Daimler: Dieses Mal ist es anders

Veröffentlicht am

Es ist das übliche Spiel der letzten Monate: Der Markt zieht kräftig an, und die Aktie von Daimler wird mitgerissen. Der Aufschwung war aber jeweils nur von kurzer Dauer, danach wurde der Abwärtstrend fortgesetzt. Doch dieses Mal könnte es anders sein.

Drei Faktoren sorgen dafür, dass der Aufschwung nun nachhaltiger ausfallen könnte. Da wären zum einen die Erwartungen an die Geschäftsentwicklung, die aktuell erheblich gedämpfter sind als das noch im letzten Jahr der Fall war. Für das erste Quartal - die Zahlen werden am 22. April veröffentlicht - haben bereits mehrere Analysten vor relativ schwächen Erträgen gewarnt.

Die Analystenveröffentlichungen zeigen darüber hinaus, dass das Sentiment zur Aktie negativer geworden ist. Lange Zeit ist das durchschnittliche Kursziel gestiegen, bis es ein Plateau erreichte. In den letzten zweieinhalb Monaten ging es dann in der Tendenz abwärts.

Daimler
Daimler Chart
Kursanbieter: L&S RT

Beides werten wir als notwendige Bereinigung. Und zu guter Letzt wäre da noch die Charttechnik. Die Aktie hat knapp unter 60 Euro einen kurzfristigen Doppelboden ausgebildet, in dieser Deutlichkeit ist das ein Novum in den letzten zwölf Monaten. Damit wurde zudem die Unterstützung aus dem Herbst 2014 bestätigt.

Alles in allem spricht daher viel dafür, dass die Aktie von Daimler dieses Mal nicht sofort wieder einbricht, auch wenn die Quartalszahlen am Freitag vielleicht nicht allzu prickelnd ausfallen.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Daimler nach der Ausbildung eines kurzfristigen Doppeltiefs die Erholung fortsetzt, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,2 nutzen. Die Barriere liegt bei 37,373 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Daimler AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CEWE: Bilanziell solide aufgestellt 21.05.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research ist die CEWE Stiftung & Co. KGaA mit deutlichen Umsatz- und Ergebnissteigerungen im Bereich Fotofinishing in das Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) gestartet. ... » weiterlesen

STS Group: Der Trend soll bald nach oben drehen 21.05.2019

Im ersten Quartal hat STS Group nach Darstellung von SMC-Research noch einen deutlichen Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Laut der SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen erwartet das Management aber für das zweite Halbjahr ... » weiterlesen

Deutsche Telekom: Ziel in Sicht? 21.05.2019

Gute Nachrichten für die Deutsche Telekom aus Amerika. Der Chef der dortigen Telekommunikationsbehörde FCC hat sich dafür ausgesprochen, die geplante Fusion der Telekom-Tochter T-Mobile US mit dem Konkurrenten Sprint zu genehmigen. ... » weiterlesen

Hawesko: Weiterer Ausbau des Online-Geschäfts 20.05.2019

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) zunächst nur durchwachsene Zahlen präsentiert, aufgrund des positiv verlaufenen ... » weiterlesen

ABO Invest: Gewinnschwelle vor Steuern überschritten 20.05.2019

ABO Invest hat nach Darstellung von SMC-Research im letzten Jahr einen kleinen Vorsteuergewinn erwirtschaftet. Laut SMC-Analyst Holger Steffen dürfte die Gewinnschwelle vor Steuern in durchschnittlichen Windjahren nachhaltig überschritten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool