Sleepz: Platzierung als Bedingung für Expansion

Veröffentlicht am

Aus Sicht von SMC-Research habe Sleepz zuletzt operativ erneut enttäuscht, aber auch Fortschritte erzielt. Laut SMC-Analyst Holger Steffen habe die Gesellschaft einen großen Sprung mit zwei Akquisitionen vorbereitet, ein Abschluss stehe aber unter der Vorbedingung der Platzierung einer Wandelanleihe.

Das operative Geschäft von SLEEPZ habe sich gemäß SMC-Research in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres wieder enttäuschend entwickelt. Der Umsatz sei erneut rückläufig gewesen und das Ergebnis sei noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Verantwortlich dafür waren aus Sicht der Analysten eine weitere Verschiebung von Wachstumsinitiativen, verschiedene Belastungsfaktoren und ein schwieriges Marktumfeld.

Zuletzt habe das Unternehmen aber auch mit zwei sehr positiven Meldungen aus dem operativen Geschäft aufwarten können. Unter dem eigenen Label Wolkenwunder sei eine Matratze für das Niedrigpreissegment am Markt eingeführt worden, deren Absatz nach dem Verkaufsstart zum Ende des zweiten Quartals stark zugelegt habe. Darüber hinaus habe für das buddy-Sortiment eine Kooperation mit der Möbelhauskette porta abgeschlossen werden können, die die Produkte künftig in ihren 24 stationären Häusern und im Onlineshop anbiete.

bmp media investors

bmp media investors Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Nicht zuletzt dank dieser Initiativen rechne das Management für das Gesamtjahr ohne Berücksichtigung weiterer Zukäufe mit einem Umsatzwachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich und wolle auf dieser Basis das Konzernergebnis gegenüber dem Vorjahr leicht verbessern.

Zugleich arbeite das Unternehmen an einem großen Wachstumssprung. Das Management habe Termsheets für die Übernahme von zwei Unternehmen mit einem erwarteten Umsatz von ca. 23 Mio. Euro (2018) unterzeichnet. Die beiden Gesellschaften haben nach Aussage der Analysten im Bereich Möbel, Heimtextilien und Wohnaccessoires eigene Marken aufgebaut und könnten so einen kräftigen Beitrag zu dem anvisierten Ausbau dieses Geschäfts von SLEEPZ beisteuern.

Die Übernahme solle gegen Ausgabe von Aktien erfolgen, aber zur Finanzierung des weiteren Wachstums benötige SLEEPZ zusätzliches Kapital. Aktuell befinde sich eine Wandelanleihe mit einem Volumen von bis zu 7 Mio. Euro in der Platzierung, deren erfolgreicher Abschluss die Umsetzung der geplanten Expansion ermöglichen würde.

Das Researchhaus habe in dem Bewertungsmodell unterstellt, dass die Platzierung zu mindestens 70 Prozent gelinge und dass die beiden Akquisitionen auf dieser Basis umgesetzt werden. Das wäre für die Analysten die Grundlage für ein dynamisches Wachstum und steigende Margen in den nächsten Jahren. Auf Basis einer Ziel-EBIT-Marge von rund 5 Prozent und einer unterstellten Verwässerung auf 28,2 Mio. Aktien resultiere aus dem Modell ein fairer Wert von 1,15 Euro je Aktie, auf dessen Basis SMC-Research das Urteil „Hold“ bestätige.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 21.09.18, 9:20 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 21.09.18 um 8:25 Uhr fertiggestellt und am 21.09.18 um 8:35 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/09/2018-09-21-SMC-Update-Sleepz_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu SLEEPZ AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Wirecard: Zwischen Wahn und Wirklichkeit 21.02.2019

Der Zahlungsdienstleister Wirecard macht weiterhin Schlagzeilen. Diesmal sogar sehr positive mit freundlicher Unterstützung der deutschen Finanzaufsicht. Die Finanzaufsicht BaFin sorgte am Montagmorgen für einen Coup. Denn die Behörde ... » weiterlesen

Mensch und Maschine SE: Starke Zahlen und überzeugende Perspektiven 19.02.2019

SMC-Research bezeichnet die vorläufigen Zahlen der Mensch und Maschine SE als überzeugend und hebt bei der Analyse insbesondere die seit Jahren steigende Profitabilität hervor. Vor dem Hintergrund der ausgesprochenen Prognosetreue des ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Sprung? 19.02.2019

Die Erholung beim DAX ist im Prinzip schon Mitte Januar ins Stocken geraten, seitdem tritt der Index mehr oder weniger auf der Stelle. Hat er damit Kraft gesammelt für den nächsten großen Sprung oder deutet sich das Ende der ... » weiterlesen

Gesco: Attraktive Dividendenrendite 18.02.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die Gesco AG trotz einer geopolitisch bedingten Abkühlung in der deutschen Investitionsgüterindustrie eine sehr erfreuliche Entwicklung bei Umsatz und ... » weiterlesen

UniDevice: Wachstum soll sich fortsetzen 18.02.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) einen neuen Umsatzrekord erzielt und auch auf Ergebnisebene die Erwartungen der ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool