Commerzbank: Genug gelitten

Veröffentlicht am

Die Aktie der Commerzbank hat in der jüngsten Verkaufswelle im DAX besonders gelitten. Dafür dürfte eine schlechte Nachricht verantwortlich sein, vor allem plagen die Anleger aber diffuse Ängste. Sollten sich diese als haltlos erweisen, steht die Aktie vor einem Comeback.

Die von den USA erhobenen Vorwürfe einer Verletzung der Iransanktionen werden teuer, die ausgehandelte Strafe könnte bei mindestens 1 Mrd. US-Dollar liegen, das wäre mehr, als im Vorfeld erwartet. Zuletzt hat dies die Stimmung gegenüber der Aktie der Commerzbank gedrückt.

Abseits dieses Sondereffekts, und das sollte man nicht vergessen, sind die Gewinnschätzungen für die Commerzbank aber eher im Aufwind. Im Nachgang zu den ordentlichen Zahlen für das dritte Quartal ist die Konsensprognose für den Gewinn je Aktie von 0,518 Euro vor drei Monaten auf nun 0,553 Euro gestiegen.

Commerzbank
Commerzbank Chart
Kursanbieter: L&S RT

Trotzdem scheinen die Anleger dem Trend im Hinblick auf 2015 - Analysten unterstellen hier einen Anstieg auf ein Ergebnis von 0,99 Euro je Aktie - nicht zu trauen. Eine diffuse Mischung, die aus einer immer schärferen Regulierung, dem Druck der niedrigen Zinsen und den Konjunktursorgen in Europa resultiert, weckt Zweifel an der Analystenprognose.

Hinzu kommt jetzt auch noch ein drohender Zusammenbruch von Russland, den die Deutsche Bank gestern in einer aktuellen Einschätzung zur Commerzbank ins Spiel gebracht und damit eine Halteempfehlung begründet hat. Denn damit würden Abschreibungen im Portfolio drohen.

Es ist natürlich richtig, dass es viele Risiken gibt, doch zuletzt ist die Commerzbank damit erstaunlich gut klargekommen. Sollte ein großer Einbruch ausbleiben (also etwa ein Russland-Crash), könnte das Institut durchaus weiter positiv überraschen. Und dann hätte die Aktie nach der jüngsten Korrektur definitiv genug gelitten.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass der Worst-Case ausbleibt und sich die Aktie der Commerzbank infolgedessen wieder erholt, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem Hebel von 2,9 nutzen. Die Barriere liegt bei 7,40 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Commerzbank AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

DBAG: Beteiligung erfolgreich veräußert 16.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research wird die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) aufgrund der jüngst veröffentlichten Gewinnwarnung im Geschäftsjahr 2018/19 (per 30.09.) einen stärker ... » weiterlesen

NorCom: In der Warteschleife 16.07.2019

Die Aufräumarbeiten bei den Autoherstellern nach der Dieselgate-Affäre und die forcierten eMobility-Projekte hinterlassen beim Big-Data-Spezialisten NorCom Information Technology nach wie vor sichtbare Bremsspuren. Dennoch konnte NorCom ... » weiterlesen

PAION: Durchbruch in Sichtweite 16.07.2019

Wer in der Pharmabranche ein neues Produkt entwickeln und an den Markt bringen möchte, braucht einen sehr langen Atem, viel Geld und auch eine gehörige Portion Glück – denn am Ende gibt es eine 0/1-Entscheidung: Zulassung oder ... » weiterlesen

Tesla: Riskantes Manöver 16.07.2019

Der E-Auto-Pionier Tesla bzw. sein Frontmann Elon Musk schlagen mal wieder einen unternehmerischen Haken. Denn Musk kündigte auf seinem Lieblingsmedium Twitter an, dass seine Fahrzeuge bald deutlich teurer werden dürften. Denn nicht ... » weiterlesen

Biofrontera: Position gestärkt 12.07.2019

Die Position des Führungsteams von Biofrontera ist nach Meinung von SMC-Research durch die Hauptversammlung gestärkt worden. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet ein hohes Wachstum der Gesellschaft im laufenden Jahr, hat seine ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool