- Anzeige -

RWE: Irgendwann ist es genug

Veröffentlicht am

Auf Jahressicht gibt es einen ganz klaren Verlierer im DAX, RWE hat in nur zwölf Monaten einen Kursverlust von zwei Drittel angehäuft und damit auch E.ON weit abgehängt. Die Aktie ist nach dem jüngsten Erdrutsch nun kurzfristig spekulativ interessant.

- Anzeige -

Mit einem Minianteil der Erzeugungskapazitäten aus regenerativen Energiequellen von lediglich 7 Prozent noch in 2013 war RWE die größte Schlafmütze unter den hiesigen Energiemultis. Jetzt bekommt der Konzern die Quittung, die nicht mehr zeitgemäßen Strukturen bringen das Unternehmen in Existenznot.

Die Margen erodieren, das Betriebsergebnis lag zum Halbjahr mit 2 Mrd. Euro um 7 Prozent unter dem Vorjahr. Das ist bedrohlich angesichts einer immer noch immens hohen Nettoverschuldung von 25,6 Mrd. Euro.

Vor allem vor dem Hintergrund drohender neuer Rückstellungen für den Atomrückbau, die dem Konzern verordnet werden könnten. Durchgesickerte Ergebnisse eines Gutachtens für die Bundesregierung sollen eine Milliardenlücke offengelegt haben, RWE könnte es hart treffen.

Das hat Independent Research zuletzt dazu veranlasst, die Verkaufsempfehlung mit einem Kursziel von 10,50 Euro zu bekräftigen.

Doch Gemach, noch ist es eine potenzielle Bedrohung. Letztlich wird es davon abhängen, wie viel das Wirtschaftsministerium den taumelnden Multis noch zumuten will. Es darf unterstellt werden, dass RWE nicht an den Rand des Ruins gedrängt werden soll.

Nach der massiven Verkaufswelle sehen wir daher eine spekulative Chance. Bei 10,50 Euro könnte im zweiten Anlauf ein kurzfristiger Boden gefunden werden, der MACD signalisiert bereits eine Trendabschwächung. Ein High-Risk-Investment für Mutige.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von RWE kurzfristig genug gelitten hat, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem aktuellen Hebel von 3,1 nutzen. Die Barriere liegt bei 8,00 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Deutsche Bank: Rendite überzeugt 02.02.2023

Die Deutsche Bank ist wieder in der Spur. Im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) stieg der Vorsteuergewinn um 65 Prozent auf 5,6 Mrd. Euro. An der starken Entwicklung sollen auch die Aktionäre teilhaben: Der Dividendenvorschlag liegt mit 0,30 ... » weiterlesen

Homes & Holiday: Betongold gegen Inflation - Vorstandsinterview 02.02.2023

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Joachim Semrau, Vorstand bei der Homes & Holiday AG, über den aktuellen Geschäftsverlauf, die Wachstumsstrategie und die Perspektiven des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Herr Semrau, die ... » weiterlesen

Peach Property Group: Gelungene Integration 01.02.2023

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) durch eine Vielzahl von Neuvermietungen Mieteinnahmen von rund 116 Mio. Euro erzielt. In der ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Deutz - Starker Start der Neuaufnahme 30.01.2023

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Eigentlich passt der unabhängige Motorenhersteller Deutz, der seinen Umsatz noch schwerpunktmäßig mit Dieselmotoren ... » weiterlesen

Commerzbank jetzt DAX-tauglich 30.01.2023

Bevor in rund 14 Tagen der Jahresbericht 2022 präsentiert werden soll, preschte die Commerzbank zum Wochenbeginn schon einmal vor. Dabei legte das zweitgrößte deutsche private Geldinstitut erneut ein positives EBITDA vor. Was von ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -