E.ON: Lichtblick im Desaster

Veröffentlicht am

Die Aktie von E.ON war im laufenden Jahr bislang recht stabil, obwohl die geschäftliche Basis weiter erodiert. Diese offensichtliche Diskrepanz ist aber nicht irrational, die Investoren setzen auf Hilfe vom Staat.

- Anzeige -

Der Chef des französischen Energiekonzerns EDF hat mit seinem jüngsten Statement den Finger in die Wunde gelegt: Die Energiewende in Deutschland sei ein „ökonomisches Desaster“ war da zu lesen. RWE hat er dabei quasi abgeschrieben, aber auch E.ON sei wegen der Kapriolen von staatlicher Seite in einer schwierigen Lage.

Deswegen steht die Aktie von E.ON auch da, wo sie heute steht, aber es gibt trotzdem durchaus Hoffnung auf eine Kurskorrektur. Denn der weitere rapide Ausbau der Erneuerbaren Energien sorgt für eine noch größere Volatilität im Stromnetz - und verlässliche Reserven sind vor diesem Hintergrund eigentlich unverzichtbar.

E.ON
E.ON Chart
Kursanbieter: L&S RT

Noch scheut sich die hiesige Regierung, das heiße Eisen Kapazitätsmarkt anzupacken, doch es stellt sich die Frage, ob sie diese Forderung ewig ignorieren kann.

Großbritannien hat jedenfalls bereits Fakten geschaffen und selbigen eingeführt, das könnte ein Vorbild auch für Deutschland werden. So sieht es jedenfalls Bernstein Research. Die Analysten billigen E.ON daher einen fairen Wert von 17 Euro zu, denn ein Markt für Reservekapazitäten würde den Konzern in dem zentralen Problemfeld entlasten.

Sollte sich ein Trend in diese Richtung abzeichnen, erscheint diese Prognose nicht unrealistisch.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass E.ON mit einem Kapazitätsmarkt aus der Klemme geholfen wird, kann dafür ein Bonuszertifikat der DZ Bank mit einer Bonusrendite von 44 Prozent nutzen. Die Barriere liegt bei 11,50 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu E.ON SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Deutsche Bank: Steilvorlage aus Amerika 22.10.2019

Die Aktie der Deutschen Bank konnte sich in den vergangenen Tagen an die positive Entwicklung des Gesamtmarktes anhängen. Was nicht unbedingt ein eigener Verdienst war, sondern eher den Steilvorlagen aus Amerika zu verdanken ist. Denn dort ... » weiterlesen

PANTAFLIX: Strategieumbau macht Fortschritte 21.10.2019

SMC-Research bezeichnet die Halbjahreszahlen und vor allem den hohen Halbjahresverlust der PANTAFLIX AG als enttäuschend, zeigt sich aber gleichzeitig vom Tempo des strategischen Ausbaus der VoD-Plattform positiv überrascht. Dieser ... » weiterlesen

Steico: Starkes Momentum 21.10.2019

Steico liegt mit seinen Produkten im Trend, denn ökologische Baustoffe und die Holzständerbauweise erfreuen sich weiterhin einer steigenden Nachfrage. Damit kann das Unternehmen besonders stark an der robusten Baukonjunktur in Europa ... » weiterlesen

Deutsche Wohnen: Rebound nach dem Schock 21.10.2019

Eine steigende Nachfrage nach Wohnungen in Ballungszentren bei gleichzeitig begrenztem Angebot ist für Unternehmen mit Fokus auf Wohnimmobilien ein nahezu traumhaftes Szenario. Fast schon bizarr mutet es daher an, dass der Aktienkurs der ... » weiterlesen

Lloyd Fonds: Vervielfachung der Erlöse erwartet 21.10.2019

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Lloyd Fonds bei der Umsetzung einer im letzten Jahr beschlossenen neuen Strategie große Fortschritte erzielt. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet eine Vervielfachung der Erlöse in den ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool