- Anzeige -

SHS VIVEON: Ausmaß der Probleme größer als erwartet

Veröffentlicht am

Nach Darstellung von SMC-Research habe SHS VIVEON AG am letzten Freitag einer erneute Umsatz- und Gewinnwarnung veröffentlicht, die vierte Prognoseanpassung innerhalb der letzten zwölf Monate. Das Ausmaß der sich darin offenbarten Probleme habe sowohl die Anleger überrascht – wie die drastische Kursreaktion zeige – als auch die Analysten. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht bei der Aktie nun ein typisches Turnaround-Profil mit einer sehr hohen Kurschance im Erfolgsfall, aber auch mit sehr hohen Risiken. Bis eine klare Stabilisierung erkennbar sei, laute das neue Urteil daher „Hold“.

- Anzeige -

SHS VIVEON habe laut SMC-Research für 2022 eine Umsatz- und Gewinnwarnung veröffentlicht. Der Umsatz, für den bisher ein Rückgang im einstelligen Prozentbereich angekündigt gewesen sei, dürfte nun um 15 bis 20 Prozent schrumpfen. Dadurch werde auch das EBITDA, für das bisher ein „ausgeglichener oder leicht negativer“ Wert angestrebt worden sei, nun sehr deutlich ins Minus rutschen, SHS taxiere die EBITDA-Marge auf -30 Prozent.

Mit der Meldung habe SHS nicht nur die Anleger negativ überrascht, was die heftige Kursreaktion zeige, sondern auch die Analysten. So hatten sie bisher angenommen, dass die zahlreichen Neukundengewinne der letzten Jahre sukzessive für steigende wiederkehrende Erlöse sorgen würden. Doch auch diese dürften nach den Berechnungen der Analysten dieses Jahr nicht nur nicht wachsen, sondern schrumpfen. Auch hatten sie bisher angenommen, dass sich die Kapazitätsprobleme, von denen SHS bereits im Sommer berichtet habe, inzwischen etwas abgeschwächt haben. Doch nun spreche das Unternehmen von einer Verschärfung der Probleme.

Das Ausmaß der Zielanpassung lasse befürchten, dass die Abwärtsentwicklung nun eine Eigendynamik entfalte. Der Fokus der nächsten Monate dürfte sich damit eindeutig auf die Stabilisierung richten und weitreichendere Maßnahmen als lediglich das Zurückfahren der Wachstumspläne, was die Analysten noch im Herbst für ausreichend gehalten haben, erfordern.

Sie haben entsprechend ihr Schätzmodell in Richtung eines Turnaround-Szenarios umgebaut. Die Kernannahme sei, dass die Stabilisierung im Jahresverlauf 2023 gelinge und dass SHS ab 2024 mit dem EBITDA in die schwarzen Zahlen und anschließend zum profitablen Wachstum zurückkehren könne.

Auf dieser Basis biete die SHS-Aktie gerade nach dem jüngsten Kursrutsch ein sehr hohes Aufwärtspotenzial, dem aber auch sehr hohe Risiken gegenüberstehen, so die Analysten. Insbesondere dürfte SHS zusätzliches Kapital benötigen, falls sich die von den Analysten für 2023 unterstellte Stabilisierung verzögern oder gänzlich scheitern sollte. Somit biete die SHS-Aktie derzeit ein typisches Chance-Risiko-Profil einer Turnaround-Spekulation. Das Kursziel liege nun bei 6,60 Euro und damit 280 Prozent über dem aktuellen Kurs, doch angesichts der aktuellen Abwärtsdynamik ändern die Analysten ihr Urteil zunächst auf „Hold“, bis eine operative Stabilisierung deutlich erkennbar sei.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 07.12.2022 um 9:35 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 07.12.2022 um 8:45 Uhr fertiggestellt und am 07.12.2022 um 9:15 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2022/12/2022-12-07-SMC-Comment-SHS-VIVEON_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu SHS VIVEON AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

sdm: Wachstumsschub durch Zukauf 02.02.2023

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die sdm SE mit der Übernahme der RSD Rottaler Sicherheitsdienst GmbH (RSD) mit dem beim IPO angekündigten externen Wachstum begonnen. In der Folge bestätigen ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Rendite überzeugt 02.02.2023

Die Deutsche Bank ist wieder in der Spur. Im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) stieg der Vorsteuergewinn um 65 Prozent auf 5,6 Mrd. Euro. An der starken Entwicklung sollen auch die Aktionäre teilhaben: Der Dividendenvorschlag liegt mit 0,30 ... » weiterlesen

Homes & Holiday: Betongold gegen Inflation - Vorstandsinterview 02.02.2023

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Joachim Semrau, Vorstand bei der Homes & Holiday AG, über den aktuellen Geschäftsverlauf, die Wachstumsstrategie und die Perspektiven des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Herr Semrau, die ... » weiterlesen

Peach Property Group: Gelungene Integration 01.02.2023

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) durch eine Vielzahl von Neuvermietungen Mieteinnahmen von rund 116 Mio. Euro erzielt. In der ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Deutz - Starker Start der Neuaufnahme 30.01.2023

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Eigentlich passt der unabhängige Motorenhersteller Deutz, der seinen Umsatz noch schwerpunktmäßig mit Dieselmotoren ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -