- Anzeige -

mVISE: Wichtiger Fortschritt nun doch fraglich

Veröffentlicht am

Nach Einschätzung von SMC-Research überschattet die Auseinandersetzung der mVISE AG mit dem Käufer der Tochter elastic.io die in diesem Jahr erreichten operativen Fortschritte. Auch wenn der SMC-Analyst Adam Jakubowski eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür sieht, dass sich mVISE in dem drohenden Rechtsstreit durchsetzen wird, ergeben sich hieraus doch zusätzliche Risiken. Bis die Lage etwas klarer ist, ändert das Researchhaus sein Urteil deswegen auf „Hold“.

- Anzeige -

Nachdem laut SMC-Research die sehr guten Halbjahreszahlen bereits von der Absage der seit Langem geplanten Akquisition überschattet gewesen seien, sei mit der Auseinandersetzung um die Wirksamkeit des Verkaufs von elastic.io, dem zentralen Bestandteil des erfolgreichen Turnarounds bei mVISE, der nächste Rückschlag gefolgt. Dieser sorge nun für eine zusätzliche Unsicherheit über den Zeitpunkt (und wohl auch den Umfang) des Zahlungseingangs, im Extremfall könnte es auch zu einer Rückabwicklung des Verkaufs kommen, so die Analysten. 

Sie haben in Reaktion darauf aus Vorsicht in den Schätzungen Abschläge auf die entsprechenden Forderungen vorgenommen und den Zahlungseingang weiter in die Zukunft verschoben. Weitere Folgen für das operative Geschäft seien ihres Erachtens hingegen nicht erkennbar, zumal das Kerngeschäft Beratung, wie man im ersten Halbjahr eindrucksvoll gezeigt habe, Cash-positiv arbeite und auf keine weitere Finanzierung angewiesen sei. Nach der erfolgreichen Umschuldung in diesem Jahr sehen die Analysten deswegen aus der Auseinandersetzung mit Cogia operativ keine großen Herausforderungen auf der Finanzierungsseite entstehen, wohl aber im Hinblick auf die strategische Weiterentwicklung, für die die finanziellen Spielräume zunächst eingeschränkt seien.

Da die Analysten ihr Modell bisher aber ohnehin auf dem Szenario einer organischen Weiterentwicklung des bestehenden Kerngeschäfts aufgebaut haben, spiele dies für den von ihnen ermittelten fairen Wert keine große Rolle.  Was sich aber verändert habe, sei vor allem das Risikoprofil, das nun weitere signifikante Risiken umfasse.

Bis sich die Lage etwas kläre, ändern die Analysten deswegen trotz der überzeugenden operativen Entwicklung und trotz des weiterhin hohen Kursziels von 2,50 Euro ihr Urteil auf „Hold“. Dieses halten sie so lange für gerechtfertigt, bis die Unsicherheit wieder abgenommen habe.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 8.12.2022 um 11:43 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 08.12.2022 um 10:55 Uhr fertiggestellt und am 08.12.2022 um 11:20 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2022/12/2022-12-08-SMC-Comment-mVISE_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu mVISE AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Deutsche Bank: Rendite überzeugt 02.02.2023

Die Deutsche Bank ist wieder in der Spur. Im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) stieg der Vorsteuergewinn um 65 Prozent auf 5,6 Mrd. Euro. An der starken Entwicklung sollen auch die Aktionäre teilhaben: Der Dividendenvorschlag liegt mit 0,30 ... » weiterlesen

Homes & Holiday: Betongold gegen Inflation - Vorstandsinterview 02.02.2023

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Joachim Semrau, Vorstand bei der Homes & Holiday AG, über den aktuellen Geschäftsverlauf, die Wachstumsstrategie und die Perspektiven des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Herr Semrau, die ... » weiterlesen

Peach Property Group: Gelungene Integration 01.02.2023

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) durch eine Vielzahl von Neuvermietungen Mieteinnahmen von rund 116 Mio. Euro erzielt. In der ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Deutz - Starker Start der Neuaufnahme 30.01.2023

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Eigentlich passt der unabhängige Motorenhersteller Deutz, der seinen Umsatz noch schwerpunktmäßig mit Dieselmotoren ... » weiterlesen

Commerzbank jetzt DAX-tauglich 30.01.2023

Bevor in rund 14 Tagen der Jahresbericht 2022 präsentiert werden soll, preschte die Commerzbank zum Wochenbeginn schon einmal vor. Dabei legte das zweitgrößte deutsche private Geldinstitut erneut ein positives EBITDA vor. Was von ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -