Bio-Gate: Starke Zahlen, Schätzungen jetzt konservativ

Veröffentlicht am

Bio-Gate hat nach Darstellung von SMC-Research den Umsatz im ersten Halbjahr um 28 Prozent gesteigert und auf der Basis ein knapp positives EBITDA ausgewiesen. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet eine Fortsetzung des Wachstumskurses, stuft die eigenen Schätzungen für 2021 nun als konservativ ein und sieht deutliches Aufwärtspotenzial für die Aktie.

- Anzeige -

Bio-Gate habe für das erste Halbjahr 2021 nach Einschätzung von SMC-Research starke Zahlen abgeliefert. Der Umsatz sei um 28 Prozent auf 3,1 Mio. Euro gesteigert worden und die Gesamtleistung habe mit 3,4 Mio. Euro sogar um rund 50 Prozent über dem Vorjahreswert gelegen. Das sei die Basis für eine signifikante Ergebnisverbesserung gewesen, das EBITDA habe infolgedessen knapp positives Terrain erreicht.

Die Zahlen haben etwas über den Erwartungen der Analysten gelegen und einmal mehr die starken Wachstumstreiber verdeutlicht, welche die Geschäftsentwicklung beflügeln würden. Das Researchhaus erachte die eigenen Jahresschätzungen, die einen Umsatz von 6,1 Mio. Euro und ein EBITDA von -0,1 Mio. Euro vorsehen würden, nunmehr als konservativ, und habe diese aber vorerst unverändert gelassen. Damit bestehe ein gewisser Puffer, falls sich in einigen Bereichen (etwa bei Hand-Sanitizern und Hand-Gelen) mit der fortschreitenden Impfkampagne die Nachfrage wieder normalisieren sollte. Da das Unternehmen im Kerngeschäft mit antimikrobiellen Produkten und Beschichtungen auf eine weiter anziehende Nachfrage stoße, erwarte SMC-Research aber per Saldo keine größeren Bremseffekte aus einer weiteren Normalisierung der Coronalage.

Auch für die Wachstums- und Margenperspektiven in den nächsten Jahren seien die Analysten unverändert positiv gestimmt. Steigende Hygieneansprüche und das Problem der Antibiotikaresistenzen bieten Bio-Gate große Expansionsmöglichkeiten, so die Ausführungen des Researchhauses. Ein wichtiger Treiber werde aus Sicht der Analysten mittel- bis langfristig voraussichtlich das Geschäft mit der Beschichtung von Hu­manimplantaten sein, dessen Ausbau mit weiteren Partnerschaften voranschreite.

Das Modell der Analysten signalisiere vor diesem Hintergrund mit einem unveränderten Kursziel von 6,90 Euro weiterhin erhebliches Aufwärtspotenzial für die Aktie, weshalb SMC-Research die Einstufung mit „Speculative Buy“ bekräftige. Der spekulative Charakter beruhe auf dem hohen Prognoserisiko, da sich die Marktdurchdringung in einigen für die Bewertung wichtigen Bereichen, insbesondere im Geschäft mit Humanimplantaten, noch in einem frühen Stadium befinde.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 22.09.21, 8:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 22.09.21 um 7:30 Uhr fertiggestellt und am 22.09.21 um 7:40 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2021/09/2021-09-22-SMC-Update-Bio-Gate_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Wacker Chemie: Ziele 2021 werden übertroffen 14.01.2022

Jetzt also doch: Nachdem das Chemieunternehmen Wacker Chemie bei Vorlage der Q3 Zahlen Ende Oktober 2021 die Prognose nicht erhöht hat, war es jetzt soweit. Weitere vorläufige Geschäftszahlen für 2021 soll es voraussichtlich Ende ... » weiterlesen

VOQUZ Labs AG: Starke Auftragslage 14.01.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe die VOQUZ Labs AG mit den Auftragszahlen für 2021 überzeugt. Da das Unternehmen damit seinen dynamischen Wachstumskurs bestätigt habe und zudem Akquisitionen plane, sieht SMC-Analyst Holger ... » weiterlesen

DAX: Die entscheidende Schlacht 14.01.2022

Der DAX kämpft darum, sich über der Marke von 16.000 Punkten zu etablieren. Technisch wäre das ein ganz wichtiges Signal, das auf weitere Kursgewinne hindeuten würde. Gelingt der Ausbruch aber nicht, könnte der Markt sogar ... » weiterlesen

flatex: Kaufvotum bestätigt 13.01.2022

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research hat die flatexDEGIRO AG für das vierte Quartal 2021 Kernzahlen zur Entwicklung der Trading-Aktivitäten der Kunden veröffentlicht. Diese seien vor dem Hintergrund der ... » weiterlesen

DIC Asset: Starker Schlussspurt 12.01.2022

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DIC Asset AG das Jahr 2021 mit weiteren Zukäufen im Gesamtvolumen von über 550 Mio. Euro abgeschlossen. In der Folge erhöhen die Analysten das ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool