- Anzeige -

Cenit: Analysten mit Ergebnisentwicklung zufrieden

Veröffentlicht am

Die CENIT AG habe nach Auffassung von GBC im dritten Quartal gut abgeschnitten und hinsichtlich ihrer Zielsetzung, das Margenniveau zu erhöhen, deutliche Fortschritte erzielt. Auch den jüngsten Zukauf werten die Analysten positiv und belassen deswegen ihr Rating auf „Kaufen“.

- Anzeige -

Im Q3 2015 habe die CENIT AG mit 30,24 Mio. Euro einen Umsatz leicht unterhalb des Vorjahresniveaus erzielt. Damit liege der Umsatz auch nach 9 Monaten um 2,1 Prozent unter dem Vorjahr.

Demgegenüber habe das Ergebnis von dem verbesserten Umsatzmix profitiert, so dass im Q3 mit 2,77 Mio. Euro eine weitere EBIT-Verbesserung gegenüber den Vorquartalen erzielt worden sei. Im Vergleich zu 2014 betrage die Steigerung 12,6 Prozent, die EBIT-Marge habe dementsprechend mit 9,2 Prozent im dritten Quartal einen neuen Hochpunkt markiert. Auf 9-Monatssicht sei die Ergebnissituation mit einem EBIT-Zuwachs um 13,6 Prozent auf 7,63 Mio. Euro und einer EBIT-Marge von 8,5 Prozent nach Ansicht von GBC als sehr zufriedenstellend einzuschätzen.

Vor diesem Hintergrund habe das Management der CENIT AG die Ergebnisprognosen für das GJ 2015 angehoben und erwarte nun eine EBIT-Steigerung von 8 Prozent bis 10 Prozent (bisher: 5 Prozent). Dies sei gleichbedeutend mit einem EBIT von 10,1 bis 10,3 Mio. Euro und einer EBIT-Marge zwischen 8,2 Prozent und 8,3 Prozent.

GBC sieht sich hingegen in seinen bisherigen EBIT-Schätzungen (die bereits zum Halbjahr angehoben worden seien) bestätigt, sie lägen nun innerhalb der neuen Prognosespanne des Unternehmens. Etwas abgesenkt hat das Researchhaus hingegen seine Umsatzerwartung für das laufende Jahr, woraus sich eine höhere geschätzte EBIT-Marge ergäbe.

Angepasst hat GBC zudem auch seine EBIT-Erwartung für 2016, womit die Analysten auf die am 02.11. gemeldete Mehrheitsbeteiligung an der Coristo GmbH reagiert haben.

Mit der Beteiligung tätige die CENIT AG nach Auffassung von GBC einen weiteren Schritt im Rahmen der „CENIT 2018“ – Strategie, indem nicht nur der Kundenkreis und die Beratungskompetenz erweitert, sondern auch das Eigensoftwaregeschäft weiter gestärkt würden.

Da die Erstkonsolidierung der Coristo erst zum 01.01.2016 erfolgen werde, rechnet GBC erst für 2016 mit Umsatz- und Ergebniseffekten der Transaktion und kalkuliert mit einem Umsatzbeitrag von 1,5 Mio. Euro und einer 30-prozentigen EBIT-Marge der neuen Beteiligung.

Insgesamt bestätigen die 9-Monatszahlen nach Ansicht von GBC, dass die CENIT AG unverändert auf dem Weg sei, die gesteckten Mittelfristziele zu erreichen. Dabei stünden insbesondere die Stärkung des Eigensoftwareanteils sowie die Steigerung der EBIT-Marge in Richtung der 10 Prozent-Marke im Mittelpunkt. Auf Basis der überarbeiteten Schätzungen für 2016 haben die Analysten ihr Kursziel von bisher 19,00 Euro auf nunmehr 20,50 Euro nach oben angepasst, das Rating „Kaufen“ habe damit weiter Bestand.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu CENIT AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

Beta Systems Software AG: Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn 12.08.2022

Die Beta Systems Software AG sei laut SMC-Research auf dem besten Weg, im laufenden Geschäftsjahr neue Umsatz- und Gewinnrekorde zu erzielen. Eine Unternehmensprognose für das nächste Jahr werde für September erwartet. Bis dahin ... » weiterlesen

PNE: Nach Kursschub fair bewertet 12.08.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe die PNE AG von den aktuell hohen Strompreisen in der Stromerzeugung stark profitiert und zudem die Projektpipeline kräftig ausgebaut. Da die Aktie darauf mit hohen Kurszuwächsen reagiert habe, sieht ... » weiterlesen

Masterflex: Erwartungen der Analysten übertroffen 12.08.2022

Die Masterflex SE habe nach Darstellung von SMC-Research mit sehr guten HJ-Zahlen überzeugt. Daraufhin hat der SMC-Analyst Adam Jakubowski seine Schätzungen wie auch das Kursziel angehoben und das „Buy“-Urteil ... » weiterlesen

DAX: Keine Entwarnung - aber ein Hoffnungsschimmer 09.08.2022

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.Weiterlesen auf value-stars.de   ... » weiterlesen

Öl: Baldige Trendwende? 07.07.2022

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.Die Energiestoffe bleiben ein Brennpunkt der aktuellen Krise. Russland setzt West- und Mitteleuropa mit reduzierten Gaslieferungen unter Druck und ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -