder es an ein Antigen binden und es sehr effizient an eine Antigen-präsentierende Zelle (z. B. dendritische Zellen) liefern, um eine Immunreaktion auszulösen.
GBC AG: ADC (Anti-Körper-Wirkstoff-Konjugate) sind in der Regel maßgeschneidert, um auf ein bestimmtes Ziel zu wirken. Sie werden nach dem Triptychon-Konzept von Protein, Linker und Nutzlast entwickelt. Diese drei müssen ihre Rolle in perfekter Harmonie spielen, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Wie kann ACCUMTM dieses Problem umgehen?
Sébastien Plouffe: Tatsächlich beeinträchtigt AccumTM die Funktion keiner dieser Komponenten. Im Gegenteil, es arbeitet mit ihnen zusammen, indem es die Funktion des jeweiligen ADCs verbessert. Mit anderen Worten: AccumTM blockiert oder schwächt weder den Linker noch die Aktivität der Nutzlast oder die Antikörperspezifität. Es sorgt lediglich dafür, dass das gesamte Paket das Endosom verlässt und zum intrazellulären Ziel gelangt.
GBC AG: Können Sie konkret auf den jüngsten Erfolg eingehen, den Sie mit ACCUMTM erzielt haben?
Sébastien Plouffe: Wir entwickeln eine umfangreiche Pipeline von Produkten. AccumTM wird für die Entwicklung folgender Produkte eingesetzt: I) ein DC-Impfstoff für vier verschiedene Indikationen (Melanom, Brustkrebs, Lymphom und Darmkrebs), II) ein ADC gegen Brustkrebs, III) die Verwendung des "nackten" AccumTM-Moleküls als Antikrebsmolekül gegen Brustkrebs, IV) zwei verschiedene COVID-Impfstoffe, darunter ein intranasaler, und V) zwei Impfstoffe gegen HPV und Darmkrebs.
GBC AG: Das Scheitern der FDA-Zulassung von ADCs hat zwei Hauptgründe: die Toxizität und die Komplexität der ADC-Herstellung. Was können wir von ACCUMTM in Bezug auf diese beiden Hauptprobleme erwarten?
Sébastien Plouffe: AccumTM wird auf einen bereits auf dem Markt befindlichen ADC angewendet. Wir haben Beweise (z. B. mit Trastuzumab), dass AccumTM die Toxizität des ADC nicht erhöht. Ganz im Gegenteil! Durch die Verbesserung der Wirksamkeit kann die Wirksamkeit der ADCs durch eine niedrigere Dosierung oder eine Verkürzung des Therapieschemas erhöht werden, da weniger ADC benötigt wird, um gute Ergebnisse zu erzielen. Dadurch würde sich die Toxizität des Produkts weiter verbessern.
GBC AG: Die Herstellung von ADC ist sehr schwierig und erfordert exklusive Anlagen und Labors sowie eine sehr komplexe Lieferkette. Wie hat die COVID-Krise Ihre Erwartungen und Anforderungen an die Herstellungsprozesse und die Sicherung der Lieferkette verändert?
Sébastien Plouffe: In der Tat arbeiten wir an zwei verschiedenen Modellen. Im ersten Modell möchten wir das ADC-Programm in Partnerschaft mit einem großen Pharmaunternehmen entwickeln, da AccumTM zur Verstärkung jeglicher ADCs verwendet werden kann. Parallel dazu arbeiten wir an der Entwicklung unseres eigenen ADC mit selbstspaltbaren Linkern und AccumTM-Komponenten als eigenständige spaltbare Nutzlast. Wir sind uns bewusst, dass die Pandemie alle Entwicklungsschritte verzögert, aber wir arbeiten aktiv daran, jedes dieser Hindernisse zu umgehen, indem wir unsere Ziele und Schlüsselschritte im Voraus planen.
GBC AG: Welches Team von Wissenschaftlern treibt die beiden Wege voran und wo
wird die Forschung durchgeführt?
Sébastien Plouffe: Wir arbeiten eng mit dem Labor von Dr. Moutih Rafei, unserem VP - Forschung und Entwicklung (Université de Montréal), zusammen. Er ist ausgebildeter Immunologe und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Zelltherapie, Immunonkologie und Infektionskrankheiten. Darüber hinaus arbeitet unser Miterfinder der Technologie, Dr. Simon Beaudoin, ein ausgebildeter Biochemiker mit umfassender Erfahrung in der Immunkonjugation und Optimierung von ADCs, aktiv an der Weiterentwicklung der AccumTM-Technologie in unseren Labors in Montreal (CQIB) und Sherbrooke. Wir erweitern derzeit unser wissenschaftliches Team.
GBC AG: Da Sie ACCUMTM als skalierbar und vielseitig beschreiben, wie werden Sie
auswählen, auf welche Art von Krankheit Sie sich konzentrieren werden?
Sébastien Plouffe: Wir haben unsere Zielindikationen bereits festgelegt. Wir werden auf eine Behandlung für Melanom, Brustkrebs, COVID und HPV hinarbeiten. Diese Indikationen wurden strategisch anhand von drei verschiedenen Kriterien ausgewählt: I) die weite Verbreitung der Indikation Krebs, II) das Fehlen einer wirksamen Behandlung/Heilung und III) die Möglichkeit, unsere Produkte in Kombination mit kommerziell erhältlichen Immun-Checkpoint-Blockern einzusetzen.
GBC AG: Können Sie uns erläutern, inwiefern Ihre jüngste Pressemitteilung einen Wendepunkt für Defence Therapeutics darstellt und wie gut Sie derzeit finanziert sind?
Sébastien Plouffe: Die Vielseitigkeit der AccumTM-Technologie ist an sich schon ein Wendepunkt, da sie uns die Entwicklung einer breiten Palette von Produkten für unterschiedliche Indikationen ermöglicht. Die Strategie von Defence Therapeutic sieht vor, im Jahr 2022 mindestens zwei Phase-I-Studien zu starten und einige Produkte in Partnerschaft mit großen Pharmaunternehmen zu entwickeln. Wir sind derzeit gut finanziert und werden möglicherweise im ersten Quartal 2022 an die Börse gehen, um unsere Liquidität zu erhöhen und weitere Ziele vor dem für das zweite Quartal 2022 geplanten Börsengang an die NASDAQ zu erreichen.
GBC AG: Herr Plouffe, ich danke Ihnen für das Gespräch.

Hinweis: Die GBC AG nimmt die Coverage mit diesem Management-Interview auf und arbeitet aktuell an der Erstellung einer Initial Coverage Studie.

- Anzeige -
Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

OVB: Wachstumstreiber Osteuropa 10.08.2022

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die OVB Holding AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) wegen der guten Entwicklung in Osteuropa die Vertriebsprovisionen um fast 7 Prozent auf über 170 ... » weiterlesen

DEWB: Operative Entwicklung überwiegend positiv 10.08.2022

Nach Darstellung von SMC-Research sei die operative Entwicklung der Portfoliounternehmen der DEWB AG in einem schwieriger gewordenen Marktumfeld überwiegend positiv. SMC-Analyst Holger Steffen sieht deswegen großes Erholungspotenzial ... » weiterlesen

PSI Software AG: Wegfall des Russland-Geschäfts bringt Umsatzrückgang 09.08.2022

Laut GSC Research habe die PSI Software AG im ersten HJ 2022 aufgrund des wegfallenden Russland-Geschäfts einen stärkeren Rückgang als erwartet hinnehmen müssen Das Management habe deshalb die Umsatz- und Ergebnisprognose ... » weiterlesen

GK Software: Profitabel auf Wachstumskurs 09.08.2022

Die GK Software SE überzeuge laut SMC-Research mit einer starken Marktpositionierung, die das Unternehmen erfolgreich in ein hochdynamisches und profitables Wachstum umsetze. SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht hier deswegen eine sehr attraktive ... » weiterlesen

Allgeier: Auch ohne Nagarro spannend 08.08.2022

Nach der Abspaltung der Nagarro-Gruppe Ende 2020 schien es zunächst so, als wäre die Luft etwas heraus aus der Equity Story von Allgeier, schließlich hatten die Münchner damit ihr wachstums- und ertragsstarkes Kerngeschäft ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -