AGROB Immobilien AG: Für 2016 Ergebnissprung erwartet

Veröffentlicht am

Die AGROB Immobilien AG dürfe nach Auffassung von GBC im kommenden Jahr eine deutliche Ergebnisverbesserung erzielen. Die leichte Prognosereduktion für 2015 habe zwar ein leicht abgesenktes Kursziel zu Folge, doch insgesamt zeigen sich die GBC-Analysten von der Attraktivität der Aktie überzeugt. Darauf deute auch der Verkehrswert-NAV hin, der deutlich oberhalb des aktuellen Kurses liege.

Erwartungsgemäß habe die AGROB Immobilien AG sowohl zum Halbjahr 2015 als

auch nach den ersten neun Monaten 2015 eine solide Umsatzentwicklung erzielt und die Umsatzerlöse um 1,8 Prozent auf 8,39 Mio. Euro gesteigert. Bedingt durch höhere Steigerungen bei einigen Kostenarten habe ich aber das EBITDA leicht auf 6,18 Mio. Euro (VJ: 6,26 Mio. Euro) reduziert.

Als überraschend bezeichnet GBC die im Rahmen der 9-Monatsberichterstattung seitens des Unternehmens vorgenommene Prognoseabsenkung um 0,65 Mio. Euro. Diese sei hauptsächlich durch die Bildung einer Rückstellung auf die von einem Mieter im Rahmen der Verlängerungsgespräche geforderten umfangreichen Revitalisierungsmaßnahmen bedingt und habe auch GBC dazu bewogen, die eigene EBITDA-Schätzung für 2015 von zuvor 8,05 Mio. Euro auf 7,40 Euro zu reduzieren.

Demgegenüber habe das Researchhaus seine Prognosen für das kommende Geschäftsjahr 2016 unverändert gelassen. Als wichtigen Faktor sehen die Analysten dabei die für den

Mieter „ARRI Rental GmbH“ neu geschaffenen Flächen (2.500 qm), die ab

Februar Umsätze generieren sollen. GBC rechnet dadurch mit einem Anstieg

der Umsatzbasis auf 11,27 Mio. Euro (2015e: 11,00 Mio. Euro).

Da GBC zudem von einer soliden operativen Kostenentwicklung sowie von weiteren Einsparungen beim Finanzergebnis (durch Tilgung und einen von 3,88 auf 3,47 Prozent abgesenkten durchschnittlichen Zinssatzes) ausgeht, rechnet das Researchhaus mit einem überproportionalen Anstieg des Nachsteuerergebnisses auf 2,00 Mio. Euro (2015e: 1,34 Mio. Euro).

Das Kursziel für die Aktie der AGROB Immobilien AG sieht GBC nun bei 16,15 Euro (bisher: 16,30 Euro). Unterstützt werde dieses Kursziel von der aktualisierten

gutachterlichen Ermittlung der Verkehrswerte des Immobilienvermögens, die für AGROB stillen Reserven im Immobilienvermögen in Höhe von 43,45 Mio. Euro signalisiere und damit einen Verkehrswert-NAV von 17,48 Euro je Aktie bedeute.

Das Rating belässt GBC unverändert bei „Kaufen“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu AGROB Immobilien AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Deutsche Telekom: Droht die nächste Niederlage? 18.04.2019

Die Deutsche Telekom scheint mit ihren Projekten derzeit wenig Glück zu haben. Wir hatten an dieser Stelle schon berichtet, dass die derzeit laufende Frequenzauktion für den neuen Mobilfunk-Standard 5G in Deutschland teurer wird als ... » weiterlesen

Daimler: Die Wette auf eine bessere Zukunft 17.04.2019

Die Kurserholung von Daimler hat in den letzten Wochen an Schwung gewonnen. Dabei sind die Perspektiven für die Quartalszahlen wenig verheißungsvoll. Ist eine Spekulation auf eine geschäftliche Trendwende bereits sinnvoll? Gerade ... » weiterlesen

MS Industrie: Sonderdividende erwartet 16.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MS Industrie AG im März eine Tochtergesellschaft aus den USA veräußert, was sich zunächst negativ auf Umsatz und Ertrag auswirken wird. Dem stehe ... » weiterlesen

STS Group: Mehr als 80 Prozent Kurspotenzial 15.04.2019

SMC-Research hat die Coverage der STS Group AG gestartet. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen den fairen Wert deutlich über dem aktuellen Kurs, wobei das Kursziel stark von den künftigen Margenverbesserungen ... » weiterlesen

EQS: Investitionsoffensive wird 2019 fortgesetzt 12.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) aufgrund von Sondereffekten unerwartet einen Gewinn erzielt. Wegen der planmäßig ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool