- Anzeige -

Commerzbank: Warten auf die Erlösung

Veröffentlicht am

Die Aktie der Commerzbank ist derzeit ein Spielball der Notenbank-Phantasie. Die Frage ist, ob die EZB der Branche aus der Klemme hilft. Eigentlich hat sie keine Wahl.

- Anzeige -

2014 wird für die Commerzbank ein relativ ordentliches Geschäftsjahr, Analysten erwarten im Schnitt einen Gewinn je Aktie von 0,54 Euro. 2015 soll dann ein deutlich besseres Geschäftsjahr mit einem Überschuss von 0,92 Euro je Anteilsschein werden.

Damit das so kommt, muss natürlich einiges zusammenpassen. Die Restrukturierung der Commerzbank sollte greifen und bei stabilen Kosten für Wachstumsimpulse sorgen. Und die Verluste aus Altlasten sollten weiter abnehmen.

Das alles wäre vermutlich leichter, wenn die EZB die große Keule rausholt und den Banken massenweise festverzinsliche Wertpapiere aller Art abnimmt, um die Kreditvergabe im Euroraum neu zu beleben. Aktuell zögert Draghi noch ein wenig. Aber der Abwärtstrend im Euroraum lässt ihm eigentlich keine Chance.

Sollte sich der Rücksetzer bei der Commerzbank-Aktie nach den vorsichtigen EZB-Statements gestern noch ausweiten, wäre das eine spekulative Kaufgelegenheit im Hinblick auf entschlossenes Einschreiten der EZB im Frühjahr 2015. 

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die EZB dem Bankensektor letztlich doch massiv helfen wird, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem Hebel von 2,5 nutzen. Die Barriere liegt bei 7,40 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Commerzbank AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

UBM: Lukrative Pipeline 28.09.2022

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG das Projekt Central Tower Berlin an HB Reavis verkauft, zur Transaktion aber keine Kennzahlen genannt. In der Folge reduzieren die ... » weiterlesen

Commerzbank: Ziele trotz Ertragsbelastung bestätigt 28.09.2022

Die Commerzbank bekommt neuen Gegenwind aus Polen: Eine zusätzliche Vorsorge für das Schweizer-Franken-Portfolio der Tochter mBank sorgt für eine weitere Ertragsbelastung von umgerechnet rund 490 Mio. Euro. Dennoch hält das ... » weiterlesen

Bio-Gate: Wachstum wird 2022 fortgesetzt 26.09.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Marcel Schaffer von GBC hat die Bio-Gate AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) wegen Lieferverzögerungen bei Rohstoffen und Vorprodukten durch die ... » weiterlesen

Vossloh: Profiteur der Investitionen in Bahninfrastruktur 26.09.2022

Die Halbjahreszahlen von Vossloh im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) lagen im Rahmen der gesenkten Ertragserwartungen: Der Umsatz stieg um 3 % auf 476,4 Mio. Euro, während das Konzernergebnis auf 17,3 Mio. Euro (HJ 2021: 20,6 Mio. Euro) ... » weiterlesen

DEWB: Erfreuliche operative Entwicklung 26.09.2022

Nach Darstellung von SMC-Research entwickeln sich die Beteiligungen von DEWB in einem schwierigen Kapitalmarktumfeld insgesamt erfreulich. SMC-Analyst Holger Steffen hat seine Potenzialwertschätzung zwar etwas abgesenkt, sieht aber großes ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -