Daimler: Opfer des eigenen Erfolgs?

Veröffentlicht am

Daimler hat glänzende Zahlen für das erste Quartal gemeldet, die meisten Beobachter gehen von einer Fortsetzung des Erfolgskurses im laufenden Jahr aus. Die Aktie konnte davon dennoch nicht mehr profitieren - ein Widerspruch?

Ein Jahresstart mit einem Knalleffekt - Absatz +13 Prozent, Umsatz +16 Prozent, EBIT (aus dem laufenden Geschäft) +41 Prozent - das ließ keine Wünsche offen. Vor allem das satte Ergebnisplus überraschte die Analysten positiv.

Für das laufende Jahr wurden bislang im Schnitt ein Umsatzplus von 10 Prozent und ein operativer Gewinnzuwachs von 11,6 Prozent erwartet, diese Prognose sollte vor allem auf der Ergebnisseite locker übersprungen werden. Dementsprechend steigen die Kursziele weiter, viele Researchabteilungen sehen den fairen Wert nun über 100 Euro.

Daimler
Daimler Chart
Kursanbieter: L&S RT

Und dennoch gibt es Ketzer wie Morgan Stanley (die allerdings im Vorfeld notorisch zu bearish waren), die die Frage aufwerfen, ob das nicht schon alles in der Aktie eingepreist sei. Daher wird das Kursziel von den Skeptikern nur auf 75 Euro taxiert.

Angesichts einer eher niedrigen unterstellten Gewinnwachstumsrate für 2015 und einem Konsens-KGV von lediglich 11,6 scheint das kaum nachvollziehbar.

Dennoch muss man auch die technische Kursentwicklung im Blick behalten, und die ist etwas bedenklicher. Denn die Aktie hat von den starken Zahlen nicht nachhaltig profitieren können und im Anschluss stattdessen die etablierte Unterstützung bei 85 Euro getestet - mit Erfolg.

Wir erwarten, dass es von dieser Marke nun kurzfristig wieder nach oben geht. Ob damit die Korrektur bereits ausgestanden ist, muss sich zeigen. Nach wie vor ist der Abstand von der 200-Tage-Linie (knapp über 70 Euro) sehr hoch, was auf einen unverändert bestehenden Konsolidierungsbedarf hindeutet. Sollte die Marke von 85 Euro dabei fallen, könnte die Korrektur sogar noch einmal Schwung aufnehmen.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Korrektur bei Daimler noch nicht ausgestanden ist, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem aktuellen Hebel von 2,3 nutzen. Die Barriere liegt bei 119,18 Euro.

Weitere Informationen zum Produktanbieter finden Sie unter https://de.citifirst.com.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Daimler AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Peach Property Group: Hohes Nettobewertungsergebnis 2018 21.03.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG mit Vorlage des Geschäftsberichts für das Jahr 2018 (per 31.12.) die im Februar vorab veröffentlichten Ergebnisse ... » weiterlesen

Matador Partners Group: Hoher Nettogewinn im Fusionsjahr 21.03.2019

Matador Partners Group hat im Jahr der Fusion mit Matador Private Equity nach Darstellung von SMC-Research einen Nettogewinn von 3,9 Mio. CHF erzielt. Für die laufende Finanzperiode erwartet SMC-Analyst Holger Steffen nun einen starken Ausbau ... » weiterlesen

PORR: Vorläufige Zahlen überzeugen 20.03.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG auf Basis vorläufiger Eckdaten die Produktionsleistung stärker als zuvor erwartet gesteigert und beim Auftragsbestand den Sprung über ... » weiterlesen

Sixt: Neue Wachstumsstory 20.03.2019

Der Münchner Autovermieter Sixt hat im vergangenen Jahr blendend verdient. Dass der Konzern starke Zuwachsraten zum Wochenbeginn vorlegen würde, war erwartet worden Und auch schon eingepreist. Dennoch lohnt ein Blick auf die Zahlen wie ... » weiterlesen

M1 Kliniken AG: Finanzierung des Wachstums frühzeitig gesichert - Vorstandsinterview 19.03.2019

GBC-Analyst Cosmin Filker hat im Interview mit M1-Vorstand Patrick Brenske über die weitere Expansion im In- und Ausland sowie über die Erschließung neuer Behandlungsfelder für M1, Marktführer für ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool