News und Analysen: Daimler AG

Aktuelle Top-News
Seit Mitte 2016 bewegte sich die Aktie von Daimler trotz allem in einem moderaten Aufwärtstrend. Mit dem jüngsten Kursverfall ist dieser passé und einem kurzfristigen Abwärtstrend gewichen. Die ...» weiterlesen

Daimler: Immer noch sehr verlockend

Veröffentlicht am

Die Aktie von Daimler hat sich von dem Tiefschlag zur Jahresmitte erholt. In Relation zu den vorherigen Einbußen, die seit März 2015 aufgelaufen sind, fällt die Gegenbewegung aber noch bescheiden aus. Der Wert hat damit weiter Erholungspotenzial - unter einer Bedingung.

Der Trend bei den Analystenschätzungen hat gedreht. Nachdem in den ersten sechs Monaten der durchschnittlich für Daimler erwartete Gewinn je Aktie in 2016 kontinuierlich gefallen war, ging es zuletzt wieder etwas bergauf.

Analysten werden zuversichtlicher - zum einen, weil Daimler nach wie vor dynamisch wächst. Angesichts eines Absatzzuwachses von 9,4 Prozent im Juli kann man keine Ermüdungserscheinungen ausmachen. Und das zweite Quartal hat gezeigt, dass Daimler die guten Verkaufszahlen auch wieder in erfreuliche Ertragszahlen ummünzen kann.

Daimler
Daimler Chart
Kursanbieter: L&S RT

Zum anderen haben sich die globalen Marktperspektiven aufgehellt. Zuletzt hat sich der Absatz vor allem in China und Europa gut entwickelt, im Gesamtjahr scheint daher nun sogar ein höherer Zuwachs als in 2015 möglich.

Und dennoch notiert Daimler, auch nach der jüngsten Kurserholung, weiter mit einem Abschlag, das Konsens-KGV beträgt lediglich 7,6, die Dividendenrendite liegt bei 5,4 Prozent. Goldman Sachs hat die Aktie daher erst kürzlich wieder als Top-Pick im Sektor bezeichnet und das Kursziel von 69 auf 75 Euro angehoben.

Da gehört die Aktie auch aus unserer Sicht hin, aber nur für den Fall, dass das Problem mit der Dieselabgasaufbereitung in den USA keine großen Dimensionen annimmt. In den letzten Monaten ist es um dieses Thema ruhig geworden, das heißt aber nicht, dass es vom Tisch ist. Die Untersuchungen, intern und extern, laufen.

Wir sehen hier den Hauptgrund für den Abschlag bei der Aktie von Daimler. Kurzfristig befindet sich der Wert wieder auf Konsolidierungskurs nach dem recht steilen Anstieg der letzten Wochen. Idealerweise wird dabei die Marke von 60 Euro nicht mehr deutlich unterboten, dann könnte daraus eine große Wendeformation entstehen.

Wer in der Konsolidierungsphase die günstig bewertete Aktie von Daimler einsammelt, setzt darauf, dass die Abgasprobleme letztlich nur einen überschaubaren finanziellen Schaden anrichten. Nachdem sich die Sorgen um eine deutliche Weltmarkterkühlung vorerst erledigt haben, bleibt das das zentrale spekulative Element bei Daimler.

Anzeige: Investieren nach der bewährten Value-Strategie von Warren Buffet! In turbulenten Märkten befindet sich das Value-Stars-Deutschland-Indexzertifikat auf Allzeithoch. Performance seit Start am 23.12.2013: 48,5 % (DAX: 13,3 %). (Stand 16.08.2016; Hinweis: Die bisherige Wertentwicklung des Zertifikats ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Daimler AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Tesla: Der große Bluff 16.07.2018

Nach diversen Verschiebungen musste Tesla das ausgerufene Produktionsziel für das Model 3 unbedingt erreichen – und hat das aus Firmensicht auch geschafft. Die Zweifel aber bleiben, und die Kernfrage wird erst in den nächsten Monaten ... » weiterlesen

Heidelberger Druck: Der 30-Prozent-Schock 13.07.2018

Der Ausblick für die laufende Geschäftsperiode hat Heidelberger Druck an der Börse kollabieren lassen, der Wert notiert inzwischen rund 30 Prozent unter dem Zwischenhoch aus dem Mai. Eine Chance für die ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Skaleneffekte durch Kapazitätsausbau 12.07.2018

Die Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC starten ihre Coverage für die Aktien der Nebelhornbahn-AG mit dem Votum „Kaufen“. So habe das Unternehmen im Geschäftsjahr 2016/17 (per 30.10.) den Umsatz deutlich um 42 ... » weiterlesen

AGROB Immobilien: Mittelfristig höhere Wachstumsdynamik erwartet 12.07.2018

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die AGROB Immobilien AG im Geschäftsjahr 2017 (per 31.12.) das EBIT infolge höherer Nettomieten und durch die Auflösung von Rückstellungen ... » weiterlesen

JDC Group: Mittelfristig zweistellige EBITDA-Marge erwartet 12.07.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die JDC Group AG im Geschäftsjahr 2017 (per 31.12.) Umsatz und EBITDA gesteigert. Ohne Berücksichtigung von Sonderaufwendungen aus dem ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool