Aktienindex MADEX aktuell: Vorgezogene Wahlen sollen politische Stabilisierung ermöglichen

Veröffentlicht am

Marokko ist nach Tunesien das zweite Land, das in Reaktion auf den „arabischen Frühling“ vorgezogene Parlamentswahlen abhält. Und wie in Tunesien, scheinen auch südlich von Gibraltar die gemäßigten Islamisten das Rennen zu machen. Die entscheidende Frage wird aber sein, ob das neue Parlament und die von ihm zu bildende Regierung tatsächlich in der Lage sein werden, die ihnen von der neuen Verfassung garantierten erweiterten Kompetenzen auch in der Praxis gegen das Königshaus zu behaupten. Sollte es nicht der Fall, droht eine Neuauflage der Massenproteste.

Denn Teile der marokkanischen Bevölkerung sind skeptisch, ob es sich bei den durchgeführten Verfassungsreformen wirklich um mehr handelt als nur um ein demokratisches Feigenblatt, mit dem Überleben des als korrupt geltenden Systems gesichert werden kann. Der absehbare Sieg der gemäßigten Islamisten bietet insofern eine Chance, da sie bisher an der Macht nicht partizipiert haben und deswegen einen größeren Vertrauensbonus erhalten könnten. Wohl aus diesem Grund zeigt das Königshaus bei dieser um zehn Monate auf den kommenden Freitag vorgezogenen Parlamentswahl keine Anstalten, die moderat-islamistische Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung wie bei früheren Wahlen zu diskreditieren und zu behindern. Gleichzeitig rufen Aktivisten der Demokratiebewegung zum Boykott der Wahl auf, weil sie weiterreichende Reformen fordern. Ein wichtiger Indikator für die Akzeptanz des vom König Mohammed VI. eingeschlagenen Weges wird deswegen auch die Höhe der Wahlbeteiligung sein, die vor vier Jahren auf das Rekordtief von 37 Prozent abgesackt war.

(November 2011)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
alle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Francotyp-Postalia: Covid-19 frisst Dividende - korrigierte Fassung 01.04.2020

Sah es Anfang März noch so aus, als könne Francotyp-Postalia dem starken Abwärtssog durch den „Pandemie-Crash“ trotzen und die starken Kursgewinne vom Februar verteidigen, folgte der Kursrückgang mit einem kleinen ... » weiterlesen

OVB: Erfreuliches Zahlenwerk 2019 01.04.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die OVB Holding AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) die Vertriebsprovisionen insgesamt um über 11 Prozent auf fast 258 Mio. Euro gesteigert und dabei von einem Zukauf in ... » weiterlesen

KPS: Ergebnis steigt überproportional 01.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die KPS AG im Geschäftsjahr 2018/19 (per 30.09.) den Umsatz aufgrund der erfolgreichen Akquisitionen im Ausland um fast 5 Prozent auf über 180 Mio. Euro ... » weiterlesen

Microsoft: Nur ein Strohfeuer? 31.03.2020

Geht es um die Frage, welche Unternehmen derzeit von der Corona-Krise am meisten profitieren, wird auch immer wieder der Softwaregigant Microsoft genannt. Dies insbesondere durch seine starke Stellung im Cloud-Geschäft, das gerade jetzt einen ... » weiterlesen

ACCENTRO: Zweistelliges Umsatzwachstum angekündigt 31.03.2020

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) wegen eines Projektverkaufs einen Umsatz deutlich unter Vorjahr verbucht, das Nettoergebnis ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool