- Anzeige -

VW: Die Angst vor der Pleite

Veröffentlicht am

Fast zwei Drittel seiner Marktkapitalisierung - gemessen am Hoch in 2015 - hat VW mittlerweile verloren, die Kursgewinne von dreieinhalb Jahren wurden ausradiert. Das lässt sich nur damit erklären, dass die Anleger aktuell mit Horrorszenarien rechnen.

- Anzeige -

VW selbst rechnet aktuell wohl den Worst-Case durch. Von mehreren Seiten steht der Konzern unter Druck. Die Umweltschutzbehörde aus den USA könnte eine Strafe von bis zu 18 Mrd. US-Dollar verhängen, Behörden aus weiteren Ländern könnten folgen.

Hinzu kommen die Kosten für die Nachbesserung der betroffenen 11 Mio. Diesel-PKW. Setzt man einmal grob überschlagen für den gesamten Prozess 1 Tsd. Euro je Automobil an, wären hier zumindest ca. weitere 10 Mrd. Euro fällig.

Und dann bleiben noch die Klagen der geprellten Käufer, die gerade in den USA den nächsten Milliardenschaden bringen dürften.

Alles in allem eine gewaltige Summe, die VW trotzdem nicht in den Ruin stürzen wird. Das böse Wort von einer Pleite im schlimmsten Fall geisterte durch den ein oder anderen Bericht, wir halten das aber nicht für realistisch.

Nach dem Abschluss des Suzuki-Verkaufs wird der Konzern über eine Liquidität von rund 25 Mrd. Euro verfügen. Zudem gibt es reichlich Masse, um sich weitere Finanzspritzen zu besorgen.

VW wird die riesigen Summen auch nicht auf einmal aufbringen müssen, gerade die Prozesse in den USA werden sich ziehen, und die Umweltbehörde dürfte noch weitere Untersuchungen vornehmen. Nach deren Abschluss könnten dann Verhandlungen starten, um die Strafe zu drücken. Die genannten 18 Mrd. US-Dollar kann man als nicht wahrscheinlichen Maximalwert ansehen.

In Summe haben wir den Eindruck, dass bei VW mit dem Fall unter die Marke von 90 Euro (Vorzüge) gestern der Worst-Case eingepreist wurde, von dem Niveau aus hat die Aktie nun Chancen für eine kräftige Erholung.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von VW mittlerweile übertrieben abgestraft wurde, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem aktuellen Hebel von 1,9 nutzen. Die Barriere liegt bei 47,30 Euro.

Weitere Information zum Produktanbieter finden Sie unter https://de.citifirst.com.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

Beta Systems Software AG: Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn 12.08.2022

Die Beta Systems Software AG sei laut SMC-Research auf dem besten Weg, im laufenden Geschäftsjahr neue Umsatz- und Gewinnrekorde zu erzielen. Eine Unternehmensprognose für das nächste Jahr werde für September erwartet. Bis dahin ... » weiterlesen

PNE: Nach Kursschub fair bewertet 12.08.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe die PNE AG von den aktuell hohen Strompreisen in der Stromerzeugung stark profitiert und zudem die Projektpipeline kräftig ausgebaut. Da die Aktie darauf mit hohen Kurszuwächsen reagiert habe, sieht ... » weiterlesen

Masterflex: Erwartungen der Analysten übertroffen 12.08.2022

Die Masterflex SE habe nach Darstellung von SMC-Research mit sehr guten HJ-Zahlen überzeugt. Daraufhin hat der SMC-Analyst Adam Jakubowski seine Schätzungen wie auch das Kursziel angehoben und das „Buy“-Urteil ... » weiterlesen

DAX: Keine Entwarnung - aber ein Hoffnungsschimmer 09.08.2022

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.Weiterlesen auf value-stars.de   ... » weiterlesen

Öl: Baldige Trendwende? 07.07.2022

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.Die Energiestoffe bleiben ein Brennpunkt der aktuellen Krise. Russland setzt West- und Mitteleuropa mit reduzierten Gaslieferungen unter Druck und ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -