- Anzeige -

VIB Vermögen: Im Rahmen der Erwartungen

Veröffentlicht am

Die Halbjahreszahlen von VIB Vermögen haben den Erwartungen von SRC Research weitgehend entsprochen. Im Nachgang zur Übernahme durch DIC Asset sei das Portfolio von VIB neu bewertet worden, was zu einer deutlichen Wertsteigerung geführt habe. Wegen des eingetrübten Marktumfelds haben die SRC-Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl trotzdem das Kursziel reduziert.

- Anzeige -

VIB Vermögen habe gemäß SRC am 2. August den Halbjahresbericht veröffentlicht. Die Zahlen haben den Erwartungen der Analysten entsprochen und im Rahmen der Guidance des Unternehmens gelegen. Die Umsatzerlöse haben bei 53 Mio. Euro gelegen. Die Bruttomieteinnahmen seien um über 5% von 44,3 Mio. Euro auf 46,6 Mio. Euro gestiegen, während die Nettomieteinnahmen um 3% auf 43,9 Mio. Euro erhöht worden seien.

Der Verwaltungsaufwand sei deutlich von 862 Tsd. Euro auf 2,4 Mio. Euro gestiegen, während sich der Personalaufwand von 2,2 Mio. Euro auf 6,1 Mio. Euro nahezu verdreifacht habe, da bei beiden Kennzahlen Einmaleffekte aus der Übernahme durch DIC enthalten gewesen seien. Das Ergebnis aus assoziierten Unternehmen habe sich auf 21,7 Mio. Euro (1H 2021: 154 Tsd. Euro) belaufen und von dem Verkauf des Joint Ventures mit WDP profitiert. Der Zinsaufwand sei von 6,8 Mio. Euro auf 6,4 Mio. Euro erneut verringert worden. Alles in allem habe sich das Vorsteuerergebnis von 19,7 Mio. Euro auf 37,9 Mio. Euro nahezu verdoppelt und das bereinigte EBT habe um über 10% von 19,7 Mio. Euro auf 21,7 Mio. Euro ausgebaut werden können. Der Nettogewinn nach Minderheiten habe sich von 15,5 Mio. Euro auf 34,6 Mio. Euro sogar mehr als verdoppelt. Der cash-getriebene FFO habe um über 10% von 28,5 Mio. Euro auf 31,4 Mio. Euro bzw. von 1,03 Euro je Aktie auf 1,13 Euro zugelegt.

Das Portfolio der Gesellschaft weise im ersten Halbjahr eine deutliche Wertsteigerung auf. Nach der Übernahme durch die DIC Asset sei das gesamte Portfolio neubewertet worden, was zu einer Aufwertung von 1,5 Mrd. Euro auf nunmehr 2,3 Mrd. Euro geführt habe. Der NAV je Aktie habe sich folglich von 29,35 Euro zum Jahresende 2021 auf nunmehr 58,06 Euro nahezu verdoppelt. Außerdem habe sich der LTV deutlich von 44,5% auf 28,2% reduziert.

Die Zahlen und Entwicklungen des ersten Halbjahres entsprechen alles in allem den Erwartungen der Analysten und liegen inklusive des Gewinns durch die Veräußerung des Joint Ventures sogar über diesen, so die Ausführungen von SRC. Dennoch wirke sich das allgemeine schlechte Sentiment, sowie vor allem die verschlechterten Marktbedingungen und der signifikante Anstieg im Zinsumfeld auf die Bewertungsparameter des Researchhauses aus, was dazu führe, dass sich der faire Wert der VIB Aktie auf rund 45 Euro verringert habe. Deshalb reduzieren die Analysten ihr Kursziel von 51,00 Euro auf 45,00 Euro. Da die Aktie derzeit jedoch auf einem niedrigen Kursniveau von rund 28 Euro handele, bestätige SRC das Buy Rating.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 04.08.2022, 17:03 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 04.08.2022 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://src-research.de/fileadmin/VIB_4August2022.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu VIB Vermögen AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

Beta Systems Software AG: Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn 12.08.2022

Die Beta Systems Software AG sei laut SMC-Research auf dem besten Weg, im laufenden Geschäftsjahr neue Umsatz- und Gewinnrekorde zu erzielen. Eine Unternehmensprognose für das nächste Jahr werde für September erwartet. Bis dahin ... » weiterlesen

PNE: Nach Kursschub fair bewertet 12.08.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe die PNE AG von den aktuell hohen Strompreisen in der Stromerzeugung stark profitiert und zudem die Projektpipeline kräftig ausgebaut. Da die Aktie darauf mit hohen Kurszuwächsen reagiert habe, sieht ... » weiterlesen

Masterflex: Erwartungen der Analysten übertroffen 12.08.2022

Die Masterflex SE habe nach Darstellung von SMC-Research mit sehr guten HJ-Zahlen überzeugt. Daraufhin hat der SMC-Analyst Adam Jakubowski seine Schätzungen wie auch das Kursziel angehoben und das „Buy“-Urteil ... » weiterlesen

DAX: Keine Entwarnung - aber ein Hoffnungsschimmer 09.08.2022

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.Weiterlesen auf value-stars.de   ... » weiterlesen

Öl: Baldige Trendwende? 07.07.2022

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.Die Energiestoffe bleiben ein Brennpunkt der aktuellen Krise. Russland setzt West- und Mitteleuropa mit reduzierten Gaslieferungen unter Druck und ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -