Daimler: Das Horrorszenario

Veröffentlicht am

Die Aktie von Daimler fällt und fällt, allen Rekordzahlen zum Trotz. Das macht eigentlich nur in einem Szenario Sinn. Aktuell lohnt sich eine Wette, dass dieses nicht eintritt.

Das letzte Jahr ist für Mercedes grandios gelaufen, der Absatz von Fahrzeugen der Premiummarke erhöhte sich um 13,4 Prozent auf 1,87 Mio. Stück. Und - vielleicht noch wichtiger - die Dynamik war auch zum Jahresende mit einem Plus von 9,1 Prozent hoch, damit ist ein Ende der Erfolgsserie kurzfristig unwahrscheinlich.

Die Experten von IHS Automotive trauen dem Konzern im laufenden Jahr einen Absatz von 1,97 Mio. Stück zu. Damit könnte Daimler nach einer langen Durststrecke die Krone im Premiummarkt von BMW zurückerobern, dessen Absatz nur auf 1,94 Mio. Stück taxiert wird.

Daimler
Daimler Chart
Kursanbieter: L&S RT

Doch warum fällt die Aktie dann wie ein Stein und notiert nur noch mit einem Konsens-KGV von 7,5 für 2016 bei einer geschätzten Dividendenrendite von 5,2 Prozent? Weil die Sorgen am Markt wachsen, dass derartige Prognosen zu optimistisch sind.

Der Abschwung in China und der Verfall der Rohstoffpreise könnte im laufenden Jahr das gesamte Geschäft in den Schwellenländern stark belasten und für ein Ende des Aufschwungs am gesamten Automobilmarkt sorgen - so das Horrorszenario. Zu allem Überfluss sinkt auch in den USA die volkswirtschaftliche Dynamik bedenklich.

Der VDA hatte zuletzt mit einer positiven Prognose, die ein weltweites Absatzwachstum von 2 Prozent in 2016 vorsieht, dagegen gehalten. Die Wahrheit könnte letztlich in der Mitte liegen. Das dürfte aber ausreichen, um Daimler dank der starken Modellpalette weiteres Wachstum zu ermöglichen.

Eine Wette darauf scheint zu aktuellen Kursen sehr attraktiv, denn angesichts der Bewertung sollte das nachhaltige Downsiderisiko abseits von kurzfristigen Marktschwankungen begrenzt sein.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass es für Daimler nicht so schlimm kommt, wie derzeit befürchtet, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 3,0 nutzen. Die Barriere liegt bei 45,50 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Daimler AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

FinLab: Hohe Innenfinanzierungskraft 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die FinLab AG in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) den Umsatz und das EBIT deutlich gesteigert. Aufgrund der rückläufigen ... » weiterlesen

M1 Kliniken: Standortausbau wird fortgesetzt 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die M1 Kliniken AG mit dem Zahlenwerk zum ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) die Basis für das Erreichen der GBC-Prognosen gelegt. In der Folge ... » weiterlesen

Softline: Hohe Ergebnisdynamik ab 2019 25.09.2018

Die Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC ermitteln in einer Ersteinschätzung für die Aktien der Softline AG einen fairen Wert von 12,90 Euro und vergeben das Rating „Kaufen“. Das Unternehmen habe 2017 ... » weiterlesen

FinTech: Meilenstein erreicht 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC ist die FinTech Group AG eine langfristige Kooperation mit der Österreichischen Post eingegangen. Zudem habe sich die Österreichische Post mit 7 Prozent direkt an der ... » weiterlesen

Vita 34: Lebenslange Kundenbeziehungen 24.09.2018

Das Geschäftsmodell der Vita 34 AG ist einfach: Das Unternehmen hat sich auf die Entnahme und Lagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut spezialisiert und ist mit diesem Modell die größte private Stammzellenbank im ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool