Lufthansa: Unter Problemen zusammengebrochen

Veröffentlicht am

Trotz der bestehenden Probleme hatte die Aktie der Lufthansa den Erholungskurs an der Börse lange fortgesetzt, zum Jahreswechsel sorgte der stark gesunkene Ölpreis für einen neuen Schub. Ein Brandbrief des Managements hat die Anleger aber jetzt aufgeschreckt.

- Anzeige -

Im Zentrum der Bedenken steht die Kostensituation der Airline, das Management sieht das eigene Unternehmen um bis zu 40 Prozent über der Konkurrenz. Damit fliege die Lufthansa „in eine gefährliche rote Zone“.

Auch der Ölpreis bringt da keine Entlastung, denn gerade die Billigflieger profitieren noch stärker, da Kerosin bei ihnen einen deutlich größeren Anteil an den Gesamtkosten ausmacht. Zudem ist die Lufthansa stark gehedgt, was den positiven Effekt verzögert.

Lufthansa
Lufthansa Chart
Kursanbieter: L&S RT

Daher muss das Management hart kämpfen, um die übrigen Strukturen in Ordnung zu bringen. Der Kampf mit streikendem Personal an allen Ecken und Enden zeigt, wie schwer das ist.

Obwohl wir beim aktuellen Konsens-KGV von 6,9 diese Schwierigkeiten prinzipiell für eingepreist halten, stellt der Bruch der wichtigen Marke von 14 Euro zunächst einmal ein Verkaufssignal dar. Auch an der 200-Tage-Linie ist das Papier gescheitert.

Wir wechseln kurzfristig auf die Shortseite mit einem Kursziel von 12 Euro.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie der Lufthansa wegen der zahlreichen Problemfelder weiter nachgibt, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem aktuellen Hebel von 2,6 nutzen. Die Barriere liegt bei 18,10 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Lufthansa AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

sdm SE: Sicherheit ist ein Wachstumsmarkt - Vorstandsinterview 21.10.2021

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, über den bevorstehenden Börsengang und die Zukunftsperspektiven des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Herr Reisinger, Sie kommen eigentlich aus dem ... » weiterlesen

Aves One: Neubewertung nach Offerte 21.10.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die Aves One AG von einem Konsortium bestehend aus Swiss Life Managers und Vauban Infrastructure Partners ein freiwilliges Übernahmeangebot für die Aves ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Das sieht gut aus 21.10.2021

Die Aktie der Deutschen Bank orientiert sich nach einer mehrmonatigen Konsolidierung wieder nach oben. Ein Anstieg auf ein neues Jahreshoch ist durchaus denkbar – unter einer Voraussetzung. Die Aktie der Deutschen Bank zählt im laufenden ... » weiterlesen

aifinyo: Eine positive Überraschung 19.10.2021

Nach Darstellung von SMC-Research überrascht die aifinyo AG mit sehr guten Zahlen für das dritte Quartal. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet für die kommenden Jahre mit einer Fortsetzung der dynamischen Expansion und erhöht sein ... » weiterlesen

InterCard: Starkes Umsatzwachstum erwartet 18.10.2021

Die Analysten Cosmin Filker und Marcel Schaffer von GBC haben die Coverage für die InterCard AG Informationssysteme aufgenommen und ermitteln in ihrer Ersteinschätzung einen fairen Unternehmenswert von 10,80 Euro je Aktie. Das Unternehmen, ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool