Lufthansa: Unter Problemen zusammengebrochen

Veröffentlicht am

Trotz der bestehenden Probleme hatte die Aktie der Lufthansa den Erholungskurs an der Börse lange fortgesetzt, zum Jahreswechsel sorgte der stark gesunkene Ölpreis für einen neuen Schub. Ein Brandbrief des Managements hat die Anleger aber jetzt aufgeschreckt.

- Anzeige -

Im Zentrum der Bedenken steht die Kostensituation der Airline, das Management sieht das eigene Unternehmen um bis zu 40 Prozent über der Konkurrenz. Damit fliege die Lufthansa „in eine gefährliche rote Zone“.

Auch der Ölpreis bringt da keine Entlastung, denn gerade die Billigflieger profitieren noch stärker, da Kerosin bei ihnen einen deutlich größeren Anteil an den Gesamtkosten ausmacht. Zudem ist die Lufthansa stark gehedgt, was den positiven Effekt verzögert.

Lufthansa
Lufthansa Chart
Kursanbieter: L&S RT

Daher muss das Management hart kämpfen, um die übrigen Strukturen in Ordnung zu bringen. Der Kampf mit streikendem Personal an allen Ecken und Enden zeigt, wie schwer das ist.

Obwohl wir beim aktuellen Konsens-KGV von 6,9 diese Schwierigkeiten prinzipiell für eingepreist halten, stellt der Bruch der wichtigen Marke von 14 Euro zunächst einmal ein Verkaufssignal dar. Auch an der 200-Tage-Linie ist das Papier gescheitert.

Wir wechseln kurzfristig auf die Shortseite mit einem Kursziel von 12 Euro.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie der Lufthansa wegen der zahlreichen Problemfelder weiter nachgibt, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem aktuellen Hebel von 2,6 nutzen. Die Barriere liegt bei 18,10 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Lufthansa AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

DBAG: Starkes Geschäftshalbjahr 2020/21 12.05.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30.9.) ein Brutto-Bewertungs- und Abgangsergebnis im ... » weiterlesen

VIB: Wachstumspotenzial vorhanden 12.05.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die VIB Vermögen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) das Vorsteuerergebnis um 38 Prozent auf über 20 Mio. Euro gesteigert. ... » weiterlesen

PNE: Portfolio weiter ausgebaut 12.05.2021

Nach Darstellung des Analysten Dr. Karsten von Blumenthal von First Berlin Equity Research hat der Windpark-Projektierer PNE AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) aufgrund schwacher Windverhältnisse und dadurch bedingt ... » weiterlesen

Cryptology Asset Group: Führende Rolle angestrebt - Vorstandsinterview 12.05.2021

Die GBC-Analysten Felix Haugg und Julien Desrosiers haben mit Patrick Lowry, CEO der Cryptology Asset Group plc, über die aktuellen Ziele der Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Krypto-Assets und Blockchain-basierte Geschäftsmodelle ... » weiterlesen

PNE: Sehr dynamisch gestartet 12.05.2021

Laut SMC-Research ist die PNE AG sehr dynamisch in das Jahr 2021 gestartet, da es große Fortschritte in der Realisierung von Windparkprojekten gegeben habe. SMC-Analyst Holger Steffen sieht damit seine positive Einschätzung zur ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool