- Anzeige -

RWE: Kein Entrinnen

Veröffentlicht am

Nach einer kräftigen Erleichterungsrally zieht bei RWE wieder Tristesse ein. Die Politik wird die Energieversorger sicherlich nicht untergehen lassen, so der jüngste Tenor, nimmt sie aber bei den Atomrückbaukosten in die Pflicht. Kurzfristig könnte der Druck anhalten.

- Anzeige -

E.ON hatte die grandiose Idee, die Atomrückstellungen und -verpflichtungen auf eine Tochter abzuwälzen. Dem schiebt die Regierung nun mit einem neuen Gesetzentwurf, der eine nachhaltige Gesamtkonzernhaftung regelt, einen Riegel vor. Damit gibt es auch für RWE kein Schlupfloch mehr.

Der Worst-Case, eine Pleite durch eine politisch erzwungene drastische Erhöhung der Rückstellungen, ist dennoch vom Tisch, nachdem der Stresstest im Auftrag der Bundesregierung die Höhe der Rückstellungen als angemessen eingestuft hat.

Dennoch sehen Analysten in den jüngsten Studien kaum Kurspotenzial für RWE, Kepler Cheuvreux, Macquarie und UBS kommen auf faire Werte zwischen 10 und 12,20 Euro. Es fehlen einfach derzeit die positiven Ergebnistreiber.

Die Aktie könnte daher die Konsolidierung auf den kräftigen Kursanstieg in der ersten Oktoberhälfte zunächst einmal fortsetzen.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von RWE die Konsolidierung nach der Rally zunächst fortsetzt, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,0 nutzen. Die Barriere liegt bei 17,215 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

DBAG: Dividende soll wieder rauf 05.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) die vorab kommunizierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2021/22 (per 30.9.) bestätigt und ein Konzernergebnis ... » weiterlesen

GK Software: Starkes Wachstum und steigende Marge 05.12.2022

Im dritten Quartal habe die GK Software SE laut SMC-Research ihr Umsatzwachstum weiter beschleunigt und das Ergebnis kräftig verbessert. Aufgrund mehrerer starker Wachstumstreiber erwartet der SMC-Analyst Adam Jakubowski eine Fortsetzung der ... » weiterlesen

Südzucker: Schub vom Zuckerpreis bleibt noch aus 05.12.2022

Wenn Südzucker am 12. Januar 2023 die Q3-Zahlen für das Geschäftsjahr 2022/23 (per 28.2.) veröffentlicht, dürfte es zumindest keine Negativüberraschungen geben. Denn aufgrund der guten Entwicklung im Q3 wurden bereits ... » weiterlesen

Pyramid: Aussichtsreiche Wachstumschancen 05.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research werden die Zahlen von Pyramid im laufenden Jahr am unteren Ende der zuletzt kommunizierten Spannbreiten liegen. Für 2023 prognostiziert das Management aber deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis, ... » weiterlesen

EQS Group: Steigende Margen erwartet 02.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die EQS Group AG die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) angepasst und erwartet nun für 2022 ein auf 25 Prozent vermindertes ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -