- Anzeige -

RWE: Explosives Erholungspotenzial

Veröffentlicht am

Die Aktie von RWE ist definitiv ein fallendes Messer. Obwohl tief gefallen geht es immer noch tiefer. Reingreifen hat sich bislang als ungesund erwiesen. Doch es wird vermutlich der Moment kommen, in dem sich die Aktie explosiv erholt - zentral ist dabei die Frage nach dem möglichen Auslöser.

- Anzeige -

Ein beispielloser Absturz hat die Aktie von RWE aus dem langfristigen Abwärtstrendkanal (1) nach unten ausbrechen lassen (2). Trendwende? Nicht in Sicht.

Die stark überverkauften Indikatoren haben bislang getrogen. Dennoch: Wenn die Aktie einmal dreht, wird es explosiv werden. Theoretisch ist ein technischer Pullback bis knapp über 20 Euro (3) denkbar, das schließen wir aus fundamentalen Erwägungen aber aus.

15 Euro (4), die untere Trendkanalbegrenzung, könnten aber schon drinsitzen, dafür bräuchte es aber einen Zünder.

Dieser könnte sein, wenn die Politik den taumelnden Energieriesen endlich zur Seite springt, anstatt ihnen permanent neue Lasten aufzubürden. Da das SPD-Stammland NRW sowohl E.ON als auch RWE beheimatet, scheint es gar nicht so abwegig, dass der sozialdemokratische Wirtschaftsminister angesichts des Börsenabsturzes doch noch Kurskorrekturen vornimmt.

Dieses Szenario sehen wir in der jüngsten Kursentwicklung nicht berücksichtigt, insofern würde das die Anleger vermutlich sehr positiv überraschen.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass der Kursabsturz von RWE bald politische Unterstützung hervorruft, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem aktuellen Hebel von 4,3 nuten. Die Barriere liegt bei 8,00 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

DBAG: Dividende soll wieder rauf 05.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) die vorab kommunizierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2021/22 (per 30.9.) bestätigt und ein Konzernergebnis ... » weiterlesen

GK Software: Starkes Wachstum und steigende Marge 05.12.2022

Im dritten Quartal habe die GK Software SE laut SMC-Research ihr Umsatzwachstum weiter beschleunigt und das Ergebnis kräftig verbessert. Aufgrund mehrerer starker Wachstumstreiber erwartet der SMC-Analyst Adam Jakubowski eine Fortsetzung der ... » weiterlesen

Südzucker: Schub vom Zuckerpreis bleibt noch aus 05.12.2022

Wenn Südzucker am 12. Januar 2023 die Q3-Zahlen für das Geschäftsjahr 2022/23 (per 28.2.) veröffentlicht, dürfte es zumindest keine Negativüberraschungen geben. Denn aufgrund der guten Entwicklung im Q3 wurden bereits ... » weiterlesen

Pyramid: Aussichtsreiche Wachstumschancen 05.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research werden die Zahlen von Pyramid im laufenden Jahr am unteren Ende der zuletzt kommunizierten Spannbreiten liegen. Für 2023 prognostiziert das Management aber deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis, ... » weiterlesen

EQS Group: Steigende Margen erwartet 02.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die EQS Group AG die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) angepasst und erwartet nun für 2022 ein auf 25 Prozent vermindertes ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -