Daimler: Große Wendechance mit kleinem Haken

Veröffentlicht am

Der Absturz von Daimler ist fast exakt da zum Stehen gekommen, wo schon im letzten Herbst Schluss war. Damit bestehen nun kurzfristig große Chancen auf eine substanzielle Erholung. Über die weiteren Perspektiven wird dann der Unternehmensausblick entscheiden.

- Anzeige -

Die Unsicherheit der Anleger lässt sich an der enorm gestiegenen Schwankungsintensität der Aktie ablesen. In den letzten Monaten ging es bei Daimler in großen Schritten zwischen 65 und 85 Euro hin und her. Zuletzt war die Aktie wieder am unteren Ende des Korridors angekommen und hat erwartungsgemäß vorerst gedreht. Der kurzfristig überverkaufte Zustand sollte zumindest für eine satte Gegenbewegung reichen.

Ob Daimler noch einmal an den mittelfristigen Aufwärtstrend anknüpfen kann, ist allerdings offen, denn die Branchenperspektiven verdüstern sich. Daimler-Chef Zetsche hat gerade höchstpersönlich als Präsident des europäischen Automobilverbandes ACEA eine verhaltene Prognose für das Gesamtjahr abgegeben, das Wachstum in der EU soll von 9,3 auf 2 Prozent zurückgehen.

Daimler
Daimler Chart
Kursanbieter: L&S RT

Auch Morgan Stanley hat in einer aktuellen Analyse noch einmal die Wachstumsrisiken betont, wobei Daimler aber zumindest einer der großen Gewinner des letzten Jahres gewesen sei. Die Analysten sehen die Aktie im Moment bei 75 Euro fair bewertet.

Auf dem Niveau sehen wir auch das minimale Kursziel für die Gegenbewegung. Danach wird es entscheidend sein, wie Daimler mit der geringeren Marktdynamik zurechtkommt. Diesbezüglich stehen die Aussagen von Zetsche noch aus.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Daimler mit dem jüngsten Tief die Wende geschafft hat, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,8 nutzen. Die Barriere liegt bei 45,50 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Daimler AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Aroundtown: Erfolgreiches Übernahmeangebot 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research verfügt die Aroundtown SA nach Ablauf der ersten Angebotsfrist zur Übernahme von TLG bereits über mehr als 70 Prozent der Aktien. In der Folge ... » weiterlesen

UniDevice: Rentabilität gesteigert 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz um über 12 Prozent gesteigert und durch die Konzentration auf margenstärkere Produkte die ... » weiterlesen

DAX: Kein Verkaufsdruck 24.01.2020

Wegen der Nachrichten über die Verbreitung des Corona-Virus in China hat der DAX zuletzt konsolidiert – aber nur ein bisschen. Die US-Märkte zeigten sich noch unbeeindruckter. Das stützt den Haussetrend. Nach einer Rally beim ... » weiterlesen

K+S: Schlimmer geht immer 24.01.2020

Die dunklen Wolken über dem Kaliproduzenten K+S verdichten sich. Mittlerweile notiert die Aktie auf dem tiefsten Stand seit 15 Jahren und ein Ende des Ausverkaufs ist nicht abzusehen. Gegen das derzeitige negative Branchenumfeld versucht der ... » weiterlesen

Baumot Group: Förderprogramm bietet Rückenwind 22.01.2020

Als einer von nur vier ernstzunehmenden Herstellern von Nachrüstsystemen für die Abgasreinigung von Dieselfahrzeugen könnte die Baumot Group AG nach Einschätzung von SMC-Research von dem neuen staatlichen Förderprogramm zur ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool